Gema und VG Wort: Speicherkarten und USB-Sticks werden durch Abgabe teurer

Durch Abgaben auf Speicherkarten und USB-Sticks müssen die Anbieter in Deutschland 40 Millionen Euro zahlen. Gema und VG Wort hatten erheblich mehr gefordert. Umgelegt wird es auf die Käufer.

Artikel veröffentlicht am ,
USB-Sticks kosten künftig mehr.
USB-Sticks kosten künftig mehr. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Der Bitkom hat sich mit den Verwertungsgesellschaften Gema und VG Wort auf die Höhe der urheberrechtlichen Abgaben für USB-Sticks und Speicherkarten geeinigt. Das gab der IT-Branchenverband am 26. Juni 2019 bekannt. Hersteller und Importeure zahlen für diese Produkte ab dem Jahr 2020 einen Betrag von 30 Cent. Für den Zeitraum davor beträgt der Abgabensatz bis einschließlich 8 GByte 14 Cent.

Ursprünglich hatten die Verwertungsgesellschaften eine Abgabe von bis zu 1,95 Euro je Speicherkarte und 1,56 Euro je USB-Stick gefordert. "Der jetzt beschlossene Gesamtvertrag ist ein gutes Ergebnis für alle Seiten. Die Unternehmen haben endlich Planungssicherheit", sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. Die Abgabe wird auf den Kaufpreis aufgeschlagen.

Legales Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten

Bitkom-Sprecher Christoph Krösmann sagte Golem.de auf Anfrage: "Für den Zeitraum vom 1. Juli 2012 bis zum 31. Dezember 2018 werden mit den Konditionen des neuen Gesamtvertrags Abgaben in Höhe von circa 40 Millionen Euro fällig."

Mit den urheberrechtlichen Abgaben wird das legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten wie Musik, Film, Foto oder Text für den privaten Gebrauch abgegolten. Die Pauschalabgaben werden auf Geräte wie Computer, Smartphones, Kopierer oder Drucker sowie auf Speichermedien wie USB-Sticks und CD-Rohlinge erhoben.

Es dürfen nur einzelne Kopien zu ausschließlich privaten Zwecken angefertigt werden. Für diese Privatkopie braucht der Urheber nicht vorher um Zustimmung gefragt zu werden. Unter privatem Gebrauch wird "Befriedigung rein persönlicher Bedürfnisse durch die eigene Person" verstanden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


1ras 28. Jun 2019

Dafür, dass du vorgibst so toll Bescheid zu wissen, trägst du aber herzlich wenig zur...

randya99 27. Jun 2019

Schwachsinn. Man kann jederzeit dispute eröffnen und bekommt sein Geld zurück. Oder KK...

randya99 27. Jun 2019

Ja golem hat leider seine beste Zeit hinter sich.. bzw. alle Nachrichtenseiten. Ich...

ichbinsmalwieder 27. Jun 2019

Wieder falsch. Der Familienstand und Verwandschaftsverhältnisse spielen keine Rolle...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
So funktioniert ChatGPT

Das mächtige Sprachmodell ChatGPT erzeugt Texte, die sich kaum von denen menschlicher Autoren unterscheiden lassen. Wir erklären die Technologie hinter dem Hype.
Ein Deep Dive von Helmut Linde

Künstliche Intelligenz: So funktioniert ChatGPT
Artikel
  1. Streamer: Rocket Beans muss in Kurzarbeit
    Streamer
    Rocket Beans muss in Kurzarbeit

    Der Gaming-Kanal Rocket Beans hat wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit, einige Sendungen entfallen.

  2. i4: BMW lässt sich am Berg nicht updaten
    i4
    BMW lässt sich am Berg nicht updaten

    Die Besitzerin eines BMW i4 hat die Fehlermeldung entdeckt, ihr Parkplatz sei zu steil für ein Update der Bordsoftware.

  3. Volker Wissing: Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau
    Volker Wissing
    Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau

    Für den Güterverkehr sollte vermehrt auf die Bahn gesetzt werden und nicht auf mehr LKW. Für die gebe es eh nicht genug Fahrer, meinen Verbände.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 329€ • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • Lenovo Tab P11 Plus 249€ • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /