• IT-Karriere:
  • Services:

Gemeinnützigkeit: EFF und Wikimedia wollen .org-Verkauf verhindern

Mit einer großen gemeinsamen Kampagne protestieren viele gemeinnützige Organisationen gegen den Verkauf der .org-Registry an einen Finanzinvestor. Dazu gehören Wikimedia, die EFF, das Internet Archive und viele andere.

Artikel veröffentlicht am ,
Es gibt erste große Proteste gegen den Verkauf der weltweit genutzten .org-Domain.
Es gibt erste große Proteste gegen den Verkauf der weltweit genutzten .org-Domain. (Bild: Joe Lodge/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Viele gemeinnützige Organisationen haben die Kampagne Save .Org gestartet und protestieren damit gemeinsam gegen den Verkauf der Public Interest Registry (PIR), die die .org-Top-Level-Domain betreibt. Erster Teil der Kampagne ist ein offener Brief an Andrew Sullivan, den Vorsitzenden der Internet Society (ISOC), zu der die nicht gewinnorientierte PIR bisher gehörte.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Damovo Deutschland GmbH & Co. KG, Düsseldorf

Zu den Erstunterzeichnern gehören viele bekannte Vereine und Organisationen, etwa die Bürgerrechtsorganisation EFF, die Wikimedia-Foundation, die FSF, das Internet Archive oder auch die Creative-Commons-Organisation. Aber auch außerhalb dieser eher der IT-Szene zuzuordnenden Vereine bekommt die Kampagne Unterstützung, etwa von der YMCA und YWCA, den Girl Scouts of America oder auch Meals on Wheels of America.

Die PIR wurde vor rund eineinhalb Wochen etwas überraschend an den zuvor unbekannten Finanzinvestor Ethos Capital verkauft. Das britische Magazin The Register hat sich ausführlich mit den Details des Verkaufs beschäftigt. Demnach gibt es noch engere Verbindungen von Ethos Capital zur Icann als bisher bekannt. Die Icann selbst hatte in diesem Sommer die zuvor gültigen Preisschranken für .org-Domains aufgehoben.

Die gemeinnützigen Organisation befürchten nun, dass durch den Verkauf die Preise für .org-Domains beliebig erhöht werden könnten. Ebenso wird befürchtet, dass die Registry unter der neuen Führung ihre Macht willkürlich ausnutzen und damit den gemeinnützigen Organisationen schaden könnte. Gefordert wird deshalb, dass die ISOC ihr ursprüngliches Versprechen einhält, dass die .org-Registry dem gemeinnützigen Sektor dient und der Verkauf entsprechend rückgängig gemacht wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

M.P. 27. Nov 2019 / Themenstart

Habe vergessen, den Beitrag entsprechend der Intention zu taggen ...

bionade24 25. Nov 2019 / Themenstart

ICANN ist schon ewig korrupt, gibt genügend Artikel darüber.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
    Apex Pro im Test
    Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

    Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
    2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
    3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

      •  /