Abo
  • Services:
Anzeige
In einem Rechenzentrum von EWE Tel
In einem Rechenzentrum von EWE Tel (Bild: EWE Tel)

Gemeinde: 80 Prozent wollen Glasfaser bis ins Haus

In einem Rechenzentrum von EWE Tel
In einem Rechenzentrum von EWE Tel (Bild: EWE Tel)

Im Emsland kommt Fiber To The Home (FTTH) gut an. Netzbetreiber EWE hat in einem Ort 80 Prozent der Haushalte für echte Glasfaser gewinnen können.

In der Gemeinde Herzlake im Landkreis Emsland in Niedersachsen hat der Ausbau des Glasfasernetzes durch EWE erfolgreich begonnen. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung unter Berufung auf den EWE-Kommunalverantwortlichen Gerd Niemann berichtet, hätten sich schon mehr als 80 Prozent der Haushalte für einen Glasfaser-Hausanschluss entschieden.

Anzeige

Der Netzbetreiber EWE lässt rund 1.300 Haushalte anschließen. Laut Niemann plant EWE, im ersten Quartal 2018 die ersten Anschlüsse für schnelles Internet schalten zu können.

Niemann erklärte: "Für unseren Ausbau nutzen wir moderne Verlegetechniken. Dadurch sind bei einem Hausanschluss keine großen Baumaßnahmen im Vorgarten notwendig. Es sind nur zwei sehr kleine Löcher, die gebuddelt werden müssen, mehr nicht."

Ende vergangenen Jahres hatte EWE angekündigt, in den kommenden Jahren über 1,2 Milliarden Euro in den Ausbau von Glasfaser-Hausanschlüssen zu investieren. "Auch in anderen Gebieten, in denen wir den Ausbau angehen, ist die Nachfrage nach Hausanschlüssen schon sehr hoch. Die Bürgerinnen und Bürger fragen diese zukunftssichere Ausbauvariante, die sehr hohe und stabile Bandbreiten garantiert, momentan sehr stark nach", sagte Unternehmenssprecher Gerd Lottmann Golem.de auf Anfrage.

EWE: Gigabit-Kunden bekommen kostenlosen Hausanschluss

Seit Juni 2017 hat der Betreiber auch Internetzugänge mit einer Datenübertragungsrate von 1 GBit/s für Privatkunden im Angebot. Das Gigabit-Produkt kostet monatlich 199,95 Euro und bietet bis zu 200 MBit/s Upload-Bandbreite. Kunden, die das Gigabit-Produkt beauftragen, erhalten den Glasfaser-Hausanschluss ohne weitere Kosten. EWE ist in Niedersachsen, Bremen, Bremerhaven, Brandenburg und Ostwestfalen-Lippe tätig.

In diesem Jahr treibt EWE den Ausbau von Glasfaserhausanschlüssen in rund 90 Städten und Gemeinden in den Landkreisen Aurich, Cloppenburg, Cuxhaven, Diepholz, Emsland, Grafschaft Bentheim, Harburg, Leer, Oldenburg, Wittmund und Steinfurt sowie in Bremerhaven weiter voran.


eye home zur Startseite
Faksimile 13. Sep 2017

Telekom.de/schneller

Faksimile 13. Sep 2017

Wie kommst Du zu so einer Aussage? Das ist zu pauschal. Siehe auch https://forum.golem...

Paule 13. Sep 2017

Je schlechter die bisherige Versorgung ist, desto höher ist die Bereitschaft bei einem...

Paule 13. Sep 2017

Entweder gar kein Internet. Oder sie sind mit dem bisher verfügbaren zum bisherigen...

silversonic 12. Sep 2017

Wenn ich mich nicht völlig irre gab es dazu mittlerweile Gerichtsurteile. 6 MBit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. BASF SE, Ludwigshafen
  4. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Münster


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 699€ statt 799€
  2. 158€ (Vergleichspreis 202€)
  3. 83,99€ (Vergleichspreis 111€)

Folgen Sie uns
       


  1. DFKI

    Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde

  2. Microsoft

    Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

  3. Lösegeld

    Uber verheimlicht Hack von 60 Millionen Kundendaten

  4. Foxconn

    Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X

  5. Meg Whitman

    Chefin von Hewlett Packard Enterprise tritt ab

  6. Fitbit Ionic im Test

    Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

  7. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  8. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  9. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  10. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: wenig Geld? gibt doch schon welche ab 100¤

    Marvin-42 | 10:30

  2. Re: Erinnert mich an meine Ausbildung...

    Eierspeise | 10:30

  3. Re: Verhindert der Gimbal auch das Filmen in...

    Marvin-42 | 10:29

  4. Re: Was mir sofort einfällt...

    ChMu | 10:28

  5. Re: SpO2 Sensor

    stoneburner | 10:27


  1. 10:48

  2. 10:16

  3. 09:41

  4. 09:20

  5. 09:06

  6. 09:03

  7. 07:38

  8. 20:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel