Gender-Pay-Gap: Apple verbietet interne Umfragen zur Lohngerechtigkeit

Der Streit übers Homeoffice ist bei Apple nicht ausgefochten, da interne Umfragen dazu wie auch solche zur Lohngerechtigkeit verboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Symbolbild
Symbolbild (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Apple-Mitarbeiter hatten interne Umfragen zur Akzeptanz des hybriden Arbeitsmodells des Unternehmens durchgeführt, deren Ergebnisse an die Öffentlichkeit gelangten. Solche Umfragen dürfen jetzt nicht mehr erstellt oder ausgefüllt werden. Auch zum Thema Gender Pay Gap sind Eigeninitiaitiven nun verboten, zumindest wenn dabei demografische Merkmale abgefragt werden.

Stellenmarkt
  1. Data Steward / Master Data Manager (m/w/d)
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. IT Service Request Manager m/w/d
    Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
Detailsuche

Wie The Verge berichtet, hatten Mitarbeiter ihre Kollegen gebeten, freiwillig ihre Gehälter und Merkmale wie ethnische Herkunft, Geschlecht und eventuelle Behinderung anzugeben. Apple behauptet, dass solche Umfragen identifizierende Informationen enthalten, also Rückschlüsse auf einzelne Personen zulassen könnten. Umfragen zur Entlohnungsgerechtigkeit machen ohne eine solche Segmentierung aber keinen Sinn.

Eine andere Umfrage sei mit ähnlichen Argumenten gestoppt worden, heißt es in dem Bericht. Darin wurde unter anderem das Geschlecht abgefragt. Nachdem diese eine Frage gelöscht wurde, musste die komplette Umfrage trotzdem eingestellt werden, weil sie auf einem Slack-Kanal durchgeführt wurde, der von Apple betrieben wird.

Dem Bericht von The Verge nach hat Apple mittlerweile eine Anweisung an alle Mitarbeiter verschickt, nachdem Umfragen verboten sind, die demografische Daten, Diversität oder Gesundheitsdaten umfassen.

Golem ULTRA
Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25./26.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

The Verge berichtet, dass mehrere befragte US-Arbeitsrechtler der Meinung sind, dass Apple dies nicht dürfe, weil Umfragen als eine Form der Arbeitsorganisation angesehen werden können und dass Angestellte das Recht haben, über die Bezahlung zu diskutieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MarcusK 11. Aug 2021

in der DDR gab es dafür die Kindergrippe - ist wohl nicht bis in den Westen...

Dwalinn 11. Aug 2021

Die Frage ist halt "warum" . Hat der Mann einfach besser beim Gehalt verhandelt oder war...

Steffo 10. Aug 2021

Das ist auch mein Gedanke. Apple war schon immer kontrollierend, aber es spitzt sich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. BSI-Warnung: Sicherheitslücke bei Funktürschlössern von Abus
    BSI-Warnung
    Sicherheitslücke bei Funktürschlössern von Abus

    Ein digitales Türschloss von Abus lässt sich laut BSI hacken. Damit sei der unbefugte Zugang zu Gebäuden oder Wohnungen möglich.

  2. Galaxy-Z-Serie im Hands-on: Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays
    Galaxy-Z-Serie im Hands-on
    Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays

    Samsungs neue Falt-Smartphones sehen ihren Vorgängern sehr ähnlich - technisch gibt es aber einige praktische Neuerungen.
    Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /