Abo
  • Services:
Anzeige
Gameloads.org
Gameloads.org (Bild: GVU)

Generalstaatsanwaltschaft Dresden Gameloads.org abgeschaltet

Das illegale Portal Gameloads.org ist offline. Laut Staatsanwaltschaft Dresden habe einer der mutmaßlichen Betreiber von 1load.net, gegen den die Polizei zuvor vorging, auch die Spieleplattform betrieben.

Anzeige

Das illegale Spieleportal Gameloads.org ist offline. Das gab die GVU (Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen) am 26. Juli 2013 bekannt. Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden habe einen Zusammenhang mit dem Vorgehen gegen die beiden mutmaßlichen Betreiber von 1load.net bestätigt. Nach Auskunft von Staatsanwalt Wolfgang Klein war der in Altenburg wohnhafte Beschuldigte nicht nur für 1load.net verantwortlich, sondern wird auch verdächtigt, Gameloads.org betrieben zu haben, erklärte die GVU.

Im Kino.to-Verfahren seien bereits Anhaltspunkte dazu gefunden worden, dass Verantwortliche unterschiedlicher illegaler Plattformen zusammenarbeiten würden. Daraus schlussfolgert die GVU: "Bei den Betreibern gewerblicher illegaler Medienportale handelt es sich um eine stark vernetzte Szene. Diese Szene (...) besteht nach unseren Analysen im harten Kern aus 100 bis 150 Personen, die in der Regel voneinander wissen oder sich auch näher kennen."

Gameloads.org wurde laut GVU Ende 2010 in Betrieb genommen. Zuletzt ermöglichte die Seite den illegalen Download von rund 2.800 aktuellen Games-Titeln für PC, Xbox 360, Playstation 3, PSP, Wii, Nintendo 3 DS sowie Nintendo DS. Die Dateien mit den gesuchten Inhalten waren auf Sharehostern wie Cloudzer, Netload, Uploaded, Putlocker und Share-Online gespeichert und konnten über die auf dem Portal eingetragenen Links heruntergeladen werden. Illegale Inhalte waren bei Gameloads.org nicht gespeichert.

Den Besuchern, von denen 81 Prozent aus Deutschland kamen, wurde Werbung eingeblendet, insbesondere für pornografische Angebote und Multiplayer-Erotik-Spiele.

Gameloads warb selbst damit, eine Alternative zu Gwarez zu sein. Gwarez war ein illegales Downloadportal, das Besuchern neben Spielen auch Filme und Anwendersoftware zugänglich machte. Dessen Betreiber wurde im Februar 2013 zu eineinhalb Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Als Bewährungsauflage hatte der Düsseldorfer 5.400 Euro zu zahlen.


eye home zur Startseite
Tobias Claren 23. Jun 2014

Exakt, die Schmarotzer sind hier die, die damit Geld verdienen..... .....und nicht der...

crmsnrzl 30. Jul 2013

Ich weiß zwar nicht ob und in welcher Branche du arbeitest. Aber ich wünsche dir von...

Neuro-Chef 29. Jul 2013

Vermutlich keine mit Wirkung. Das tue ich nicht. Übrigens werden wohl viele...

Icestorm 27. Jul 2013

BIST DU DES WAHNSINNS? Du meinst wirklich, man soll sich 3 ¤ aus den Rippen schneiden...

nn.max 27. Jul 2013

gekauft: Tribes Ascend, Kerbal Space Programm, Garry's Mod, Cubeworld, Minecraft...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wolfgang Westarp GmbH, Beckum
  2. BODYCOTE Deutschland GmbH, Düsseldorf
  3. BAGHUS GmbH, München
  4. über Ratbacher GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€ (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Xbox 360 Controller für Windows USB 19,99€, Samsung...
  3. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. MSI WS60-6QJE316H11 Workstation mit 15.6"-UHD-Display, E3...

Folgen Sie uns
       


  1. Handy-Klassiker

    HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück

  2. Galaxy Tab S3 im Hands on

    Samsung präsentiert Oberklasse-Tablet mit Eingabestift

  3. Galaxy Book im Hands on

    Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer

  4. Mobilfunk

    "5G muss weit mehr als LTE bieten"

  5. UHS-III

    Neuer (Micro-)SD-Karten-Standard schafft über 600 MByte/s

  6. Watch 2 im Hands on

    Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten

  7. LG G6 im Hands on

    Schlankes Smartphone hat zwei Kameralinsen

  8. P10 und P10 Plus im Hands on

    Huaweis neues P10 kostet 600 Euro

  9. Mobilfunk

    Nokia bringt Vorstandard 5G-Netzwerkausrüstung

  10. Blackberry Key One im Hands on

    Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  1. Re: Endlich keine Software-Buttons mehr nötig ...

    nolonar | 20:27

  2. Re: Theoretischer vs. praktischer Wert

    ChMu | 20:27

  3. Was ist denn das bitte?

    AllDayPiano | 20:26

  4. 50 Euro, hoffentlich nur UVP

    1nformatik | 20:19

  5. Re: Das Samsung sich überhaupt noch traut...

    George99 | 20:17


  1. 20:15

  2. 19:00

  3. 19:00

  4. 18:45

  5. 18:10

  6. 17:48

  7. 15:49

  8. 14:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel