Geoblocking: Netflix nennt Anzahl der VPN-Nutzer "belanglos"

VPN-Nutzer sind laut Netflix-Chef eine sehr kleine, aber recht lautstarke Minderheit, die kein Geoblocking will. Für die Ergebnisse des Streaming-Unternehmens hätten diese Kunden keine Bedeutung.

Artikel veröffentlicht am ,
Netflix-Hauptsitz
Netflix-Hauptsitz (Bild: Netflix)

Netflix erwartet keinen Rückgang bei den Nutzerzahlen durch die Blockade von VPN-Nutzern, die das Geoblocking des Streaming-Anbieters umgehen wollen. Das hat Unternehmenschef Reed Hastings gesagt. "Es ist eine sehr kleine, aber recht lautstarke Minderheit. Es ist also wirklich belanglos für uns, wie Sie in den Q1-Ergebnissen sehen können."

Stellenmarkt
  1. Technische Sachbearbeiterin / Technischer Sachbearbeiter Netzdesign - Baubetreuung und Planung (m/w/d)
    Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. IT Prozessmanager (m/w/d) Produktion und Druckstückmanagement
    Bayerische Versorgungskammer, München
Detailsuche

Es dürfte aber weniger an der geringen Zahl der VPN-Nutzer liegen, dass Netflix noch nicht mit einer Kündigungswelle konfrontiert ist, sondern daran, dass das Unternehmen es technisch einfach nicht schafft, sein Geoblocking durchzusetzen. Die VPN-Anbieter können die technischen Sperren immer wieder umgehen.

Das Unternehmen werde mit Technologien der Filmstudios sein Vorgehen gegen Proxys verstärken, hatte Hastings im Januar 2016 angekündigt. Es werde mit Proxy-Servern und Mechanismen zur Umgehung von Zugriffsbeschränkungen nicht mehr möglich sein, auf Inhalte zuzugreifen, die in der eigenen Region nicht verfügbar sind. Dies geschieht auf Druck der Filmstudios, die sich durch Geoblocking höhere Gewinne versprechen.

Laut Angaben der VPN-Betreiber bei Torrentfreak hat Netflix bisher statische IP-Adressen für seinen Geoblocking-Check genutzt. Dies konnten Proxy- und VPN-Betreiber relativ einfach umgehen, indem der Traffic auf sichere IP-Adressen umgeleitet wurde. Seit kurzem überprüft Netflix aber flexibel hunderte Domains. Dies zu umgehen, wird für die VPN-Betreiber immer aufwendiger und teurer.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Gründe haben die Nutzer allemal, auf das US-Angebot von Netflix zuzugreifen: So bietet Netflix Deutschland derzeit laut inoffiziellen Angaben 1.550 Filme und Serien an. In den USA sind es 4.335 Filme und 1.197 Serien, insgesamt 5.532 Titel. Das Unternehmen macht selbst keine genauen Angaben zur Anzahl der verfügbaren Filme und Serien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

PiranhA 22. Apr 2016

Nicht Netflix verspricht sich mehr Einnahmen, sondern die Rechteinhaber. Und auch nicht...

neocron 21. Apr 2016

Wie genau moechtest du das festmachen? Woran? Wie moechtest du das ueberpruefen? Willst...

neocron 21. Apr 2016

nein, hat man nicht, es wurde VPN Nutzung so untersagt ... Das haette man auch ohne...

jude 21. Apr 2016

... der Aufwand einen Videostream mit VPN in die USA zu tunneln ist höher als sich das...

Muhaha 21. Apr 2016

Genau DAS ist ja der Knackpunkt. Es geht nicht um tatsächlich erfolgte Umsatzverluste...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /