Abo
  • Services:
Anzeige
Bild aus "Murks? Nein Danke."
Bild aus "Murks? Nein Danke." (Bild: Murks? Nein Danke.)

Kurzsichtiges Profitdenken

Hinter dieser Vorgehensweise stecke "kurzsichtiges Profitdenken".

Anzeige

Mit dem neuen HTV-Life-Gütesiegel seien zwei Receiver-Modelle von Technisat ausgezeichnet worden. Untersucht wurden die mechanische Belastbarkeit der Bedienelemente und negative Auswirkung von Wärmenestern. Dazu kamen Lebensdauerprüfungen unter Extrembedingungen.

Mittels Röntgenuntersuchung, Rasterelektronenmikroskopie und Infrarotspektroskopie wurde auf mögliche absichtliche Sollbruchstellen hin untersucht. In dem Testhaus sind 170 Mitarbeiter aktiv.

Der Umweltausschuss des Bundestages hatte am 15. Mai 2013 mit der Mehrheit der Regierungsfraktionen entschieden, dass es in Deutschland keine gesetzliche Mindestnutzungsdauer für technische Geräte geben soll. SPD und Grüne enthielten sich der Stimme. Die Partei Die Linke hatte zur Schonung von Ressourcen die künstliche Verkürzung der Lebensdauer von Produkten verbieten wollen. Ihre Bundestagsfraktion forderte eine gesetzliche Mindestnutzungsdauer für in Deutschland auf den Markt gebrachte Produkte. Geplante Obsoleszenz sollte damit nicht mehr erlaubt sein.

Ein Techniker des TV-Reparaturunternehmens aus Berlin sagte Golem.de im Jahr 2012, dass die teuren, großen LCD- und Plasmafernseher oft nach drei bis vier Jahren kaputt seien. Er bringt besonders klar auf den Punkt, was auch viele andere Reparaturdienstleiter sagen: "Die halten drei bis vier Jahre, bei einem durchschnittlichen Gebrauch von fünf Stunden täglich. Wenn sie noch intensiver genutzt werden, ist die Lebensdauer noch kürzer. Das ist unabhängig von der Marke so, egal ob Toshiba, Sony, Samsung oder Philips. Die sind alle so gebaut, dass sie schnell kaputtgehen." Es gebe aber auch gute Modelle mit einer langen Lebensdauer. Diese zu finden, sei reine Glückssache.

 Geplante Obsoleszenz: Wo die Sollbruchstellen in der Elektronik liegen

eye home zur Startseite
KampfJoghurt 02. Mär 2015

Wenn ich mir hier alle Kommentare (auch aus parallel Threads) so durchlese, finde ich es...

dawidheftman 02. Sep 2014

Dawid Heftman gibt einen tiefen Einblick in die Reparaturszene sowie die damit verbundene...

caenyon 30. Jul 2013

hmm, da der Trend ja doch eindeutig zu Notebooks geht und auch optische Laufwerke (für...

hackCrack 29. Jul 2013

10bar Kompressor FTW! xD

Wohlhabender... 25. Jul 2013

Tja, wer Behauptungen aufstellt, der muss sie eben auch Beweisen können. Vor Gericht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. über Nash Technologies, Böblingen
  3. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main
  4. SimCorp Central Europe, Bad Homburg (bei Frankfurt)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. 19,99€
  3. (-13%) 34,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Nur das Display ist ok.

    sofries | 03:29

  2. Re: Nein! Doch! Oh!

    Teebecher | 02:49

  3. Re: Irgendwie fehlen mir grade die interessanten...

    Furi | 02:45

  4. Re: 11 Jahre Support ...

    ChMu | 02:01

  5. Re: BANAAAAANAAAAA!

    User_x | 01:50


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel