Abo
  • Services:

Gema gegen Youtube: Medienanwalt erwartet ab morgen weitere Youtube-Sperren

Am Freitag wird vor dem Landgericht Hamburg das Urteil in Sachen Gema gegen Youtube verkündet. Ein Rechtsexperte erwartet nichts Gutes für die Nutzer der Videoplattform.

Artikel veröffentlicht am ,
Gema gegen Youtube: Medienanwalt erwartet ab morgen weitere Youtube-Sperren
(Bild: Sreenshot: Golem.de)

Im Prozess Youtube gegen Gema vor dem Landgericht Hamburg wird morgen ein Urteil zugunsten der Verwertungsgesellschaft erwartet. Das hat Rechtsanwalt Christian Solmecke von der Kölner Medienrechtskanzlei Wilde Beuge Solmecke erklärt. "Dann wird die Anzahl der Videos auf Youtube deutlich schrumpfen. In diesem Fall vermute ich allerdings, dass Youtube sofort in Berufung gehen wird, um den Umfang der Haftung für urheberrechtsverletzende Videos auf der Plattform in der nächsten Instanz klären zu lassen."

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. SYNCHRON GmbH, Stuttgart

Original-Musikinhalte sind hierzulande auf der Videoplattform Youtube in der Regel gesperrt. Oft lesen Nutzer den Satz: "Dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfügbar." Hintergrund ist ein Streit der Google-Konzerntochter Youtube mit der Gema, die Urheberrechte von Komponisten, Textdichtern und Musikverlegern vertritt. Geklärt werden muss, wie viel Youtube der Gema zahlen muss, wenn es ihr Repertoire online verbreitet. Seit 2009 haben die Streitparteien zum Schaden der Nutzer keine Einigung gefunden. Die Gema reichte daraufhin im Hauptsacheverfahren Unterlassungsklage gegen Youtube ein, über die nun das LG Hamburg entscheidet.

"Die Hamburger Gerichte sind für ihre sehr urheberfreundliche Rechtsprechung bekannt. Da bei Urheberrechtsverletzungen im Internet der sogenannte fliegende Gerichtsstand gilt, konnte sich die Gema aussuchen, vor welchem deutschen Gericht sie gegen Youtube klagen will. Dass sie sich das Landgericht Hamburg ausgesucht hat, ist insofern keine Überraschung." Bereits in einem Verfahren im Jahr 2010 habe das Gericht erkennen lassen, dass es davon ausgeht, dass der Gema ein Unterlassungsanspruch gegen Youtube zusteht. Diese Äußerungen sagten schon viel dazu aus, wie das Gericht morgen vermutlich entscheiden werde. "Im Kern geht es in dem Verfahren um die Frage, welche Maßnahmen Youtube ergreifen muss, um Urheberrechtsverletzungen seiner Nutzer zu verhindern."

Die Gema verlangt den Einsatz eines Wortfilters, der hochgeladene Videos anhand ihrer Beschreibung blockiert. Youtube ist dagegen der Ansicht, dieser Filter sei zu fehleranfällig und führe dazu, dass auch legale Videos blockiert werden.

Nach Ansicht von Solmecke ist die Verpflichtung zur Verwendung solcher Filtersysteme durchaus kritisch zu sehen: "Nach deutschem und europäischem Recht dürfen Hostprovider nicht dazu verpflichtet werden, ein präventives Filtersystem anzuwenden. Insofern darf ein Filtersystem immer erst dann zur Anwendung kommen, wenn Youtube bereits auf einen Rechtsverstoß hingewiesen wurde."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,66€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 1,49€
  4. 6,66€

Stevie 23. Apr 2012

Himmel, so viele komplett falschen aussagen. Ich werde mir im Verlauf des Tages die Zeit...

Tachim 20. Apr 2012

Und wenn sie in 5 oder 6 Jahren die sich dem Establishment angeschlossen haben, seis...

IT.Gnom 20. Apr 2012

Vorschlag an Google: Einfach mal Deutschland eine Woche aus dem Suchdienst und Youtube...

woschtsupp 20. Apr 2012

Die Verletzung wird aber nicht nur durch das Aufstellen der Server begangen sondern durch...

alwas 20. Apr 2012

Die GEMA hat leider vor Gericht recht bekommen. Wieder eine Schande mehr für dieses Land...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Shadow of the Tomb Raider angespielt: Lara und die Schwierigkeitsgrade
Shadow of the Tomb Raider angespielt
Lara und die Schwierigkeitsgrade

E3 2018 Düstere Höhlensysteme, eine prächtige Stadt in Südamerika und die Apokalypse: Im nächsten Tomb Raider erlebt Lara Croft wieder spannende Abenteuer. Beim Anspielen konnte Golem.de das ungewöhnliche System der Schwierigkeitsgrade kennenlernen.
Von Peter Steinlechner

  1. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Urheberrechtsreform: Die zehn Mythen des Leistungsschutzrechts
Urheberrechtsreform
Die zehn Mythen des Leistungsschutzrechts

Am Mittwoch gibt es eine wichtige Abstimmung zum Leistungsschutzrecht im Europaparlament. Leider werden von den Verfechtern des Gesetzes immer wieder Argumente ins Feld geführt, die keiner Überprüfung standhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

    •  /