Abo
  • Services:

Geldautomat: Bargeld abheben mit dem Smartphone

Das Abheben von Bargeld am Geldautomaten soll bald mit Smartphones möglich sein. Eine Bank- oder Kreditkarte ist dann nicht mehr erforderlich, so dass Skimming-Attacken erfolglos bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,
Bargeld abheben mit dem Android-Smartphone
Bargeld abheben mit dem Android-Smartphone (Bild: NCR)

NCR hat ein Demosystem vorgestellt, bei dem Kunden mit einer Smartphone-Anwendung Bargeld an einem Geldautomaten abheben können. Bestehende Geldautomaten benötigen keinerlei Umrüstungen am Gerät selbst. Das Geldabheben per Smartphone wird mit einer neuen Geldautomaten-Software möglich sein. Damit will NCR erreichen, dass die neue Funktion von möglichst vielen Banken und Sparkassen verwendet werden kann.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig

Das Demosystem funktioniert mit Android-Smartphones, auf denen eine entsprechende NCR-Anwendung läuft. Mit dieser kann sich der Bankkunde auf seinem Bankkonto anmelden und festlegen, wie viel Geld er abheben möchte. Diese Schritte können auch schon vorgenommen werden, bevor der Kunde am Geldautomaten ist. Er kann so dafür sorgen, dass der Vorgang nicht von Unbefugten beobachtet werden kann.

Geldabhebung kann unabhängig vom Geldautomaten vorbereitet werden

Auf dem Bildschirm des Geldautomaten erscheint ein QR-Code, der mit der Smartphone-Kamera aufgenommen werden muss. Dabei werden weder auf dem Smartphone noch im QR-Code Benutzerdaten gespeichert, verspricht NCR. Mittels QR-Code-Scan wird nur der Standort des Geldautomaten bestimmt sowie der Bezahlvorgang verifiziert. Auf dem Smartphone muss dazu wohl eine mobile Datenverbindung bestehen. Anschließend erfolgt die Auszahlung und der Bankkunde kann das Bargeld in der gewünschten Höhe entnehmen. Der Bankkunde benötigt dazu also keine Bank- oder Kreditkarte mehr und er muss am Geldautomaten auch keine PIN eingeben.

"Verbraucher schätzen die Vorzüge mobiler Anwendungen, denn sie bedeuten mehr Flexibilität und Zeitersparnis. Eine Erleichterung mit Hilfe ihres Smartphones erwarten Anwender auch im Hinblick auf ihre Bankgeschäfte", erklärt Wolfgang Kneilmann, Vice President Europe von NCR. "Bargeldabhebungen mit Hilfe des Smartphones sind der nächste Schritt, um Mobile-Banking-Lösungen nach Verbraucherwünschen weiter auszubauen - zu einer zunehmend mobilen Bankfiliale."

Damit will NCR die Gefahr von Skimming-Attacken verringern. Mit einer Minikamera wird beim Skimming die Eingabe der Geheimnummer am Geldautomaten gefilmt oder mit einer fingierten Tastatur abgefangen. Die zusätzlich vom Magnetstreifen ausgelesenen Daten der Bankkarte werden auf Blankokarten gespielt.

Smartphone-Anwendung kommt spätestens Ende des Jahres

NCR will die Android-Anwendung dafür bis Ende 2012 fertig haben. Zudem soll eine entsprechende Anwendung für alle wichtigen Smartphone-Betriebssysteme erscheinen. Welche Plattformen das im Detail sein werden, verriet NCR noch nicht.

Nachtrag vom 19. Juni 2012, 10:01 Uhr

NCR wird die Smartphone-Anwendung zum Abheben von Bargeld am Geldautomaten lediglich für zwei Smartphone-Betriebssysteme anbieten: Android und Apples iOS. Andere Smartphone-Plattformen werden von NCR nicht unterstützt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  2. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...
  3. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  4. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)

wrt 19. Jun 2012

du hast nicht verstanden, dass es bei diesem system gar nicht um kontaktlose RFIDs geht.

wrt 19. Jun 2012

naja, wo java code und qr codes ja auch so proprietär sind, dass man sie nicht...

ip (Golem.de) 19. Jun 2012

einmal stand im Text fälschlicherweise NRC, alle anderen Male war die Firma korrekt mit...

charlie_mops 19. Jun 2012

Wenn sie es hinbekommen, mit diesem System wenigstens die derzeitige PIN-Sicherheit...

Xyn 19. Jun 2012

Daher meinte ich ja um andere tolle Apps zu installieren. Die anderen werden auf diesen...


Folgen Sie uns
       


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /