Abo
  • Services:
Anzeige
Banken wollen Kunden ohne Karte Geld abheben lassen.
Banken wollen Kunden ohne Karte Geld abheben lassen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Betrugsrate soll deutlich niedriger sein als bei Karten

Nach Angaben der Banken sollen die Betrugsraten bei Smartphone-Abhebungen deutlich niedriger sein, als bei Karten. Das verwundert nicht, denn noch befindet sich das System ja im Testmodus und wird nicht flächendeckend genutzt. Der Anreiz für Kriminelle ist also deutlich größer, auf die "etablierten" Betrugsmaschen wie Skimming am Geldautomaten zu setzen.

Die Smartphones nehmen in der Regel per NFC Kontakt mit dem Geldautomaten auf. Nutzer müssen die Transaktion dann auf ihrem Smartphone bestätigen, bei den meisten Banken geben sie zudem eine PIN am Automaten ein.

Anzeige

Geld mit 30-Minuten-Code

Wells Fargo nutzt derzeit ein anderes System. Kunden können in ihrer App einen für dreißig Minuten gültigen Zugangscode beantragen, den sie dann am Geldautomaten eingeben. Zusätzlich geben Sie dann die PIN ein und bekommen ihr Geld.

Es fällt nicht schwer, sich Betrugsszenarien für die schöne neue Geldautomatenwelt auszudenken. Kunden könnten per Social-Engineering dazu gebracht werden, gefälschte Bank-Apps zu installieren. Wenn Sie weiterhin alternativ auch per EC-Karte Geld abheben können, können nach wie vor Informationen wie die PIN per Skimming abgegriffen werden. Auch manipulierte NFC-Lesegeräte an Geldautomaten selbst sind denkbar.

Zu den Sicherheitsrisiken trägt bei, dass bestehende Sicherheitsstandards global sehr unterschiedlich eingeführt werden. In den USA zum Beispiel wurde das Chip-and-PIN-Verfahren (auch: EMV-Verfahren) in den vergangenen Jahren nur zögerlich implementiert. Das ermöglichte Kriminellen, per Skimming oder Datenhandel erworbene Magnetstreifen-Informationen auf eine Karte mit Chip zu klonen und gültige Chip-Transaktionen durchzuführen, weil die Sicherheitsmerkmale nur unzureichend geprüft wurden.

Der Geldautomatenhersteller Wincor Nixdorf hat auch für Deutschland ein kompatibles Modell vorgestellt. Dieses setzt auf einen durch die Smartphone-App erzeugten QR-Code, der vom Geldautomaten abgescannt wird.

In Deutschland wird Geldabheben ohne Karte unter anderem von der Volksbank Mittelhessen unterstützt.

 Geldautomaten: Banken bereiten Abschied von EC-Karten vor

eye home zur Startseite
tha_specializt 20. Feb 2017

Oh na DANN is das natürlich sicher wenn das Passwort (wahrscheinlich komplett...

My1 19. Feb 2017

es ist nicht besonders sicher mit 4 stellen pin, aber durch den chip auf der EC Kann man...

torrbox 16. Feb 2017

Tja so sind die Menschen nunmal. Alle eigentlich sehr ignorant mit ein bisschen...

thesmann 16. Feb 2017

Ich gehe davon aus, dass es wahrscheinlicher ist das jemand mein gesamtes Portemonnaie...

essig 16. Feb 2017

Wenn sich das Teil von alleine ausschaltet und kurz davor noch 1% angezeigt hat, dann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim oder München
  2. Standard Life Versicherung, Frankfurt am Main
  3. Veolia - ÖKOTEC Energie­manage­ment GmbH, Berlin
  4. über Duerenhoff GmbH, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: völlig Banane

    Tigtor | 06:38

  2. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    NMN | 06:32

  3. Zwei-Augen-Gespräche

    24g0L | 06:30

  4. Ist ja auch ganz einfach...

    katze_sonne | 06:01

  5. Re: Nicht immer hilfreich

    wlorenz65 | 05:44


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel