• IT-Karriere:
  • Services:

Gemeinnützigkeit: EFF und Wikimedia wollen .org-Verkauf verhindern

Mit einer großen gemeinsamen Kampagne protestieren viele gemeinnützige Organisationen gegen den Verkauf der .org-Registry an einen Finanzinvestor. Dazu gehören Wikimedia, die EFF, das Internet Archive und viele andere.

Artikel veröffentlicht am ,
Es gibt erste große Proteste gegen den Verkauf der weltweit genutzten .org-Domain.
Es gibt erste große Proteste gegen den Verkauf der weltweit genutzten .org-Domain. (Bild: Joe Lodge/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Viele gemeinnützige Organisationen haben die Kampagne Save .Org gestartet und protestieren damit gemeinsam gegen den Verkauf der Public Interest Registry (PIR), die die .org-Top-Level-Domain betreibt. Erster Teil der Kampagne ist ein offener Brief an Andrew Sullivan, den Vorsitzenden der Internet Society (ISOC), zu der die nicht gewinnorientierte PIR bisher gehörte.

Stellenmarkt
  1. ZALARIS Deutschland AG, Leipzig
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Hochstädt

Zu den Erstunterzeichnern gehören viele bekannte Vereine und Organisationen, etwa die Bürgerrechtsorganisation EFF, die Wikimedia-Foundation, die FSF, das Internet Archive oder auch die Creative-Commons-Organisation. Aber auch außerhalb dieser eher der IT-Szene zuzuordnenden Vereine bekommt die Kampagne Unterstützung, etwa von der YMCA und YWCA, den Girl Scouts of America oder auch Meals on Wheels of America.

Die PIR wurde vor rund eineinhalb Wochen etwas überraschend an den zuvor unbekannten Finanzinvestor Ethos Capital verkauft. Das britische Magazin The Register hat sich ausführlich mit den Details des Verkaufs beschäftigt. Demnach gibt es noch engere Verbindungen von Ethos Capital zur Icann als bisher bekannt. Die Icann selbst hatte in diesem Sommer die zuvor gültigen Preisschranken für .org-Domains aufgehoben.

Die gemeinnützigen Organisation befürchten nun, dass durch den Verkauf die Preise für .org-Domains beliebig erhöht werden könnten. Ebenso wird befürchtet, dass die Registry unter der neuen Führung ihre Macht willkürlich ausnutzen und damit den gemeinnützigen Organisationen schaden könnte. Gefordert wird deshalb, dass die ISOC ihr ursprüngliches Versprechen einhält, dass die .org-Registry dem gemeinnützigen Sektor dient und der Verkauf entsprechend rückgängig gemacht wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GIGABYTE Nvidia Ampere GV-N306TEAGLE OC-8GD für 699€)
  2. Verkaufsstart RTX 3060 Ti um 15 Uhr
  3. Verkaufsstart RTX 3060 Ti um 15 Uhr
  4. Verkaufsstart RTX 3060 Ti um 15 Uhr

M.P. 27. Nov 2019

Habe vergessen, den Beitrag entsprechend der Intention zu taggen ...

bionade24 25. Nov 2019

ICANN ist schon ewig korrupt, gibt genügend Artikel darüber.


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

    •  /