Abo
  • Services:

Generalüberholt: Amazon verkauft gebrauchte und geprüfte Elektronikprodukte

Der Onlinehändler Amazon bietet neuerdings auch gebrauchte und geprüfte Elektronikprodukte an. Ausgewählte Marketplace-Händler können ebenfalls solche Produkte verkaufen. Die Warehouse-Deals werden parallel weiter angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon handelt mit generalüberholten Gebrauchtartikeln.
Amazon handelt mit generalüberholten Gebrauchtartikeln. (Bild: Bruno Vincent/Getty Images)

Amazons neue Rubrik namens "Zertifiziert und generalüberholt" ergänzt die bisherigen Warehouse Deals des Online-Kaufhauses. In beiden Rubriken werden gebrauchte Produkte verkauft, allerdings gibt es für Käufer erhebliche Unterschiede. Im etablierten Warehouse-Deals-Bereich wird vor allem an Amazon zurückgeschickte Ware verkauft und Käufer haben generell keine Herstellergarantie, sondern nur die gesetzliche Gewährleistung. Zudem muss die Ware nicht zwingend neuwertig sein.

Generalüberholte Geräte mit Garantie

Stellenmarkt
  1. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt an der Weinstraße (Home-Office möglich)
  2. Hays AG, Ludwigsburg

In der Rubrik "Zertifiziert und generalüberholt" gibt es hingegen eine Garantie von einem Jahr, die abhängig vom Produkt vom Verkäufer oder Hersteller getragen wird. Außerdem werden hier alle möglichen gebrauchten Produkte angeboten und nicht nur solche, die Amazon-Kunden zurückgeschickt haben. Vor dem Weiterverkauf werden alle Produkte generalüberholt, das ist bei den Warehouse-Artikeln ebenfalls nicht der Fall.

Die zertifizierten und generalüberholten Produkte wurden technisch geprüft und mit dem Zustand "wie neu" eingestuft. Alle Produkte sollen auch äußerlich keine sichtbaren Fehler enthalten, die in einem Abstand von etwa 30 cm mit dem bloßen Auge erkennbar wären. Außerdem soll alles relevante Zubehör beiliegen. Falls es bei einzelnen Produkten Abweichungen davon gibt, würden diese klar benannt.

Auch Marketplace-Händler zugelassen

Auch Marketplace-Händler können über die neue Rubrik etwas verkaufen, während in den Warehouse-Deals nur Amazon als Verkäufer auftritt. Nach Angaben der Plattform sind nur ausgewählte Marketplace-Händler zugelassen, die entsprechend geprüfte Gebrauchtgeräte anbieten dürfen.

Sowohl bei der neuen Rubrik als auch bei den Warehouse-Deals kann es passieren, dass bereits gebrauchte Produkte teurer als die betreffenden Neugeräte angeboten werden. Käufer sollten sich also nicht darauf verlassen, dass solche Geräte immer günstiger als vergleichbare Neugeräte sind.

Generell gelten für alle Gebrauchtartikel die bei Amazon üblichen Rückgaberegularien. Hier gibt es im Unterschied zu neuen Geräten also keine Unterschiede.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. DOOM + Dishonored 2 PS4 für 18€)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 315€/339€ (Mini/AMP)
  4. 49,98€

ramrod 31. Okt 2016

Gibt es da was genaueres zu ? Zahlen, Quoten, Mails anderer User?

HaMa1 31. Okt 2016

Bei eBay kaufen Leute regelmäßig gebrauchte Produkte für höhere Preise als den Neupreis...

AllDayPiano 31. Okt 2016

Wer denkt Hersteller platzierten Elkos an warmen teilen damit die Kondensatoren schneller...

eXXogene 31. Okt 2016

Ich würde mal vermuten das sie Firmen wie Rebuy das aufarbeiten überlassen.

freddx12 31. Okt 2016

Diese Geräte haben ein volles Jahr Herstellergarantie und sie fallen unter das "Einfach...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test

Das X1 Extreme zeigt, dass auch größere Thinkpads gute Geräte sind. Es ist gerade in produktiven Anwendungen sehr flott und bringt die gewohnte Tastatur-Trackpoint-Kombination mit. Einziger Kritikpunkt: die träge Kühlleistung.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /