Abo
  • Services:
Anzeige
Blaue Häkchen
Blaue Häkchen (Bild: Whatsapp)

Gelesen: Blaue Häkchen erschweren Ausreden bei Whatsapp

Blaue Häkchen
Blaue Häkchen (Bild: Whatsapp)

Der Sender einer Whatsapp-Nachricht kann nun sehen, ob der Empfänger sie gelesen hat - das erschwert Ausreden und kommt bei vielen Nutzern gar nicht gut an.

Anzeige

"Schatz, bring bitte zwei Kästen Mineralwasser mit": Wer über Whatsapp solche Nachrichten auf seinem Smartphone empfängt, liest und dann doch mit leeren Händen dasteht, hat unter Umständen künftig ein Problem. Denn der Sender kann nun anhand von zwei blauen Häkchen sehen, dass der Empfänger die Nachricht auf dem Display angezeigt bekommen und damit in den meisten Fällen auch gelesen hat.

Bislang ist es so, dass ein graues Häkchen zeigt, dass die Nachricht erfolgreich verschickt wurde. Ein zweites graues Häkchen ist die Bestätigung, dass die Nachricht beim Empfänger angekommen ist. Wenn er sie gelesen haben müsste, färben sich die grauen Häkchen nun blau. Diese Bestätigung hat Whatsapp ohne große Ankündigung aktiviert.

Die Funktion lässt sich nicht abschalten. Im sozialen Netz sorgt sie für Verärgerung bei vielen Nutzern. Wer etwa auf Twitter nach den Stichworten "Whatsapp" und "blue ticks" sucht, findet dort vor allem Kritik. "Die blauen Häkchen könnten Ursache für Missverständnisse sein, für gebrochene Herzen und Depressionen", so ein Nutzer.

Die Häkchen dürften das Nutzerverhalten tatsächlich verändern. Schließlich muss man nun beim Öffnen von Whatsapp zumindest gefühlt viel stärker als bislang damit rechnen, dass der Sender einer Nachricht nach der "Gelesen"-Anzeige relativ zeitnah irgendeine Art von Reaktion oder Antwort haben möchte.

Nachtrag vom 6. November 2014, 11:30 Uhr

In einer ersten Version dieser News hatten wir geschrieben, dass die blauen Häkchen vorerst nur in der Android-App zum Einsatz kommen. Leser berichten, dass sie aber auch unter iOS zu sehen sind. Wir haben den Artikel angepasst. (Weiterer Nachtrag, 15:30 Uhr: Die blauen Häkchen gibt es auch unter Windows Phone. Wir danken für entsprechende Hinweise.)


eye home zur Startseite
Seitan-Sushi-Fan 10. Nov 2014

Wer WhatsApp nicht nutzt, wird nicht als verfügbar angezeigt. Wer nicht mit...

__destruct() 07. Nov 2014

*Als das Freibier noch ne Mark gekostet hat, die Gummistiefel noch aus Holz waren, und...

M.Kessel 07. Nov 2014

Nö, bist du nicht. Ich betrachte mein Mobiltelefon als tragbare Notrufsäule. Alles andere...

Chris152 07. Nov 2014

Nein, betrifft nur neue Nachrichten. Bei alten bleiben die Häkchen grau.

Anonymer Nutzer 07. Nov 2014

Ich hatte jetzt zwei Jahre eines und ich hab kein Bock mehr auf die Update Orgien...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neutraubling, Regensburg
  4. Loh Services GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  2. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  3. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  4. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  5. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  6. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  7. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  8. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  9. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  10. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Giga-Standard und Giga-Preise?

    MysticaX | 20:23

  2. Re: Und mit welcher Hardware? Connect Box Kacke 2?

    Underdoug | 20:20

  3. Re: Jeder, dessen politische Meinung ich nicht...

    piratentölpel | 20:16

  4. Eggaaaart... die Russe komme!

    twothe | 20:15

  5. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    NaruHina | 20:14


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel