Geldwäsche: Mutmaßlicher Betreiber von BTC-e angeklagt und festgenommen

Die Plattform BTC-e soll für Geldwäsche und kriminelle Zwecke genutzt worden sein. Der mutmaßliche Betreiber der Bitcoin-Börse soll außerdem mit dem Hack von Mt. Gox in Verbindung stehen und wurde in Griechenland festgenommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Bitcoin ist derzeit so viel wert wie nie.
Bitcoin ist derzeit so viel wert wie nie. (Bild: Benoit Tessier/Reuters)

Die USA haben einen 37 Jahre alten Mann russischer Herkunft angeklagt, weil er mit dem Betrieb einer Bitcoin-Börse über viele Jahre zur Geldwäsche und anderen Straftaten beigetragen haben soll. Der mutmaßliche Betreiber der Seite BTC-e wurde nach den Ermittlungen der US-Behörden in Griechenland festgenommen, wie Reuters berichtete.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter Arbeitszeitmanagement / Projektleitung (w/m/d)
    Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz - medbo KU, Regensburg, Parsberg, Wöllershof
  2. Cloud Architekt / Architektin (m/w/d)
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV), Sankt Augustin
Detailsuche

Der Mann soll als "Mastermind" hinter dem Betrieb der Seite gesteckt haben, wie aus den Ermittlungen nach Darstellung von Reuters hervorgeht. BTC-e habe keine ausreichenden Mechanismen angewendet, um sich gegen die Verwendung der Plattform für Geldwäsche und andere Straftaten abzusichern.

In einer Mitteilung des US-Justizministeriums heißt es: "Kryptowährungen wie Bitcoin geben Menschen weltweit neue und innovative Möglichkeiten, legitime Geschäfte abzuwickeln. Doch wie der aktuelle Fall zeigt, ändern diese Technologien nicht nur, wie wir die Welt wahrnehmen, sondern auch die Kriminellen werden diese für ihre eigenen ruchlosen Zwecke einsetzen." Der Angeklagte habe "eine breite Palette von Straftaten begangen und gefördert", die deutlich über eine mangelnde Aufsicht und Regulierung der von ihm betriebenen Bitcoin-Börse hinausgingen.

BTC-e hat mehr als vier Milliarden verwaltet

Insgesamt habe die Seite seit 2011 mehr als vier Milliarden US-Dollar eingenommen, auch Teile der Beute nach dem Hack der Bitcoin-Börse Mt. Gox sollen bei BTC-e gelandet sein. Nach Angaben der US-Behörden könne der Angeklagte mit dem Hack von Mt. Gox und dem Transfer der Beute "in Verbindung gebracht werden".

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    9.-11. Juni 2021, Online
  2. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Sicherheitsforscher von Google stützen den Verdacht. Auf der Sicherheitskonferenz Black Hat präsentierten sie Ergebnisse einer Studie zu Bitcoin-Zahlungen nach Ransomwareangriffen. Ihren Zahlen zufolge seien die Gewinne der Bitcoin-Wallets zu 95 Prozent über die Plattform BTC-e abgeschöpft worden.

Die Seite BTC-e ist derzeit nicht erreichbar, als Grund werden Wartungsarbeiten angegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

  3. Streit mit den USA: EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
    Streit mit den USA
    EU stellt geplante Digitalsteuer zurück

    Der Kampf um die internationale Mindeststeuer für IT-Konzerne geht in die nächste Runde.

CarstenKnuth 27. Jul 2017

findet es eigendlich nochwer merkwürdig das die rinzufälllig immer irgendwelche hunderte...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /