Abo
  • Services:
Anzeige
Geldautomat im März 2010 in Berlin
Geldautomat im März 2010 in Berlin (Bild: Andreas Rentz/Getty Images)

Geheimzahl: Neue Banking-PIN kostet bis zu 20 Euro

Geldautomat im März 2010 in Berlin
Geldautomat im März 2010 in Berlin (Bild: Andreas Rentz/Getty Images)

Eine Stichprobe unter 15 Geldinstituten hat ganz unterschiedliche Preise für das einfache Zusenden einer neuen PIN für EC- oder Kreditkarte ergeben. Bei einer Bank gab es für eine neue PIN drei verschiedene Preise.

Eine neue Geheimzahl für die EC- oder Kreditkarte kann bis zu 20 Euro kosten. Das ergab eine Überprüfung der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, die am 7. Juli 2014 veröffentlicht wurde. Am teuersten war der Austausch bei der Sparda-Bank West. Die schickte nicht nur eine neue PIN, sondern auch eine neue Kreditkarte zu. Den Ersatz berechne Sparda in der Stichprobe mit bis zu 20 Euro, berichtet die Verbraucherzentrale.

Anzeige

In der Regel kam der neue Zahlencode mit einem PIN-Brief ins Haus. Die meisten der überprüften 15 Geldinstitute verlangten für den Service fünf bis sechs Euro, darunter ING Diba, Postbank, Santander, Norisbank, Hypovereinsbank und PSD Köln.

Bei der Targo-Bank gab es für eine neue PIN drei verschiedene Preise: Kostenlos war der Service für Inhaber eines Premium-Kontos. Wer ein Best- oder Aktiv-Konto führte, zahlte fünf Euro. Kunden mit einem Online-, Plus- oder Komfort-Konto mussten zehn Euro bezahlen.

Laut den Banken ist die unterschiedliche technische Ausstattung der Geldinstitute die Ursache für die abweichenden Kosten. Steffen Steudel, Sprecher des Bundesverbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, sagte Golem.de: "Die Kosten der PIN-Wiederbeschaffung sind für Banken durchaus unterschiedlich. Es gibt Banken, die beim Verlust der PIN eine neue Karte ausstellen müssen. Es gibt Banken, die die PIN zurücksetzen können, damit der Kunde sich am Geldautomat eine neue PIN festlegen kann." Je nachdem, welche technischen Möglichkeiten das Institut hat, variieren die Kosten.

Die PIN wird bei Debitkarten auf dem Chip gespeichert. Die PIN-Prüfung am Geldautomaten erfolge "offline. Bei Kreditkarten gibt es beide Möglichkeiten: die PIN kann online oder offline geprüft werden, das heißt sie muss nicht zwingend auf dem Chip sein." Entsprechend unterschiedlich seien die Verfahren dahinter, wenn eine PIN vergessen wurde.


eye home zur Startseite
ploedman 08. Jul 2014

Darum gehts. Außerdem ist es beim ersten mal oft Kostenlos, beim zweiten mal Kostet es etwas.

ploedman 08. Jul 2014

Mach ich auch so, wenn die Bankkarte defekt ist, ab zu nächsten Bank, statt 10-20¤ für...

Ovaron 08. Jul 2014

Die waren mir bisher eigentlich symphatisch. Als ich aber nun feststellen musste das...

0xDEADC0DE 08. Jul 2014

Da das viele machen, für Diebe sicher nicht unmöglich auf deine PIN zu kommen.

Spaghetticode 07. Jul 2014

Da kann man ja auch die Dresdner Bank dafür nehmen. Alternativ nimmt man einen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TeamViewer GmbH, Großraum Stuttgart / Göppingen
  2. über Hanseatisches Personalkontor Hannover, Gallin bei Hamburg
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. AVL List GmbH, Graz (Österreich)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  2. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  3. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  4. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  5. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  6. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  7. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten

  8. Smartphone-Tastatur

    Nuance stellt Swype ein

  9. Homebrew

    Bastler veröffentlichen alternativen Launcher für Switch

  10. Telekom

    15 Millionen Haushalte sollen 2018 Super Vectoring erhalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. Glasfaserkabel zerstört Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet
  2. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen
  3. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

  1. Re: Für Werbefernsehen in HD bezahlen

    jayjay | 14:40

  2. Re: Expansionskurs der ÖR durch KEF gestoppt

    elcaron | 14:38

  3. Re: Optische Erkennung ist sowieso Schwachsinn

    Sharra | 14:38

  4. Re: Wieder Gefrickel oder endlich sauber gepached?

    nolonar | 14:38

  5. Re: Plausibilitätscheck

    Missingno. | 14:35


  1. 14:13

  2. 13:55

  3. 13:12

  4. 12:56

  5. 12:25

  6. 12:03

  7. 11:07

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel