Abo
  • Services:

Gemeinde Egelsbach: Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

Die Telekom hat keine Probleme, ihre neuen FTTH-Zugänge für Unternehmen zu verkaufen. In kürzester Zeit haben in Egelsbach 30 Prozent unterschrieben.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom (Bild: Telekom)

Die Deutsche Telekom erzielt eine gute Nachfrage für ihre Vorvermarktung von Fiber-To-The-Home-Anschlüssen bei Unternehmen. Das gab das Unternehmen am 26. September 2017 zum Ausbau in der Gemeinde Egelsbach im Landkreis Offenbach in Südhessen bekannt. "In kürzester Zeit waren die geforderten 30 Prozent Vorverträge gezeichnet", erklärte die Telekom.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Aareon Deutschland GmbH, Mainz

Rund 100 Betriebe können Glasfaseranschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 1 GBit/s nutzen. Das Angebot reicht dabei von einem asymmetrischen 50-MBit/s-Geschäftskundenanschluss bis hin zum symmetrischen 1-GBit/s-Anschluss.

Insgesamt wird die Telekom rund 20 Kilometer Glasfaser verlegen und vier Multifunktionsgehäuse und Netzverteiler aufstellen.

"Die Planungen sind abgeschlossen, jetzt wird gegraben", sagte Holger Jayme, Leiter IP-Transformation und Breitbandausbau im Bereich Geschäftskunden der Telekom. Dadurch solle das Gewerbegebiet der Gemeinde Egelsbach ab zweitem Quartal 2018 Internet mit Glasfasergeschwindigkeit erhalten.

FTTH-Programm seit April

Die Telekom hatte im März 2017 auf der Cebit angekündigt, echte Glasfaserzugänge in Gewerbegebieten einzurichten. Wie die Telekom mitteilte, sollen im ersten Schritt 100 Gewerbegebiete an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Start des Programms war April 2017.

Als erstes großes Projekt wurde die Kooperation mit dem Landkreis Südwestpfalz angekündigt. In 34 Gewerbegebieten des Landkreises werden Fiber-To-The-Home-Verbindungen eingerichtet. Das Bundesland Rheinland-Pfalz fördert das Vorhaben mit 3,3 Millionen Euro aus dem Kommunalen Investitionsprogramm 3.0 des Bundes. 400.000 Euro muss der Landkreis aufbringen, was aber über eine Umlage finanziert wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)
  2. 216,50€
  3. 23,99€
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Ovaron 29. Sep 2017

Nein, MUSSTEN sie nicht. Vor 20 Jahren, also 1997, gabs bereits lange den freien...

Faksimile 28. Sep 2017

... JA. Aber dann auch mit einem entsprechenden SLA. Mach das mal bei der Menge der...


Folgen Sie uns
       


Rage 2 angespielt

Rage 2 ist anders als das erste Rage. Wir durften den Titel bereits anspielen und erklären, was sich verändert hat.

Rage 2 angespielt Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  2. Rivian Amazon investiert in Elektropickups
  3. Auto Amazon und GM wollen in Elektro-Pickup Rivian investieren

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

    •  /