Abo
  • Services:

Wenn der Energetic Bear mit Zählpixeln überwacht wird

Ein Beispiel der Forscher betrifft die Gruppe Energetic Bear, die der russischen Regierung zugeschrieben wird. Energetic Bear ist vor allem im Infrastrukturbereich aktiv und hat diverse Ziele in der Öl- und Gasindustrie angegriffen. Um die Operationen zu steuern, wird nach Angaben der Forscher ein Netzwerk aus gehackten Webseiten als Command-und-Control-Infrastruktur genutzt (C2-Infrastruktur).

Stellenmarkt
  1. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen
  2. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg

Über ein Managementportal soll es der Gruppe außerdem möglich gewesen sein, die gewonnenen Informationen auszulesen oder Angriffe zu steuern. Für eine begrenzte Zeit soll aber ein weiterer Akteur diese Infrastruktur infiltriert haben. Über ein Zählpixel wurden Informationen über die Aktivität der Webseiten ausgelesen.

Die gesammelten Informationen seien dann an einen Server nach China weitergeleitet worden. Mit dem Fingerprinting dieser Spionageaktion lässt sich nach Angaben von Kaspersky nicht viel Geld verdienen - es sei daher unwahrscheinlich, dass gewöhnliche Kriminelle solchen Aufwand betrieben. Die Firma geht daher davon aus, dass ein anderer Geheimdienst versucht habe, die Aktivitäten des APT zu überwachen und dabei eine möglicherweise in die Irre führende Spur nach China gelegt habe.

Backdoor in Nettraveler-Operation

In einem anderen Fall entdeckte Kaspersky auf Servern der Nettraveler-Gruppe eine Backdoor, die dort vermutlich von einem anderen mächtigen Akteur platziert wurde. Nettraveler hatte rund neun Jahre lang gezielt Regierungen und Forschungsinstitute ausspioniert.

  • Karte der Nettraveler-Opfer (Bild: Kasperksy Lab)
  • Chart zu den Nettraveler-Opfern (Bild: Kasperksy Lab)
Chart zu den Nettraveler-Opfern (Bild: Kasperksy Lab)

Bei der Backdoor handelt es sich nach Angaben der Sicherheitsfirma um eine modifizierte svchost.exe. Der Code sei in Assembler geschrieben und dann in eine ausführbare Visual-C-Datei implantiert worden, vermutlich um eine Erkennung durch Antivirenprogramme zu erschweren.

Über die entsprechende Infrastruktur hätten die Angreifer die Operationen der Gruppe nicht nur beobachten, sondern auch manipulieren können. Außerdem seien sie in der Lage, zahlreiche Informationen zu kopieren und damit eigene Angriffe durchzuführen.

 Geheimdienste: Wenn Hacker Hacker hacken, scheitert die AttributionDarkhotel gehackt 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  2. (heute u. a. PlayStation Plus 12 Monate Download Code für 44,99€, FIFA 19 Ultimate Team Points...
  3. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  4. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...

bombinho 09. Okt 2017

Dass den Russen immer viel zugeschrieben wird, ist ja mittlerweile zum Standardverfahren...

Vögelchen 07. Okt 2017

überlege ich mir, ob ich nicht einen Beil-Handel eröffnen sollte! Der Bedarf scheint ja...


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

    •  /