Abo
  • Services:
Anzeige
Netflix hält sich beim Geoblocking ganz an die Vorgaben der Filmindustrie.
Netflix hält sich beim Geoblocking ganz an die Vorgaben der Filmindustrie. (Bild: Netflix)

Geoblocking: Netflix gewinnt im Kampf gegen Unblocker und VPN

Netflix hält sich beim Geoblocking ganz an die Vorgaben der Filmindustrie.
Netflix hält sich beim Geoblocking ganz an die Vorgaben der Filmindustrie. (Bild: Netflix)

Netflix ist so engagiert im Kampf gegen Proxys und VPNs, die das Geoblocking umgehen, dass mindestens zwei Anbieter bereits aufgegeben haben. Doch einige machen weiter.

Netflix ist bei seinem Kampf gegen Proxys und VPNs zur Umgehung des Geoblocking offenbar erfolgreich. Das berichtet der kanadische Nachrichtensender CBC. Mehrere Anbieter von Umgehungsdiensten haben aufgegeben.

Anzeige

So erklärte der australische Anbieter uFlix, seine Dienste einzustellen. "Leider wird jedes Mal, wenn wir ein neues Netzwerk einrichten oder eine Abhilfe finden, innerhalb von Stunden wieder blockiert", hieß es in einem Blog-Post. Im März hatte uFlix noch erklärt, auf keinen Fall nachgeben zu wollen.

Auch Unblock-Us mit Sitz auf Barbados schafft es nicht mehr, das Geoblocking zu umgehen, berichtet CBC unter Berufung auf den Technologieanalysten Patrick O'Rourke, der den Dienst genutzt hatte.

NordVPN gibt nicht auf

Dagegen gibt es Anbieter wie NordVPN, die weiter für die Umgehungsdienste werben.

Der Streaminganbieter werde mit Technologien der Filmstudios sein Vorgehen gegen Proxys verstärken, hatte Netflix-Chef Reed Hastings im Januar 2016 angekündigt. Es werde mit Proxy-Servern und Mechanismen zur Umgehung von Zugriffsbeschränkungen nicht mehr möglich sein, auf Inhalte zuzugreifen, die in der eigenen Region nicht verfügbar sind. Dies geschehe auf Druck der Filmstudios, die sich durch Geoblocking höhere Gewinne versprechen. Wegen des Rechteverkaufs an lokale Fernsehsender und Pay-TV-Anbieter sind einige Serien oft erst Jahre nach dem Erscheinen in den USA per Streaming im Ausland verfügbar.

Gründe haben die Nutzer im Ausland, auf das US-Angebot von Netflix zuzugreifen: So bietet Netflix Deutschland derzeit laut inoffiziellen Angaben 1.550 Filme und Serien an. In den USA sind es 4.335 Filme und 1.197 Serien, insgesamt 5.532 Titel. Das Unternehmen macht selbst keine genauen Angaben zur Anzahl der verfügbaren Filme und Serien.


eye home zur Startseite
User_x 19. Okt 2016

mensch... die amis wollen uns vor der amerikanisierung uns us-kultur schützen...wie...

PiranhA 19. Okt 2016

Ich vermute mal das wird eher bei den Smart-DNS Diensten angewandt. Bei VPN wird man wenn...

FreiGeistler 18. Okt 2016

Derjenige der das hochlädt ist der wahre Schmarotzer und sollte als einziger Haftbar...

PiranhA 18. Okt 2016

Manche Sachen gibt es scheinbar auch bei Crunchyroll, welches halt nicht bei werstreames...

mnementh 18. Okt 2016

Und wäre es kein Open Source würde der Fehler weiterhin bestehen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Unfallkasse Baden-Württemberg, Karlsruhe, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. mateco GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (-24%) 12,99€
  3. 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Quantencomputer

    Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums

  2. Gespräche mit Musik-Labels

    Tesla will eigenen Musikstreamingdienst starten

  3. MacOS High Sierra

    Apple blockiert Kernel-Extensions von Drittanbietern

  4. Youtube VR180

    Neues Kombi-Filmformat für 360-Grad- und Standardvideos

  5. Elektromobilität

    Porsche will jedes zweite Fahrzeug als E-Auto verkaufen

  6. Messenger-Dienste

    Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

  7. Zahlungsabwickler

    Start-Up Stripe kommt nach Deutschland

  8. Kaspersky

    Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde

  9. EA Sports

    NHL 18 soll Hockey der jungen Spielergeneration bieten

  10. Eviation

    Alice fliegt elektrisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Re: Vorverurteilung?

    thecrew | 08:44

  2. Re: Gegenangriff.

    Rulf | 08:44

  3. Re: Was fehlt sind echte Pokemonkämpfe

    mnementh | 08:44

  4. Re: Und wieder mal die SPD

    krakos | 08:44

  5. Re: Kreative...

    Jens Schellhase | 08:42


  1. 09:00

  2. 08:53

  3. 07:41

  4. 07:29

  5. 07:16

  6. 19:16

  7. 18:35

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel