Abo
  • Services:
Anzeige
Ein deutscher Hacker hat einen XSS- und einen SQL-Inject-Fehler auf der Homepage der NSA entdeckt.
Ein deutscher Hacker hat einen XSS- und einen SQL-Inject-Fehler auf der Homepage der NSA entdeckt. (Bild: NSA/Screenshot: Golem.de)

Geheimdienste: Hacker verschafft sich Zugriff auf NSA-Webseite

Ein Hacker aus Deutschland hat eigenen Angaben zufolge eine Sicherheitslücke auf der Webseite des US-Geheimdienstes NSA entdeckt.

Anzeige

Der sächsische Computerexperte Matthias Ungethüm hat sich offenbar Zugang zur Homepage des US-Geheimdienstes NSA verschafft. Dort platzierte der Hacker eine eigene Botschaft, wie er im Radiosender MDR Info am Freitag berichtete. Er ersetzte demnach das NSA-Motto "Codebreakers and Codemakers" durch den Schriftzug "Durchleuchten Sie Ihre Homepage". Es handelt sich um einen eher harmlosen Cross-Site-Scripting-Angriff, der jedoch verwendet werden kann, um Malware über offiziell aussehende Webseiten zu verbreiten. Daten auf dem Webserver seien nicht verändert worden.

Das ausgetauschte Bild war entsprechend nur beim Aufrufen eines speziell bearbeiteten Links zu sehen, heißt es beim MDR. Die anderen Besucher der Webseite hätten die reguläre Version angezeigt bekommen.

SQL-Inject-Fehler

Allerdings will Ungethüm auch einen SQL-Inject-Fehler auf dem Server der NSA entdeckt haben. Er habe über die Adressleiste "einige harmlose Befehle" eingegeben und Rechen- und Vergleichsaufgaben durchgeführt, sich aber aus "rechtlichen Gründen" nicht tiefer in das System hineingewagt, schreibt der MDR.

Dabei ging es lediglich um den Zugriff auf die NSA-Webseite. Die streng geheimen Datenbanken des Dienstes seien nicht betroffen, schreibt der MDR. Nach Aussage des Hackers sei der Eingriff vergleichsweise einfach gewesen. "Das ist jetzt keine Lücke, die wirklich viel Fachwissen beansprucht", sagte er.

Die Lücke habe Ungethüm bereits vor einer Woche der NSA gemeldet. Weder er noch der MDR, der über das ARD-Hauptstadtstudio Kontakt zur NSA aufnahm, hätten bislang eine Antwort bekommen. Unklar ist, ob der Fehler inzwischen behoben wurde.


eye home zur Startseite
User_x 05. Mai 2014

oder war es doch der Reiner Zufall? ;)))

gaym0r 05. Mai 2014

Ich registrier mir jetzt elledatic.com und leite es auf Scientology weiter...

Cerdo 04. Mai 2014

Ist aber leider schon tausende male vorgekommen. Auch bei großen Unternehmen und Behörden.

TrullaAusMV 04. Mai 2014

Schlümmer Fünger Du!

Schnarchnase 03. Mai 2014

Solche Leute tun nichts was den massenhaften Menschenrechtsverstoß von Geheimdiensten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  2. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  3. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  4. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: gesamtwirtschaftlich gesehen günstiger...

    Squirrelchen | 06:16

  2. Re: Warum nicht früher?

    Crass Spektakel | 05:50

  3. Zu schnell

    Crass Spektakel | 05:43

  4. Wäre dies eine Energiesparlösung gegenüber einem...

    Signator | 03:56

  5. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 03:47


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel