• IT-Karriere:
  • Services:

Generalstaatsanwaltschaft Dresden: Gameloads.org abgeschaltet

Das illegale Portal Gameloads.org ist offline. Laut Staatsanwaltschaft Dresden habe einer der mutmaßlichen Betreiber von 1load.net, gegen den die Polizei zuvor vorging, auch die Spieleplattform betrieben.

Artikel veröffentlicht am ,
Gameloads.org
Gameloads.org (Bild: GVU)

Das illegale Spieleportal Gameloads.org ist offline. Das gab die GVU (Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen) am 26. Juli 2013 bekannt. Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden habe einen Zusammenhang mit dem Vorgehen gegen die beiden mutmaßlichen Betreiber von 1load.net bestätigt. Nach Auskunft von Staatsanwalt Wolfgang Klein war der in Altenburg wohnhafte Beschuldigte nicht nur für 1load.net verantwortlich, sondern wird auch verdächtigt, Gameloads.org betrieben zu haben, erklärte die GVU.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Dortmund,Düsseldorf
  2. mahl gebhard konzepte Landschaftsarchitekten BDLA Stadtplaner Partnerschaftsgesellschaft mbB, München

Im Kino.to-Verfahren seien bereits Anhaltspunkte dazu gefunden worden, dass Verantwortliche unterschiedlicher illegaler Plattformen zusammenarbeiten würden. Daraus schlussfolgert die GVU: "Bei den Betreibern gewerblicher illegaler Medienportale handelt es sich um eine stark vernetzte Szene. Diese Szene (...) besteht nach unseren Analysen im harten Kern aus 100 bis 150 Personen, die in der Regel voneinander wissen oder sich auch näher kennen."

Gameloads.org wurde laut GVU Ende 2010 in Betrieb genommen. Zuletzt ermöglichte die Seite den illegalen Download von rund 2.800 aktuellen Games-Titeln für PC, Xbox 360, Playstation 3, PSP, Wii, Nintendo 3 DS sowie Nintendo DS. Die Dateien mit den gesuchten Inhalten waren auf Sharehostern wie Cloudzer, Netload, Uploaded, Putlocker und Share-Online gespeichert und konnten über die auf dem Portal eingetragenen Links heruntergeladen werden. Illegale Inhalte waren bei Gameloads.org nicht gespeichert.

Den Besuchern, von denen 81 Prozent aus Deutschland kamen, wurde Werbung eingeblendet, insbesondere für pornografische Angebote und Multiplayer-Erotik-Spiele.

Gameloads warb selbst damit, eine Alternative zu Gwarez zu sein. Gwarez war ein illegales Downloadportal, das Besuchern neben Spielen auch Filme und Anwendersoftware zugänglich machte. Dessen Betreiber wurde im Februar 2013 zu eineinhalb Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Als Bewährungsauflage hatte der Düsseldorfer 5.400 Euro zu zahlen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Tobias Claren 23. Jun 2014

Exakt, die Schmarotzer sind hier die, die damit Geld verdienen..... .....und nicht der...

crmsnrzl 30. Jul 2013

Ich weiß zwar nicht ob und in welcher Branche du arbeitest. Aber ich wünsche dir von...

Neuro-Chef 29. Jul 2013

Vermutlich keine mit Wirkung. Das tue ich nicht. Übrigens werden wohl viele...

Icestorm 27. Jul 2013

BIST DU DES WAHNSINNS? Du meinst wirklich, man soll sich 3 ¤ aus den Rippen schneiden...

nn.max 27. Jul 2013

gekauft: Tribes Ascend, Kerbal Space Programm, Garry's Mod, Cubeworld, Minecraft...


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /