• IT-Karriere:
  • Services:

Wenn der Energetic Bear mit Zählpixeln überwacht wird

Ein Beispiel der Forscher betrifft die Gruppe Energetic Bear, die der russischen Regierung zugeschrieben wird. Energetic Bear ist vor allem im Infrastrukturbereich aktiv und hat diverse Ziele in der Öl- und Gasindustrie angegriffen. Um die Operationen zu steuern, wird nach Angaben der Forscher ein Netzwerk aus gehackten Webseiten als Command-und-Control-Infrastruktur genutzt (C2-Infrastruktur).

Stellenmarkt
  1. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Flammersfeld (Westerwald)
  2. Robert Koch-Institut, Wildau

Über ein Managementportal soll es der Gruppe außerdem möglich gewesen sein, die gewonnenen Informationen auszulesen oder Angriffe zu steuern. Für eine begrenzte Zeit soll aber ein weiterer Akteur diese Infrastruktur infiltriert haben. Über ein Zählpixel wurden Informationen über die Aktivität der Webseiten ausgelesen.

Die gesammelten Informationen seien dann an einen Server nach China weitergeleitet worden. Mit dem Fingerprinting dieser Spionageaktion lässt sich nach Angaben von Kaspersky nicht viel Geld verdienen - es sei daher unwahrscheinlich, dass gewöhnliche Kriminelle solchen Aufwand betrieben. Die Firma geht daher davon aus, dass ein anderer Geheimdienst versucht habe, die Aktivitäten des APT zu überwachen und dabei eine möglicherweise in die Irre führende Spur nach China gelegt habe.

Backdoor in Nettraveler-Operation

In einem anderen Fall entdeckte Kaspersky auf Servern der Nettraveler-Gruppe eine Backdoor, die dort vermutlich von einem anderen mächtigen Akteur platziert wurde. Nettraveler hatte rund neun Jahre lang gezielt Regierungen und Forschungsinstitute ausspioniert.

  • Karte der Nettraveler-Opfer (Bild: Kasperksy Lab)
  • Chart zu den Nettraveler-Opfern (Bild: Kasperksy Lab)
Chart zu den Nettraveler-Opfern (Bild: Kasperksy Lab)

Bei der Backdoor handelt es sich nach Angaben der Sicherheitsfirma um eine modifizierte svchost.exe. Der Code sei in Assembler geschrieben und dann in eine ausführbare Visual-C-Datei implantiert worden, vermutlich um eine Erkennung durch Antivirenprogramme zu erschweren.

Über die entsprechende Infrastruktur hätten die Angreifer die Operationen der Gruppe nicht nur beobachten, sondern auch manipulieren können. Außerdem seien sie in der Lage, zahlreiche Informationen zu kopieren und damit eigene Angriffe durchzuführen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Geheimdienste: Wenn Hacker Hacker hacken, scheitert die AttributionDarkhotel gehackt 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

bombinho 09. Okt 2017

Dass den Russen immer viel zugeschrieben wird, ist ja mittlerweile zum Standardverfahren...

Vögelchen 07. Okt 2017

überlege ich mir, ob ich nicht einen Beil-Handel eröffnen sollte! Der Bedarf scheint ja...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /