Abo
  • Services:
Anzeige
Das Industriegebiet östlich von Reno
Das Industriegebiet östlich von Reno (Bild: Google Maps)

Geländekauf in Nevada: Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory

Das Industriegebiet östlich von Reno
Das Industriegebiet östlich von Reno (Bild: Google Maps)

Nach Tesla hat nun auch Google ein großes Grundstück in Nevada gekauft. Noch ist unklar, wofür das Gelände genutzt werden soll.

Nach dem Elektroautohersteller Tesla zieht es nun auch Google vom Silicon Valley ins benachbarte Nevada. Wie das Wall Street Journal berichtet (Paywall), hat der Suchmaschinenkonzern in unmittelbarer Nähe von Teslas Gigafactory ein knapp 500 Hektar großes Grundstück gekauft. Es gebe noch keine unmittelbaren Baupläne, berichtet die Zeitung unter Berufung auf eine dem Unternehmen nahestehende Person. Neben dem Bau eines Rechenzentrums könne dort auch eine Teststrecke für selbstfahrende Autos der Firmentochter Waymo gebaut werden.

Anzeige

Das Gelände ist Teil eines Industriegebietes nordöstlich der Stadt Reno. Das Areal ist mit 400 Quadratkilometern fast halb so groß wie das Stadtgebiet von Berlin. Neben Tesla sollen sich dort inzwischen die Supermarktkette Wal-Mart, das Online-Auktionshaus Ebay und der Computerkonzern Apple mit Rechenzentren angesiedelt haben. Für den Standort spreche unter anderem die "relative Nähe" zum Silicon Valley. Allerdings ist das nordöstlich von San Francisco gelegene Reno mehr als 400 Kilometer von Googles Firmensitz im kalifornischen Mountain View entfernt.

Das Unternehmen Switch will in Reno für vier Milliarden Dollar das größte Rechenzentrum der Welt bauen. Zudem hat Switch kürzlich eine neue Glasfaserverbindung mit Übertragungsraten von mehreren Terabit pro Sekunde zum Silicon Valley und nach Los Angeles verlegt. Das Unternehmen verspricht Latenzzeiten von vier Millisekunden.

Aufgrund der Größe von Googles neuem Gelände geht das Wall Street Journal davon aus, dass dort nicht nur ein Rechenzentrum für Cloud-Dienste entstehen könnte. Auf dem Areal könne möglicherweise auch eine Teststrecke für schnell fahrende autonome Autos gebaut werden. Auf dem Testgelände im kalifornischen Merced County gebe es derzeit eine Geschwindigkeitsbeschränkung.


eye home zur Startseite
Baladur 19. Apr 2017

:-D

__destruct() 19. Apr 2017

Zum Glück ist das die seriöseste Quelle überhaupt. Dort wird ausschließlich Qualitäts...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wilken NEUTRASOFT GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  2. AEB GmbH, Singapur
  3. BST eltromat International GmbH, Leopoldshöhe
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  2. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  2. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  3. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  4. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  5. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  6. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  7. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  8. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus

  9. Forschung

    HPE-Supercomputer sollen Missionen zum Mars unterstützen

  10. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Was passiert wenn der nachträglich patentiert?

    HiddenX | 16:12

  2. Re: Die Mühe, selbst ein Lied ohne Ton...

    neocron | 16:12

  3. Re: Sieht ja chic aus

    der_wahre_hannes | 16:11

  4. Re: Nutzlos

    LSBorg | 16:10

  5. Re: Das hätte schon vor 2 Jahren passieren sollen...

    Rolf Schreiter | 16:09


  1. 15:33

  2. 15:07

  3. 14:52

  4. 14:37

  5. 12:29

  6. 12:01

  7. 11:59

  8. 11:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel