Software-defined WAN: Die SDN-Technologie für Weitverkehrsnetze

Während SDN eine Architektur ist, ist das Software-defined WAN (SD-WAN) die Umsetzung von SDN als Technologie für WAN. Control und Data Planes werden auch hier getrennt. Es ist aber nicht nötig, die Softwaredefinition unbedingt an den aktuellen SDN-Protokollen auszurichten - meint zumindest ein Teil der SD-WAN-Community.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat 8506 "Dienstleistungszentren Ländlicher Raum, Berufsbildung und Beratung Agrar- und Hauswirtschaft"
    Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Mainz
  2. Junior Information Security Manager (m/w/d)
    NOVENTI HealthCare GmbH, München
Detailsuche

Mit SD-WAN wird vor allem eine zentrale Kontrolle über eine Auswahl an WAN-Elementen ermöglicht. Benötigt werden WANs zum Beispiel, um mehrere Firmenstandorte miteinander zu vernetzen und einen reibungslosen Datenaustausch zu ermöglichen, oder als Verbindung in ein entferntes Datencenter.

WAN-Links verbinden LANs miteinander, egal ob der WAN-Link SD ist oder nicht, ob er über das Internet transportiert wird oder es sich um eine dedizierte Leitung oder Funkstrecke handelt. Auch ist nicht wichtig, ob es sich bei den verbundenen LANs um das LAN eines Büros oder eines Datencenters handelt und ob diese LANs nun traditionell, als SD-LAN oder als Cloud Managed LAN betrieben werden.

Mit dem Einsatz eines SD-WAN anstelle eines einfachen, traditionellen WAN-Links soll vor allem Reibungslosigkeit erreicht werden. Durch redundante Leitungen, also mehrere traditionelle WAN-Links über verschiedene Medien, zwischen denen transparent umgeschaltet werden kann, wird Ausfallsicherheit erreicht.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Dazu sollen Datenkompression, Traffic Shaping und Quality-of-Service-Regeln angewendet werden, um die Durchsatzraten zu erhöhen beziehungsweise priorisierten Datenverkehr vorrangig zu behandeln. Der Fokus liegt auf Effizienz und der Vermeidung von Kosten, indem sich verschiedene bestehende Netzwerkverbindungen priorisieren lassen und so die teureren Varianten nur im Notfall zum Einsatz kommen, mehr Daten weniger Bandbreite brauchen und die Leitungen möglichst gleichmäßig ausgenutzt werden und indem Traffic-Spitzen etwas geglättet werden können.

WAN Optimization mit einem anderen Fokus

Die WAN Optimization macht vom Prinzip her das Gleiche wie SD-WAN: Sie komprimiert Netzwerkverkehr, benutzt Traffic Shaping, um QoS-Richtlinien umzusetzen, und verfolgt die gleichen Optimierungsstrategien. Allerdings ist der Fokus ein anderer.

Es soll vor allem eine stabilere Verbindung für die wichtigen Informationen erzeugt werden und die vorhandene Bandbreite besser ausgenutzt werden. Stehen mehrere WAN-Links zur Verfügung, werden sie auch genutzt. Ansätze zur Kostenvermeidung gibt es bei einfacher WAN Optimization nicht - außer indirekt, wenn dadurch vermieden wird, eine Leitung mit größerer Bandbreite zu benötigen.

Natürlich auch as a Service

Alle Dienste lassen sich auch komplett extern gemanagt einkaufen. Die Angebote umfassen die entsprechende Hardware mit den buchbaren Diensten sowie eine fortwährende Administration und Betreuung. Wenn das Know-how nicht bereits in der eigenen IT-Abteilung vorhanden ist, ist dies sicherlich verlockend. Andererseits bedeutet das auch, die Kontrolle über das Netzwerk abzugeben. Und dann ist da noch die große Frage, ob man das wirklich benötigt.

Denn auch wenn viele Anbieter die mögliche Kostenersparnis anführen: Wirklich billig ist so eine Netzwerk-Virtualisierung nicht. Vor allem der Einstieg in die Technologie bedeutet oftmals zumindest einen Teilaustausch der Netzinfrastruktur. Switches und Router müssen Software-defined Networking unterstützen - oder eben eine ähnliche Unterstützung bieten.

Wer nicht gerade ein Rechenzentrum mit virtualisierten Servern betreibt, ändert zudem wahrscheinlich nicht mehrmals im Jahr die Netzwerkkonfiguration, so dass Umkonfigurierungen auf dem klassischen Weg erfolgen könnten und nicht sonderlich ins Gewicht fallen würden. Will man manche Anwendungen wie VoIP unbedingt über das gleiche Netzwerk betreiben wie den Datenverkehr der Computer, bieten Managed Switches, die eine QoS-Einstellung erlauben, oder auch Techniken zur Netzwerksegmentierung genügend Wege, um die Funktionsfähigkeit sicherzustellen.

Unzählige Deals und Schnäppchen am Cyber Monday

Sind gemanagte Netzwerke auch was für den Durchschnittsnutzer?

Was die WAN-Links betrifft - dabei darf nicht vergessen werden, dass auch eine ganz normale Internetverbindung einen WAN-Link darstellt, weil sie das eigene LAN mit dem LAN des Providers verbindet -, gibt es zumindest einen Teil, der für alle Internetnutzer interessant ist: die redundante Anbindung, also ein zweiter WAN-Link, am besten zu einem anderen Provider. Noch besser wäre das mit automatischer Umschaltung, so dass man bei einem Ausfall nicht an irgendeiner Stelle manuell eine Konfiguration ändern muss. Bei gewerblicher Nutzung des Anschlusses ist so eine Lösung wichtig, aber auch im privaten Umfeld ist es aus Komfortgründen sinnvoll.

Diese Redundanz umzusetzen, ist aber nicht besonders schwer. So bieten beispielsweise die gängigen Fritzboxen diese Funktionalität mit einem USB-LTE-Stick - zumindest schalten sie bei Verbindungsverlust automatisch auf LTE um, um die Rückschaltung muss man sich selbst kümmern.

Ein Prepaid-Tarif reicht, es fällt ja nur bei einem Ausfall Verkehr an. Solange für genügend Guthaben gesorgt ist oder man schnell welches beschaffen kann, reicht es in vielen Fällen auch, ein Datenpaket erst zu buchen, nachdem man schlechte Nachrichten hinsichtlich der erwarteten Störungsdauer vom Hauptprovider bekommen hat. Noch günstiger ist nur, mit den Nachbarn zu reden, ob man für etwaige Ausfälle nicht mal die WLAN-Passwörter austauschen mag - für so etwas unterstützen viele WLAN-Router ja auch Gastzugänge. Es ist also möglich, ohne das Netz der Nachbarschaft gleich ganz zu öffnen.

Ein voll ausgebildeter SD-WAN-Service ist hingegen nur für größere Anwendungsfälle interessant. Elemente des Prinzips sind aber sehr sinnvoll - und manuell schon für kleine Beträge zu realisieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

robinx999 26. Nov 2020

Den einzelnen Mitarbeitern wohl nicht, aber unterschiedlichen Bereichen schon. Ein VLAN...

tom.stein 25. Nov 2020

Danke für die detaillierte Einsicht!

elektrozwerg 25. Nov 2020

Mikrotik hat einige günstige Router, die genügend Bandbreite haben sollten. Muss nicht...

rubberduck09 25. Nov 2020

Das war schlicht eine virtuelle Standleitung - aber ohne die Verschlüsselung die bei...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /