Abo
  • Services:
Anzeige
Durch den BND hatte die NSA jahrelang direkten Zugriff auf den Internetknoten DE-CIX.
Durch den BND hatte die NSA jahrelang direkten Zugriff auf den Internetknoten DE-CIX. (Bild: NSA)

Geheimdienste: DE-CIX bei manipulierter Hardware machtlos gegen Spionage

Eine Frankfurter Wirtschaftsvereinigung sieht die Betreiber des DE-CIX schuldlos an der Überwachung und Spionage an dem Internetknoten. Die Betreiber bekämen davon nichts mit.

Anzeige

Der Verein Digital Hub, eine Vereinigung zur Förderung der digitalen Infrastruktur im Rhein-Main-Gebiet, hat sich zum Problem der Spionage und Überwachung am Internetknoten DE-CIX geäußert. Technisch sei es möglich, Daten abzuschöpfen, ohne dass die Betreiber das mitbekämen, erklärte Vorstandssprecher Bernhard Pussel, zum Beispiel durch manipulierte Hardware. Daher könne die Verantwortung für die Datensicherheit nicht auf die Anbieter abgewälzt werden, "das ist zu einfach".

Bisher vermisse er bei der Politik sowohl eine klare Linie als auch eine eindeutige Zuständigkeit.

"Es ist ein unabdingbares Muss, dass das massenweise Ausspähen gestoppt wird", sagte Pussel am Dienstag vor Beginn der Jahreskonferenz in Frankfurt. "Die Politik muss das regeln. Es muss klare Rechtssicherheit geschaffen werden." Das Thema Datensicherheit müsse auch Teil des Freihandelsabkommens mit den USA werden.

Ein Großteil des deutschen Internetverkehrs läuft über den DE-CIX. Insgesamt tauschen fast 600 Internet Service Provider aus 58 Ländern am DE-CIX ihren Datenverkehr über Public Peering aus.

Die NSA hat offenbar jahrelang Telekommunikationsdaten direkt am DE-CIX abgegriffen. Der Bundesnachrichtendienst BND habe sie an den US-Geheimdienst weitergeleitet. Die Daten deutscher Staatsbürger sollen bei der Aktion aber nicht weitergeleitet worden sein. 2007 sei die Kooperation nach mehr als drei Jahren beendet worden, berichtete die Süddeutsche Zeitung Ende Juni 2014.

Offenbar sei die seit 2004 andauernde Operation beendet worden, da sie "politisch zu heikel" geworden sei, erklärte eine mit der Sache vertraute Person. Die NSA soll gegen die Einstellung der Kooperation protestiert haben.


eye home zur Startseite
phade 23. Jul 2014

Ich fand die damalig Aussage von Herr Summa (sinngemaess): auslaendische Dienste...

erma 23. Jul 2014

BTW; Linux und Tor hilft dir da auch nicht ... Ich finde es einfach nur traurig wie...

dimorog 23. Jul 2014

Hättest du meinen Post ganz gelesen hättest du bestimmt etwas gelesen wie " nicht...

Accolade 23. Jul 2014

Mir ist aufgefallen das auf mehreren Foxconn Produzierten Boards das Bios mit...

jaykay2342 22. Jul 2014

Wer müsste mehr zahlen?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden
  2. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt
  3. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  4. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand
  2. (diverse Modelle von MSI, ASUS, ASRock und Gigabyte lagernd)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    lottikarotti | 21:46

  2. Re: Die Frage wäre ja...

    ssj3rd | 21:39

  3. Das ist eh die Zukunft.

    TC | 21:25

  4. common business

    johnDOE123 | 21:25

  5. Touchtastatur schlechter nach dem Upgrade.

    TC | 21:20


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel