• IT-Karriere:
  • Services:

Genovation GXE: Neue Elektro-Corvette schafft 340 km/h

Genovation hat mit seiner vollelektrischen Corvette den eigenen Rekord gebrochen und eine Endgeschwindigkeit von 340 km/h erreicht. Das Elektroauto soll es ab 2020 auch zu kaufen geben - wahlweise mit Automatikgetriebe oder mit Handschaltung.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Genovation GXE
Genovation GXE (Bild: Genovation)

Die amerikanische Firma Genovation Cars hat eine neue GXE als Prototyp vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine umgebaute Chevrolet C7 Corvette Grand Sport, die rein elektrisch fährt und nach einem Umbau 340 km/h erreicht, nachdem im letzten Jahr damit eine Endgeschwindigkeit von 335 km/h erzielt wurde.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, München

Bisher gibt es das Supercar nicht zu kaufen, doch das soll sich ab 2020 ändern. Dann soll es neben dem Prototypen auch ein Serienmodell geben. Das Unternehmen erprobt seit 2016 umgebaute Corvettes mit Elektromotor und kam damit zunächst nur auf eine Geschwindigkeit von 300 km/h, steigerte dann jedoch Jahr für Jahr die Endgeschwindigkeit.

Das Fahrzeug ist mit einem manuellen Sieben-Gang-Getriebe ausgestattet und soll es optional auch mit Paddelschaltung und Acht-Gang-Automatik geben. Die Reichweite ist allerdings recht gering. Das Unternehmen gibt an, dass die Genovation GXE auf 280 km Reichweite mit einer Akkuladung komme. Das wird jedoch kaum der Wert sein, den das Fahrzeug bei Höchstgeschwindigkeit zurücklegen kann. Der Hersteller ist sicher, dass durch eine weitere Optimierung die Endgeschwindigkeit noch erhöht werden kann und hat gleich einen neuen Rekordversuch angekündigt.

Limitierte Produktion geplant

Die Genovation GXE soll es für einen Preis von 750.000 US-Dollar geben, wobei der Hersteller nur 75 Stück bauen will.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. 14,99€
  3. 9,49€
  4. (-72%) 16,99€

lestard 28. Dez 2019 / Themenstart

Keine Ahnung, was ich angeblich mit was abwerte. Ich will darauf hinaus, dass es keine...

kuroyi 27. Dez 2019 / Themenstart

Fun Fact: Der C_Two hat sogar vier Getriebe: Je eins pro Rad. Die für die hinteren Räder...

Glitti 27. Dez 2019 / Themenstart

Ladevolumen ist aber nicht alles. Wie weiter oben schon geschrieben wurde, hast du im...

ibsi 26. Dez 2019 / Themenstart

In welchem Deutschland fährst du? Hier stehen ALLE schilder (100, 80, 70, 50, 30...

FreiGeistler 26. Dez 2019 / Themenstart

Genau. Für was gleich noch mal? Tipp: Überdimensionierte Maschinen erzeugen mehr Gewinn.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /