• IT-Karriere:
  • Services:

Gello: Cyanogenmod zeigt Browser mit umfangreichen Einstellungen

Die Macher von Cyanogenmod haben einen ersten Einblick in ihren neuen mobilen Browser Gello gegeben: Neben einem eingebauten Adblocker und einem Offline-Lesemodus gibt es zahlreiche Sicherheitseinstellungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Cyanogenmod-Browser Gello
Der neue Cyanogenmod-Browser Gello (Bild: Joey Rizzoli/Screenshot: Golem.de)

Die Programmierer von Cyanogenmod arbeiten an einem neuen mobilen Internetbrowser: Der Programmierer Joey Rizzoli hat auf Google+ ein erstes Teaservideo der App gezeigt. Informationen zum Browser gibt Rizzoli in seinem Posting nicht preis, ein Video zeigt aber zahlreiche Optionen.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Hamburg, St. Ingbert
  2. Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Koblenz

So fällt auf, dass Gello über umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten verfügt. So gibt es unter anderem einen Akkuschonmodus, einen Nachtmodus und die Möglichkeit, per Wischgesten vor- und zurückzugehen. Der Nachtmodus macht aus hellen Hintergründen von Internetseiten dunkle, was bei schummriger Beleuchtung angenehmer für die Augen ist. Websites können für späteres Lesen offline verfügbar gemacht werden. Ein eingebauter Adblocker soll Werbung automatisch ausblenden.

  • Der neue Cyanogenmod-Browser Gello (Bild: Joey Rizzoli/Screenshot: Golem.de)
  • Der neue Cyanogenmod-Browser Gello (Bild: Joey Rizzoli/Screenshot: Golem.de)
  • Der neue Cyanogenmod-Browser Gello (Bild: Joey Rizzoli/Screenshot: Golem.de)
Der neue Cyanogenmod-Browser Gello (Bild: Joey Rizzoli/Screenshot: Golem.de)

Die Sicherheitseinstellungen sind übersichtlich angeordnet und recht umfangreich: So können Nutzer per Schaltfläche eine Do-Not-Track-Option aktivieren, über die Verwendung von Cookies bestimmen und Zugriffe auf Telefonfunktionen wie das Mikrofon und die Kamera oder auch den Standort beschränken.

Separat einstellbare Zugriffsrechte

Diese Zugriffsrechte kann der Nutzer auch für einzelne Seiten separat bestimmen. Dazu zählt auch das Verhalten des Adblockers, der auf diesem Weg auch nur für bestimmte Seiten aktiviert werden kann.

Wann Gello in die alternative Android-Distribution von Cyanogenmod eingebunden wird, ist noch nicht bekannt - Rizzoli verrät nur, dass bald weitere Details zum neuen Browser veröffentlicht werden sollen. Die Cyanogenmod-Macher haben vor kurzem eine finale Version von CM11 und CM12 veröffentlicht und arbeiten aktuell an der Entwicklung des auf Android 5.1.1 basierenden CM12.1. Denkbar ist, dass Gello dessen neuer Standardbrowser wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 10,99€
  3. (u. a. Battlefield 5 Definitive Edition für 24,99€, Battlefield 1 für 7,99€, Star Wars...
  4. 25,49€

maniac103 02. Jul 2015

Du solltest besser suchen: http://review.cyanogenmod.org/#/q/owner:joey...

tk (Golem.de) 02. Jul 2015

Hallo! Besten Dank für den Hinweis, gemeint war natürlich das lange Video, das...

Ninos 02. Jul 2015

Alternativ könnte man auch an den entsprechenden Entwickler spenden ;)

Anonymer Nutzer 01. Jul 2015

https://farm1.staticflickr.com/453/19136471598_4fa874f3a5_c.jpg Ich würde es zwar nicht...


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
Logitech vs. Cherry: Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)
Logitech vs. Cherry
Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)

Tastaturen für die Büroarbeit brauchen keine Beleuchtung - gut tippen muss man auf ihnen können. Glücklich wird man sowohl mit der Logitech K835 TKL als auch mit der Cherry Stream Desktop.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Razer Huntsman V2 Analog im Test Die Gamepad-Tastatur
  2. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  3. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76

Raumfahrt: Die Nasa sucht Zukunftsvisionen
Raumfahrt
Die Nasa sucht Zukunftsvisionen

Mit NIAC fördert die Nasa jedes Jahr Projekte zwischen neuer Technik und schlechter Science Fiction. Ein Überblick.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. MISSION ARTEMIS 1 Triebwerkstest von SLS Mondrakete gescheitert
  2. Raumfahrt Raumsonde verlor Asteroidenmaterial
  3. Astronomie Nasa will Teleskop an einem Ballon aufsteigen lassen

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

    •  /