Abo
  • IT-Karriere:

Genovation GXE: Neue Elektro-Corvette schafft 335 km/h

Das Elektroauto Genovation GXE kommt auf eine Endgeschwindigkeit von 335 km/h und kann mit einer Handschaltung oder mit einem Automatikgetriebe geordert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Genovation GXE
Genovation GXE (Bild: Josh Scott/Genovation)

Die amerikanische Firma Genovation Cars hat eine neue GXE vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine umgebaute Chevrolet C7 Corvette Grand Sport, die rein elektrisch fährt und 335 km/h erreichen soll.

  • Genovation GXE (Bild: Josh Scott/Genovation)
  • Genovation GXE (Bild: Josh Scott/Genovation)
  • Genovation GXE (Bild: Josh Scott/Genovation)
  • Genovation GXE (Bild: Josh Scott/Genovation)
Genovation GXE (Bild: Josh Scott/Genovation)
Stellenmarkt
  1. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Die GXE verfügt über zwei Elektromotoren, die die Hinterräder antreiben. Sie sollen rund 790 PS haben und ein Drehmoment von rund 950 Newtonmetern erzielen. Die Motoren sind im vorderen Teil des Autos, wo sich sonst der Verbrennungsmotor der Corvette befindet.

Im Gegensatz zu anderen Elektroautoherstellern verzichtet Genovation bei der GXE nicht auf ein Getriebe. Das Fahrzeug ist entweder mit einem Sieben-Gang-Schaltgetriebe oder mit einem Acht-Gang-Schaltautomatikgetriebe erhältlich, wobei der Fahrer mit beiden in der Lage sein soll, in weniger als drei Sekunden eine Geschwindigkeit von 100 km/h zu erreichen.

Fünf Akkupakete mit insgesamt 61,6 kWh Speicherkapazität verteilen sich über das gesamte Fahrzeug, um die Balance und Gewichtsverteilung zu optimieren. Der GXE soll dadurch eine annähernd 50:50-Gewichtsverteilung erreichen. Das Gesamtgewicht des Wagens beträgt 1.859 kg. Das sind etwa 317 kg mehr gegenüber der Corvette mit Verbrennungsmotor.

Genovation sagt, dass das Auto eine Reichweite von rund 280 km hat, wenn es normal gefahren wird. Wie weit es bei höchster Geschwindigkeit kommt, verriet der Hersteller lieber nicht.

Das Fahrzeug ist mit Carbon-Keramik-Bremsen ausgerüstet. Auch die Karosserie und das Interieur wurden stark überarbeitet. So wurden die klassischen runden Corvette-Rückleuchten verwendet.

Die Genovation GXE soll nur 75 Mal gebaut werden. Der Umbau kostet 750.000 US-Dollar. Dazu kommen die Kosten für die Chevrolet C7 Corvette Grand Sport von mindestens 65.500 US-Dollar.

Genovation hat zuvor die elektrische GEE gebaut, die auf der Corvette Z06 basiert und einen Geschwindigkeitsrekord für ein straßenzugelassenes Elektroauto mit 300 km/h aufstellte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 14,99€
  2. 2,19€
  3. 4,32€
  4. 1,12€

Anonymer Nutzer 12. Jan 2018

Tja, Froschgesicht, ich habe aufzeigen wollen, dass vergleichbare Fahrzeuge, die auch...

maxule 11. Jan 2018

Ist doch eine ideale Gelegenheit für Hersteller, die beliebte Forschung in der...

zonk 11. Jan 2018

Wohl trotzdem eher nicht :D


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich

Wir haben Microsofts Surface Headphones und die Jabra Elite 85h bei der ANC-Leistung verglichen. Für einen besseren Vergleich zeigen wir auch die besonders leistungsfähigen ANC-Kopfhörer von Sony und Bose, die WH-1000XM3 und die Quiet Comfort 35 II.

ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

    •  /