Abo
  • Services:
Anzeige
Das Galaxy S3 von Samsung soll in etwa so groß sein wie das Galaxy Nexus.
Das Galaxy S3 von Samsung soll in etwa so groß sein wie das Galaxy Nexus. (Bild: Samsung)

Geleaktes Video: Angebliche Details zum Samsung Galaxy S3 aufgetaucht

Das Galaxy S3 von Samsung soll in etwa so groß sein wie das Galaxy Nexus.
Das Galaxy S3 von Samsung soll in etwa so groß sein wie das Galaxy Nexus. (Bild: Samsung)

Im Internet sind womöglich Details zum kommenden Galaxy S3 von Samsung aufgetaucht. Demnach hat das Android-Smartphone einen Quadcore-Prozessor und einen Mali-Grafikchip.

Bei Engadget ist ein Video aufgetaucht, in dem möglicherweise das neue Galaxy S3 vorgestellt wurde. Samsung will das kommende Smartphone offiziell erst am 3. Mai 2012 enthüllen. Inzwischen ist das Video von der vietnamesischen Webseite Tinhte wieder verschwunden. Engadget wurde laut Chefredakteur Tim Stevens von Samsung aufgefordert, das Video auch von seiner Webseite zu entfernen. "Mehr über das neue Smartphone erfahren Sie auf dem 2012 Samsung Mobile Unpacked", war der Kommentar von Samsung zu Engadget.

Anzeige

Das Video zeigt angeblich das GT-I9300, das als Nachfolger des Galaxy S2 gilt. Die Applikation Android System Info zeigt dort vier ARMv7-Kerne an, die mit 1,4 GHz getaktet sind. Außerdem kommt der Grafikchip Mali-400 MP zum Einsatz, der ebenfalls von ARM stammt. Das Amoled-Display soll 4,6 Zoll in der Diagonalen haben und eine Auflösung von 720 x 1184 Bildpunkten. Außerdem hat das gezeigte Gerät am unteren Rand Bildschirmtasten.

Akku mit 2.050 mAh

Als Betriebssystem kommt Android 4.0.3 alias Ice Cream Sandwich zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher soll 1 GByte, der Flashspeicher 16 GByte betragen. Laut Tinhte soll das Gerät eine Micro-SD-Karte aufnehmen können und der Akku eine Kapazität von 2.050 mAh haben. Zudem soll das Gerät eine 8-Megapixel-Kamera mit LED-Leuchte und Blitz haben sowie über einen NFC-Chip verfügen, der in den Akku integriert ist.

Dem Video zufolge hat das Galaxy S3 in etwa die gleichen Maße wie das Galaxy Nexus, ist aber in der bislang typischen rechteckigen Form gehalten, während das Galaxy Nexus abgerundete Ecken hat. Allerdings hat das Gerät im Video laut Engadget eine zusätzliche Plastikummantelung, die das wahre Aussehen des Geräts verschleiern soll. Engadget schätzt die Quelle als recht zuverlässig ein. Auch die Reaktion von Samsung auf das Video dürfte für die Echtheit des Geräts im Video sprechen.

Bislang sind die Details zu dem Galaxy S3 recht spärlich. Bekannt ist lediglich, dass der Nachfolger des Galaxy S2 einen Quadcore-Prozessor der Serie Exynos haben wird, den Samsung selbst herstellt.


eye home zur Startseite
potter 23. Apr 2012

+1

Sebbi 22. Apr 2012

Und das ist sogar eine Mädchen Hosentasche. Aber bei denen passt vorne in die Taschen...

crazybully 22. Apr 2012

Produkteigenschaften - 11,9 (4.7 Zoll) Super-AMOLED Touchscreen mit 16 Mio...

chrispitt 21. Apr 2012

und hässlich anzusehen

logi 20. Apr 2012

"Allerdings hat das Gerät im Video laut Engadget eine zusätzliche Plastikummantelung, die...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Ulm
  2. viastore SOFTWARE GmbH, Stuttgart oder Löhne
  3. FTI Touristik GmbH, München
  4. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Amberg-Weiden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. 13,98€ + 5,00€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Von EWE Tel enttäuscht.

    Aralender | 03:33

  2. Re: Wieso könnten Händler-Shops überhaupt...

    amagol | 03:04

  3. Re: "falsche" Gegend, "falsche" Adresse

    plutoniumsulfat | 02:01

  4. Re: LTE nachrüsten

    southy | 01:39

  5. Re: Geisteswissenschaften vs. Realität/Intelligenz

    Biteemee | 01:26


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel