Abo
  • Services:

Genovation: Elektrische Corvette bricht Rekord

Die umgebaute Corvette Genovation GXE hat einen neuen Rekord für Elektroautos eingefahren. Auf einer Meile erreichte sie aus dem Stand eine Geschwindigkeit von 306,42 km/h.

Artikel veröffentlicht am ,
Corvette Genovation GXE
Corvette Genovation GXE (Bild: Genovation Cars)

Eine umgebaute Corvette Z06, deren Verbrennungsmotor durch Elektromotoren ersetzt wurde, hat aus dem Stand eine Geschwindigkeit von 306,42 km/h auf einer Distanz von einer Meile (1,609 km) erreicht. Im Juli 2016 hatte der ebenfalls von Genovation aufgestellte Rekord bei 304,97 km/h gelegen. Die stehende Meile ist in den USA ein populärer Wettbewerb, bei dem ein Auto aus dem Stand innerhalb einer Meile auf die höchstmögliche Geschwindigkeit beschleunigt.

Stellenmarkt
  1. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. EUCHNER GmbH + Co. KG, Leinfelden-Echterdingen/Stuttgart

2016 hatte Genovation mit einer umgebauten C6 Corvette eine Geschwindigkeit von 205,6 Meilen pro Stunde (etwa 330 km/h) erreicht. Im Jahr davor knackte der Tuner Genovation mit dem Modell bereits die Grenze von 300 km/h. In der Rekord-Corvette wurden ein Akku mit 44 kWh und zwei Elektromotoren mit ungefähr 600 PS verbaut. Das sind 100 PS mehr als in der Serienversion des Fahrzeugs mit Verbrennermotor.

Der Hersteller will eine Kleinserie des Fahrzeugs verkaufen. Eine umgebaute Corvette soll 750.000 US-Dollar kosten und Ende 2019 aufgeliefert werden. Wie es um die Vorreservierungen steht, wurde bisher nicht mitgeteilt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 27,99€
  4. 20,99€ - Release 07.11.

ArcherV 05. Mär 2017

Welche Modelle? Opel hatte einige Modelle ohne Vollverzinkung, die waren ziemlich...

Nec 05. Mär 2017

Aber die Geschwindigkeit nach einer Meile ist in diesem Fall eben nicht besonders...

neocron 27. Feb 2017

aha ... smiley hast du uebersehen nehme ich an ... aber danke fuer die ernste...

vlad_tepesch 27. Feb 2017

der zu überwindende Luftwiderstand steigt trotzdem nicht linear sondern quadratisch mit...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /