Abo
  • Services:
Anzeige
Siemens-Gebäude in München (Symbolbild): Lieferte Siemens Spionagetechnik nach Russland?
Siemens-Gebäude in München (Symbolbild): Lieferte Siemens Spionagetechnik nach Russland? (Bild: Lukas Barth/Reuters)

Geheimdienst-Affäre: NSA wollte Siemens via BND ausspionieren

Siemens-Gebäude in München (Symbolbild): Lieferte Siemens Spionagetechnik nach Russland?
Siemens-Gebäude in München (Symbolbild): Lieferte Siemens Spionagetechnik nach Russland? (Bild: Lukas Barth/Reuters)

Die NSA hat den BND offensichtlich auch zur Wirtschaftsspionage benutzt: Mit Hilfe des deutschen Geheimdienstes soll der technische US-Geheimdienst Siemens ausgespäht haben.

Anzeige

Der technische US-Geheimdienst National Security Agency (NSA) wollte über den Bundesnachrichtendienst (BND) den deutschen Konzern Siemens auszuspähen. Das berichtet die Wochenzeitung Bild am Sonntag (BamS) unter Berufung auf US-Geheimdienststellen. Anlass dafür seien Geschäfte von Siemens mit einem russischen Geheimdienst.

Nach Ansicht der NSA hat Siemens nachrichtendienstliche Kommunikationstechnik an den russischen Geheimdienst SSSN geliefert. Der SSSN, der 2003 aus dem Geheimdienst FAPSI hervorging, ist der technische Geheimdienst Russlands und damit das Pendant zur NSA.

Siemens äußert sich nicht zu Russland-Geschäften

Siemens wollte sich zu Geschäften mit den Russen nicht äußern. Ein Sprecher sagte der BamS: "Siemens sind keinerlei Fakten im Verantwortungsbereich des Unternehmens bekannt, die eine Motivation von nachrichtendienstlicher Seite nachvollziehbar machen würden."

Der BND hat für die NSA jahrelang tausende Ziele in Westeuropa und Deutschland ausgespäht. Der US-Geheimdienst gab dem BND Suchbegriffe, nach denen abgeschöpfte Daten durchsucht wurden.

NSA gab BND unzulässige Suchbegriffe

Viele dieser sogenannten Selektoren waren nicht zulässig, da sie nicht den Absprachen der Geheimdienste entsprachen: Sie verletzten die Rechte deutscher Bürger sowie deutsche und europäische Interessen. Das widerspricht den Vorgaben für die Zusammenarbeit deutscher Dienste mit der NSA.

Die NSA hat so den BND dazu benutzt, Unternehmen, darunter Airbus, aber auch Beamte der französischen Regierung sowie der EU-Kommission in Brüssel auszuspionieren.


eye home zur Startseite
AnonymerHH 11. Mai 2015

gute namenswahl, ist das die schwester von fappy? ;)

theWhip 11. Mai 2015

... Herr Sigmar Gabriel da hinterfragt hat und ihm im persönlichem Gespräch versichert...

M.P. 11. Mai 2015

Gähn, Artikel von 1999 Da wird Siemens bereits als Ziel von Industriespionage...

SchmuseTigger 11. Mai 2015

Wurde jetzt nicht mehrfach vom BND bestätigt das die Selektoren die in Bad Aibling...

Prinzeumel 11. Mai 2015

xDDDD



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Frankfurt am Main
  2. MediaMarktSaturn IT Solutions, Ingolstadt
  3. bimoso GmbH über ACADEMIC WORK, Hamburg
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Sledgehammer Games

    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

  2. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  3. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  4. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  5. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  6. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  7. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  8. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s

  9. Ultrastar He12

    HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus

  10. Windows 10 Mobile

    Creators Update für Smartphones wird verteilt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarte Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen
  2. Radeon Pro Duo AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips
  3. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

  1. Re: Werden europäische Filme dadurch besser?

    goto10 | 21:25

  2. Re: Maus für Rechtshänder, Frage an die Linkshänder

    AW_lemgo | 21:23

  3. Re: Golem-Redakteur ohne DB-App?

    as (Golem.de) | 21:23

  4. Re: Großartige Idee

    serra.avatar | 21:20

  5. etwas spät dran

    nicoledos | 21:14


  1. 20:59

  2. 18:20

  3. 18:20

  4. 18:05

  5. 17:46

  6. 17:20

  7. 17:01

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel