• IT-Karriere:
  • Services:

Geländewagen: General Motors zeigt Elektro-Hummer

Den E-Hummer wird es als Pick-up und in einer traditionellen Kabinenversion geben. Beide sollen das neue Assistenzpaket Super Cruise 2 erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Hummer
E-Hummer (Bild: General Motors)

General Motors hat die Vorstellung seines rein elektrischen Geländewagens für den Spätherbst 2020 angekündigt. Die Produktion des Elektro-Hummers sowie einer Pickup-Variante soll im Herbst 2021 beginnen. Erst einmal hat General Motors das Seitenprofil der beiden Fahrzeuge veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Valtech Mobility GmbH, verschiedene Standorte
  2. NEW AG, Mönchengladbach

Die Silhouette des Elektro-Hummers erinnert durch ihr kantiges Design stark an den ursprünglichen Geländewagen Hummer der General-Motors-Marke GMC. Dazu kommt noch eine Pick-up-Version mit Doppelkabine.

Der neue Hummer soll mit der zweiten Generation des Fahrerassistenzsystems Super Cruise von General Motors ausgestattet werden und basiert auf der modularen Elektrofahrzeugplattform Ultium, die das Unternehmen im März 2020 vorgestellt hatte. Diese kann mit Akkus ausgerüstet werden, die eine Kapazität von bis zu 200 kWh haben. Wie groß der Akku im Hummer sein wird, ist nicht bekannt.Die vollständigen technischen Daten will General Motors im vierten Quartal 2020 preisgeben.

GM kündigte Anfang 2020 an, die Marke Hummer für einen Elektro-Pickup mit 1000 PS wiederzubeleben. Eigentlich sollte das Elektroauto schon im Mai 2020 gezeigt werden, doch das verhinderte die Coronapandemie.

  • Elektro-Hummer als Pick-Up (Bild: GM)
  • Elektro-Hummer als SUV (Bild: GM)
Elektro-Hummer als Pick-Up (Bild: GM)

Der Pick-up soll Ende 2021 in Produktion gehen, die Auslieferungen beginnen kurz danach. Wann die normale Version ausgeliefert werden soll, ist nicht bekannt. Der neue Hummer soll unter der Marke GMC in der GM-Fabrik in Detroit-Hamtramck hergestellt werden. Der Elektro-Hummer wird mit Teslas Cybertruck konkurrieren, auch wenn Generals Motors ein traditionelles Design nutzen wird, wie aus dem Vorschaubild hervorgeht.

Da Pick-ups in den USA die beliebteste Fahrzeugkategorie sind, versuchen auch andere Hersteller, ihre Produkte zu elektrifizieren. Keines der angekündigten Modelle ist bisher auf dem Markt: Teslas Cybertruck soll 2021 kommen. Ford arbeitet an einer Elektroversion seines Bestsellers F-150, Ende 2020 will Rivian seinen Elektro-Pick-up RT1 anbieten. An Rivian sind General Motors, Ford und Amazon beteiligt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 142,85€

DrZoidborg 30. Jul 2020 / Themenstart

Bis auf die stärker abgeflachte C-Säule sieht das Ding (zumindest auf diesen "Fotos" aus...

nicoledos 30. Jul 2020 / Themenstart

Es ist ein Hummer/HMMWV. Der muss so. Bei Bedarf kannst du ihn aber auch in Pink lackieren.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
    •  /