Abo
  • Services:
Anzeige
Netflix hält sich beim Geoblocking ganz an die Filmindustrie.
Netflix hält sich beim Geoblocking ganz an die Filmindustrie. (Bild: Netflix)

Geoblocking: Netflix blockt deutsche Nutzer wegen falschen VPN-Verdachts

Netflix hält sich beim Geoblocking ganz an die Filmindustrie.
Netflix hält sich beim Geoblocking ganz an die Filmindustrie. (Bild: Netflix)

Wenn der Provider ein VPN einsetzt, kann der Nutzer kein Netflix in Deutschland mehr bekommen. Die Erfahrung musste ein Journalist machen. Der Netflix-Kundendienst räumt ein, dass dann die Nutzer des Providers blockiert würden.

Netflix blockiert Nutzer wegen des Einsatzes von VPNs, auch wenn der Provider es einsetzt. Das berichtet der betroffene Journalist Caspar Clemens Mierau, der das Blog Leitmedium.de betreibt, bei Twitter:. "Seit mehreren Tagen kann ich @NetflixDE nicht nutzen, weil es behauptet, ich würde Unblocker/Proxy nutzen."

Anzeige

Das Problem trat erst nach dem Wechsel des Providers auf. Im Chat mit dem Netflix-Kundendienst wurde das Problem klarer: "Wir blocken uns bekannte VPN/Proxydienste, (...) es können aber wohl Kunden betroffen sein, die solche Sachen nicht einsetzen, wenn der Internetanbieter, von denen Sie ihre IP bekommen, eben seinen Verkehr über einen dieser Dienste routet."

Der Kundendienstmitarbeiter forderte Mierau auf, seinen Provider Colt Technology Services zu bitten, ihm ein anderes DNS zur Verfügung zu stellen, falls mehrere vorhanden seien.

Netflix hat den Bericht auf Anfrage von Golem.de nicht kommentiert. Colt Technology Services war bisher für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Gründe für Streaming aus den USA

Der Streaminganbieter werde mit Technologien der Filmstudios sein Vorgehen gegen Proxys verstärken, hatte Netflix-Chef Reed Hastings Hastings im Januar 2016 angekündigt. Es werde mit Proxy-Servern und Mechanismen zur Umgehung von Zugriffsbeschränkungen nicht mehr möglich sein, auf Inhalte zuzugreifen, die in der eigenen Region nicht verfügbar sind. Dies geschehe auf Druck der Filmstudios, die sich durch Geoblocking höhere Gewinne versprechen. Wegen des Rechteverkaufs an lokale Fernsehsender und Pay-TV-Anbieter sind einige Serien oft erst Jahre nach dem Erscheinen in den USA per Streaming im Ausland verfügbar.

Gründe haben die Nutzer allemal, auf das US-Angebot von Netflix zuzugreifen: So bietet Netflix Deutschland derzeit laut inoffiziellen Angaben 1.550 Filme und Serien an. In den USA sind es 4.335 Filme und 1.197 Serien, insgesamt 5.532 Titel. Das Unternehmen macht selbst keine genauen Angaben zur Anzahl der verfügbaren Filme und Serien.

Nachtrag vom 6. Juli 2016, 13:47 Uhr

Netflix hat Mierau wieder freigegeben. Von Colt Technology Services hatte er die Nachricht erhalten, dass der Betreiber Netflix um Entsperrung gebeten, aber kein Feedback erhalten habe.


eye home zur Startseite
Snoozel 06. Jul 2016

Jo, mein Brötchengeber auch. Sämtlicher Internet-Traffic geht mit über die MPLS nach...

PiranhA 06. Jul 2016

Wenn Netflix zB die Latenz misst und du bist der einzige mit einer Antwortzeit jenseits...

MüllerWilly 06. Jul 2016

Wie stehts eigentlich zum Thema VPN und HOLA? Wie hoch ist die Abmahngefahr wenn man HOLA...

MüllerWilly 06. Jul 2016

Das sehe ich auch so. Natürlich ist es schade, daß vieles an Content fehlt und natürlich...

tibrob 06. Jul 2016

Wo ist das Problem? Wenn's dir nicht passt, brauchst du es ja nicht benutzen bzw...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Daimler AG, Fellbach
  3. OHB System AG, Oberpfaffenhofen Raum München
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 77,00€
  2. und DOOM gratis erhalten
  3. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. FTTH

    M-net-Glasfaserkunden nutzen 120 GByte pro Monat

  2. Smartphone

    Google behebt Bluetooth-Problem beim Pixel

  3. 1.500 ppi

    Samsung soll Headset mit dreifacher Rift-Pixeldichte planen

  4. Hollywood

    Filmstudios wollen Filme kurz nach Kinostart streamen

  5. Chrome

    Google plant drastische Maßnahmen gegen Symantec

  6. Android O im Test

    Oreo, Ovomaltine, Orange

  7. Hannover

    Pavillons für die Sommer-Cebit sind schon ausgebucht

  8. Corsair One Pro

    Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

  9. Datenschutz

    US-Provider dürfen private Nutzerdaten ungefragt verkaufen

  10. DVB-T2

    Freenet TV gibt es auch als monatliches Abo



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Countdown für Andromeda
  2. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda
  3. Mass Effect Abflugtermin in die Andromedagalaxie

  1. Re: Also ich zahle ja...

    deprssivum | 14:54

  2. Re: DVBT2 DOA

    howe | 14:54

  3. Re: Hoffentlich....

    david_rieger | 14:54

  4. Re: Ernsthafte frage: Wo gab es das schon bei...

    No name089 | 14:54

  5. Re: Richtig so

    jeegeek | 14:53


  1. 14:56

  2. 14:24

  3. 14:09

  4. 12:47

  5. 12:30

  6. 11:58

  7. 11:46

  8. 11:36


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel