Genesis GV60: Hyundai kündigt Gesichtserkennung für Elektro-SUV an

Die zu Hyundai gehörende Automarke Genesis stattet ihren Elektro-SUV GV60 mit Gesichtserkennung aus - und macht Schlüssel damit überflüssig.

Artikel veröffentlicht am , Manuel Bauer
Der Genesis GV60 lässt sich dank Gesichtserkennung und Fingerabdrucksensor ohne Schlüssel fahren.
Der Genesis GV60 lässt sich dank Gesichtserkennung und Fingerabdrucksensor ohne Schlüssel fahren. (Bild: Genesis)

Das koreanische Automobilunternehmen Hyundai hat laut der Tageszeitung The Korean Herald ein Gesichtserkennungssystem für den Elektro-SUV GV60 angekündigt. Das System soll Personen anhand biometrischer Merkmale automatisiert identifizieren und ihnen entsprechenden Zugriff auf das Fahrzeug gewähren sowie personalisierte Profile laden. Der Wagen soll noch 2021 unter der hauseigenen Luxusmarke Genesis auf den Markt kommen.

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Architect Electronics & Innovation (m/w/d)
    Silver Atena GmbH, Stuttgart
  2. Fachbereichsleiter Rohdatenaufbereitung (w/m/d) Expert-Cyber-Security-Specia- list
    Gemeinsames Kompetenz- und Dienstleistungszentrum der Polizei, Leipzig
Detailsuche

Die Face Connect genannte Gesichtserkennung basiert auf einer Nahinfrarotkamera und soll auch bei schlechten Licht- und Wetterverhältnissen sowie nachts zuverlässig funktionieren. Das System unterscheidet zwischen bis zu zwei registrierten Nutzern und passt Einstellungen wie Sitzhöhe, Lenkradposition, Außenspiegel sowie Headup-Display und Infotainment automatisch an die erkannte Person an.

Als besonders praktisch soll sich die Gesichtserkennung in Situationen erweisen, in denen der Autoschlüssel besser nicht mitgenommen werden sollte - etwa beim Schwimmen oder beim Joggen. In solchen Fällen kann der Schlüssel im Auto oder gleich ganz zu Hause gelassen werden und die Ver- und Entriegelung des Fahrzeugs ausschließlich via Gesichts-Scan erfolgen.

Fingerabdrucksensor ergänzt Gesichtserkennung

Gesichter und Nutzungsprofile lassen sich verschlüsselt direkt im Auto speichern und bei Bedarf auch schnell wieder löschen. Ergänzend zu Face Connect verbaut Hyundai im GV60 das sogenannte Fingerprint Authentication System. Das ermöglicht es, den Wagen per Fingerabdruck-Scanner zu starten. Zudem lassen sich darüber Zahlungen vom Auto aus tätigen.

Elektromobilität: Grundlagen und Praxis
Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Neben dem Plus an Komfort erhofft sich Genesis vom Einsatz der biometrischen Wagensteuerung eigenen Angaben zufolge ein stärkeres Gefühl der Verbindung zwischen Fahrern und dem Fahrzeug. Das Unternehmen geht davon aus, dass insbesondere Face Connect das Nutzungserlebnis nachhaltig beeinflussen wird.

Der GV60 ist Genesis' erster vollelektrischer Kompakt-SUV und basiert auf Hyundais Electric-Global Modular Platform (E-GMP) - ebenso wie der Kia EV6 und Hyundais Ioniq 5, denen er recht ähnlich sieht. Der etwa 4,60 Meter lange Wagen soll als Premium-E-Auto in einer Liga mit Teslas Model Y und Audis Q4 E-Tron spielen. 2021 bietet Genesis seine Autos erstmals auch auf dem deutschen Markt an. Der GV60 erscheint voraussichtlich im Herbst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /