Doppeldisplay: Mehr Komfort bei Asus' Zenbook Pro Duo

Asus erleichtert die Arbeit mit dem als Nvidia Studio Notebook validierten Zenbook Pro Duo.

Artikel veröffentlicht am , Mike Wobker
Im Asus Zenbook Pro Duo wird das Zweitdisplay angewinkelt.
Im Asus Zenbook Pro Duo wird das Zweitdisplay angewinkelt. (Bild: Asus)

Durch das schmale Zweitdisplay in der Basiseinheit heben sich die beiden Zenbook Pro Duo 14 und Pro Duo 15 deutlich von der Konkurrenz ab. Bislang saß das Display in der Basiseinheit über der Tastatur in einer festen Position, was sich nun ändert. Die neuen Modelle dieser Baureihe winkeln ihr Zweitdisplay beim Aufklappen des Notebooks von allein an. So wird beim Zenbook Pro Duo 15 ein Winkel von circa 9,5 Grad erreicht, was den Blick auf Inhalte erleichtert und mögliche Spiegelungen reduzieren soll.

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer (m/f/d) Automotive
    Elektrobit Automotive GmbH, Berlin, Böblingen
  2. Software Test Engineer (m/w/d) Video Management Software
    Securiton GmbH IPS Intelligent Video Analytics, München
Detailsuche

Bildinhalte werden zukünftig von einer Nvidia Geforce RTX 3070 auf den Bildschirm gebracht. Damit einher geht auch eine Validierung als Nvidia Studio Notebook, womit vor allem kreativ Tätige angesprochen werden sollen. Als CPU stehen ein Core i7-10870H und ein Intel Core i9-10980HK zur Wahl.

Die Anschlussausstattung ist mit zweimal Thunderbolt 3, einmal USB 3.2 Gen1 Typ-A, einem HDMI-2.1- und einem kombinierten 3,5-mm-Klinkenanschluss um einen USB-Anschluss ärmer geworden. Die Akkukapazität wurde hingegen von 71 Wh auf 92 Wh gesteigert und die Konnektivität bleibt mit Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.0 gleich.

Auch das Zenbook Pro Duo 14 erhält ein sich aufstellendes Zweitdisplay, welches allerdings auf einen maximalen Anstellwinkel von 7 Grad begrenzt ist. Zudem kommt hier auf Wunsch eine Nvidia Geforce MX450 zum Einsatz. Je nach Ausstattungsvariante lässt sich das Zenbook Pro Duo 14 aber auch mit Intels interner Xe-Grafikeinheit in einem Core i5-1135G7 oder einem Core i7-1165G7 betreiben.

  • Beim Zenbook Pro Duo 14 sind es 7 Grad.
  • Im Zenbook Pro Duo 15 wird das Zweitdisplay in einem Winkel von 9,5 Grad angehoben.
Im Zenbook Pro Duo 15 wird das Zweitdisplay in einem Winkel von 9,5 Grad angehoben.
Golem Karrierewelt
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    11.-15.07.2022, virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    19.-21.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Gegensatz zum Zenbook Pro Duo 15 setzt Asus im Zenbook Pro Duo 14 auf zwei Thunderbolt-4-Anschlüsse. Hinzu kommen einmal USB 3.2 Gen1 Typ-A, einmal HDMI, ein Micro-SD-Kartenslot und ein kombinierter Audioanschluss für Headsets mit 3,5-mm-Klinkenstecker. Mit Bluetooth 5.0 und Wi-Fi 6 bleiben die drahtlosen Verbindungsmöglichkeiten auf dem Niveau des 15-Zoll-Modells. Der Akku besitzt eine Kapazität von 70 Wh.

Screen Expert erweitert Softwarefunktionen

Beide Zenbook Pro Duo werden mit der Software Screen Expert 2 ausgeliefert, welche erweiterte Funktionen bei der Optimierung von Arbeitsabläufen bieten soll. Zudem erweitert das Asus Control Panel Kreativ-Programme um Bedienungsmöglichkeiten mit dem Zweitdisplay und ist derzeit mit Adobe Photoshop, Lightroom Classic, Premiere Pro und After Effects kompatibel. Auch Eingabestifte werden unterstützt. Das Anheben des Zweitdisplays kommt zudem der Kühlung des Notebooks zugute.

Als Verfügbarkeitsdatum wird von Asus jeweils das erste Quartal 2021 angegeben. Das Asus Zenbook Pro Duo 14 startet bei einem Preis von 1.700 Euro, das Asus Zenbook Pro Duo 15 ist ab 4.000 Euro erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SFConservancy
Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen

Ähnlich wie schon vor Jahrzehnten mit Sourceforge sollen Open-Source-Projekte nun auch Github verlassen.

SFConservancy: Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen
Artikel
  1. Connect-Festnetztest: Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser
    Connect-Festnetztest
    Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser

    Erstmals nahm Deutsche Glasfaser an dem Vergleich teil und war besser als die Telekom. Allerdings sind beide in unterschiedlichen Kategorien gelistet.

  2. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  3. Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
    Chrome OS Flex
    Das Apple Chromebook

    Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 949€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /