Abo
  • Services:
Anzeige
Der NSA wird Geld für das Einbauen von Backdoors entzogen.
Der NSA wird Geld für das Einbauen von Backdoors entzogen. (Bild: EFF)

Geheimdienstreform: NSA bekommt kein Geld für Hintertüren mehr

Mit einem Zusatz zum US-Verteidigungshaushalt sollen die Möglichkeiten der Geheimdienste, Backdoors in Hardware und Software einzubauen, zumindest vorübergehend eingeschränkt werden. Ein direktes Verbot ist dies aber nicht.

Anzeige

Das US-Repräsentantenhaus hat mit großer Mehrheit zumindest vorübergehend die Möglichkeiten der US-Geheimdienste eingeschränkt, Hintertüren (Backdoors) in Hardware und Verschlüsselungssoftware zu platzieren. Außerdem sollen künftig sogenannte Backdoor-Durchsuchungen erschwert werden. Verboten ist diese Vorgehensweise aber nach wie vor nicht. Der Zusatz zum US-Verteidigungshaushalt verbietet den Geheimdiensten lediglich, 2015 Geld dafür auszugeben.

Das Massie-Lofgren-Amendment wurde von der demokratischen Abgeordneten Zoe Lofgren und dem Republikaner Thomas Massie eingebracht und trägt daher ihre Namen. Im nächsten Jahr darf kein Mitarbeiter der US-Regierung private Unternehmen damit beauftragen, Hintertüren in Hardware oder Software einzubauen, kein Geld darf dafür ausgegeben werden. Außerdem gibt es nach dem Massie-Lofgren-Amendment kein Geld für die Überwachung von US-Bürgern im Internet ohne Durchsuchungsbeschluss.

Demnach darf die NSA weiterhin selbst Geräte abfangen und mit Hintertüren oder Spionagesoftware ausstatten, wenn sie einen entsprechenden Durchsuchungsbeschluss des Foreign Intelligence Survaillence Court (Fisc) hat. Nicht betroffen von dem Massie-Lofgren Amendment ist auch das Communications Assistance for Law Enforcement Act (Calea). Dort werden Telekommunikationsunternehmen verpflichtet, den Strafverfolgungsbehörden ihre Infrastrukturen zur Verfügung zu stellen.

EFF begrüßt den ersten Schritt

293 Mitglieder des US-Repräsentantenhauses haben dem Massie-Lofgren-Amendment zugestimmt, 123 waren dagegen. Die Bürgerrechtsbewegung Electronic Frontier Foundation (EFF) spricht von einem wichtigen ersten Schritt, um die Aktivitäten der NSA einzuschränken. In der Aktion Shutthebackdoor.net hatte die EFF US-Bürger aufgefordert, sich für das Massie-Lofgren-Amendment einzusetzen.

Aus Unterlagen aus dem Snowden-Fundus geht hervor, dass die NSA eine eigene Abteilung mit der Abkürzung ANT besitzt, die über Hintertüren Spähprogramme in Routern von Herstellern wie Huawei und Juniper installiert.


eye home zur Startseite
Zwangsangemeldet 20. Jun 2014

Wo doch gerade gestern die Meldung kam, dass jetzt auch die "freie Wirtschaft" solche...

FreiGeistler 20. Jun 2014

Danke für den Tipp. http://smiley.nowdararpour.ir/cool/31.gif



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  4. BWI GmbH, Bonn, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 315,00€
  2. (heute u. a. PC- und Konsolenspiele reduziert, Sandisk-Speicherprodukte, Logitech-Produkte...

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

Samsung Gear Sport im Test: Die schlaue Sportuhr
Samsung Gear Sport im Test
Die schlaue Sportuhr
  1. Wearable Fitbit macht die Ionic etwas smarter
  2. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  3. Fitbit Ionic im Test Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

Minecraft Education Edition: Wenn Schüler richtig ranklotzen
Minecraft Education Edition
Wenn Schüler richtig ranklotzen

  1. Re: Wie halten die das Helium da drin?

    maverick1977 | 03:33

  2. Re: Habe es soeben deinstalliert

    Iomegan | 03:31

  3. Re: Zielgerichtete Forschung benötigt keine...

    Ach | 03:10

  4. Shazam bleib wie du bist :)

    Spawn182 | 03:06

  5. Re: Bravo zur Entscheidung von Birkernstock

    jacki | 02:34


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel