Abo
  • IT-Karriere:

Geheimdienst: NSA speicherte wieder unzulässig Verbindungsdaten

Innerhalb weniger Monate hat der US-Geheimdienst NSA zwei Datenpannen einräumen müssen. Bürgerrechtler fordern die vollständige Einstellung des Überwachungsprogramms.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Hauptquartier der National Security Agency (NSA) in Maryland
Das Hauptquartier der National Security Agency (NSA) in Maryland (Bild: NSA)

Nach dem Bekanntwerden einer weiteren Datenpanne beim US-Militärgeheimdienst NSA fordern US-Bürgerrechtler politische Konsequenzen. Das Überwachungsprogramm sei "nicht mehr zu retten" und stelle ein "Desaster für Datenschutz und bürgerliche Freiheiten dar", sagte Patrick Toomey von der Bürgerrechtsorganisation ACLU. Neue Dokumente zeigten, dass die NSA im Oktober 2018 ein weiteres Mal in unzulässiger Weise an Verbindungsdaten von US-Bürgern gelangt sei.

Stellenmarkt
  1. Allianz Partners Deutschland GmbH, München
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Der Geheimdienst hatte erst im Juni 2018 eingeräumt, 600 Millionen Verbindungsdaten unzulässigerweise erhalten zu haben. Vor diesem Hintergrund sei es bemerkenswert, dass wenige Monate später die nächste Datenpanne aufgetreten sei, schrieb ACLU. Zudem habe sich durch die nun erhaltenen Dokumente (PDF) herausgestellt, dass die NSA auf Basis der unzulässig erhaltenen Daten den Antrag gestellt habe, eine oder mehrere Personen überwachen zu dürfen.

NSA selbst unzufrieden mit Programm

Die Abhörpraxis der NSA war vor allem durch die Enthüllungen von US-Whistleblower Edward Snowden im Juni 2013 bekanntgeworden. In der Folge war die Speicherpraxis geändert worden. Seit dem Jahr 2015 darf die NSA nicht mehr selbst massenhaft die Kommunikationsdaten von US-Bürgern speichern, sondern muss dies den Telefongesellschaften überlassen.

Mit diesem Verfahren ist selbst der Geheimdienst unzufrieden. Die NSA empfehle dem Weißen Haus, das Programm einzustellen, hatte das Wall Street Journal im November 2018 berichtet. Die Sammlung der Metadaten von Anrufen und SMS in den USA sei zu einer "logistischen und rechtlichen" Last geworden, hatte das Blatt unter Berufung auf Quellen geschrieben, "die vertraut mit der Materie sind". Nach Ansicht der ACLU ist die Datensammlung der NSA zu umfangreich. Es gebe viele Probleme mit der Einhaltung der Vorgaben und so gut wie keinen Nachweis über die Wirksamkeit des Programms. "Es gibt keinen Grund, diese Überwachungsbefugnis in den Händen der NSA zu belassen", sagte Toomey.

Dem Wall Street Journal zufolge ist unklar, wie sich der Vorfall auf die Fortsetzung des NSA-Programms auswirkt. Das Programm läuft Ende dieses Jahres wieder aus und müsste vom US-Kongress verlängert werden. Die US-Regierung unter Präsident Donald Trump habe dazu noch keine endgültige Entscheidung getroffen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 0,49€
  3. 4,99€
  4. 69,99€ (Release am 25. Oktober)

genussge 28. Jun 2019

https://s17.directupload.net/images/190628/lmybx4tf.jpg

Olliar 27. Jun 2019

Snowden sitzt in Russland in einem Blockhaus mit seiner Frau in der Küche. So mein...

Olliar 27. Jun 2019

with a lot of help from cisco


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /