Abo
  • Services:
Anzeige
Der neue Cyanogenmod-Browser Gello
Der neue Cyanogenmod-Browser Gello (Bild: Joey Rizzoli/Screenshot: Golem.de)

Gello: Cyanogenmod zeigt Browser mit umfangreichen Einstellungen

Der neue Cyanogenmod-Browser Gello
Der neue Cyanogenmod-Browser Gello (Bild: Joey Rizzoli/Screenshot: Golem.de)

Die Macher von Cyanogenmod haben einen ersten Einblick in ihren neuen mobilen Browser Gello gegeben: Neben einem eingebauten Adblocker und einem Offline-Lesemodus gibt es zahlreiche Sicherheitseinstellungen.

Anzeige

Die Programmierer von Cyanogenmod arbeiten an einem neuen mobilen Internetbrowser: Der Programmierer Joey Rizzoli hat auf Google+ ein erstes Teaservideo der App gezeigt. Informationen zum Browser gibt Rizzoli in seinem Posting nicht preis, ein Video zeigt aber zahlreiche Optionen.

So fällt auf, dass Gello über umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten verfügt. So gibt es unter anderem einen Akkuschonmodus, einen Nachtmodus und die Möglichkeit, per Wischgesten vor- und zurückzugehen. Der Nachtmodus macht aus hellen Hintergründen von Internetseiten dunkle, was bei schummriger Beleuchtung angenehmer für die Augen ist. Websites können für späteres Lesen offline verfügbar gemacht werden. Ein eingebauter Adblocker soll Werbung automatisch ausblenden.

  • Der neue Cyanogenmod-Browser Gello (Bild: Joey Rizzoli/Screenshot: Golem.de)
  • Der neue Cyanogenmod-Browser Gello (Bild: Joey Rizzoli/Screenshot: Golem.de)
  • Der neue Cyanogenmod-Browser Gello (Bild: Joey Rizzoli/Screenshot: Golem.de)
Der neue Cyanogenmod-Browser Gello (Bild: Joey Rizzoli/Screenshot: Golem.de)

Die Sicherheitseinstellungen sind übersichtlich angeordnet und recht umfangreich: So können Nutzer per Schaltfläche eine Do-Not-Track-Option aktivieren, über die Verwendung von Cookies bestimmen und Zugriffe auf Telefonfunktionen wie das Mikrofon und die Kamera oder auch den Standort beschränken.

Separat einstellbare Zugriffsrechte

Diese Zugriffsrechte kann der Nutzer auch für einzelne Seiten separat bestimmen. Dazu zählt auch das Verhalten des Adblockers, der auf diesem Weg auch nur für bestimmte Seiten aktiviert werden kann.

Wann Gello in die alternative Android-Distribution von Cyanogenmod eingebunden wird, ist noch nicht bekannt - Rizzoli verrät nur, dass bald weitere Details zum neuen Browser veröffentlicht werden sollen. Die Cyanogenmod-Macher haben vor kurzem eine finale Version von CM11 und CM12 veröffentlicht und arbeiten aktuell an der Entwicklung des auf Android 5.1.1 basierenden CM12.1. Denkbar ist, dass Gello dessen neuer Standardbrowser wird.


eye home zur Startseite
maniac103 02. Jul 2015

Du solltest besser suchen: http://review.cyanogenmod.org/#/q/owner:joey...

tk (Golem.de) 02. Jul 2015

Hallo! Besten Dank für den Hinweis, gemeint war natürlich das lange Video, das...

Ninos 02. Jul 2015

Alternativ könnte man auch an den entsprechenden Entwickler spenden ;)

Anonymer Nutzer 01. Jul 2015

https://farm1.staticflickr.com/453/19136471598_4fa874f3a5_c.jpg Ich würde es zwar nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. L'TUR Tourismus AG, Baden-Baden
  2. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Rottweil-Neukirch, Baden-Württemberg
  3. TechniData TCC Products GmbH, Karlsruhe, Möglingen bei Stuttgart
  4. Stadtwerke Düsseldorf AG, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Aktuell nicht bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. Aktuell nicht bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der Bestellseite nachschauen.

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Macht bei mir sogar Sinn

    atikalz | 21:34

  2. Re: Klassische Verschlimmbesserung

    atikalz | 21:34

  3. Re: die hätten vor dem unfähigen LG Köln klagen...

    pointX | 21:32

  4. Re: Es nervt!!!

    DetlevCM | 21:31

  5. Re: Apple will das Kommunikationsverhalten diktieren

    atikalz | 21:30


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel