• IT-Karriere:
  • Services:

Gehackt: Erste Jailbreak-Erfolge beim iPad 3

Kaum ist das iPad 3 mit iOS 5.1 erschienen, da haben Hacker auch schon verschiedene Jailbreak-Methoden gefunden. Es wird also nicht mehr lange dauern, bis unautorisierte Anwendungen wie der Appstore Cydia auf dem Gerät laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Paul Griffin (phoenixdev) Foto eines gehackten iPad 3 mit Cydia
Paul Griffin (phoenixdev) Foto eines gehackten iPad 3 mit Cydia (Bild: Paul Griffin (phoenixdev)/Imgur)

Gleich mehrere Hacker widmen sich einem Jailbreak für das iPad der dritten Generation (iPad 3). Und sie haben drei verschiedene Methoden gefunden, um das mit iOS 5.1 bespielte iPad 3 mit einem Jailbreak zu versehen. Zumindest eine Methode davon soll schon untethered laufen und damit auch einen Geräteneustart überstehen. Cydia und andere von Apple nicht autorisierte Apps könnten damit problemlos genutzt werden - auf Kosten der Gerätegarantie allerdings.

 
Video: Stefan Esser zeigt sein gehacktes iPad 3

Stellenmarkt
  1. Universität Konstanz, Konstanz
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Musclenerd vom Dev-Team hat herausgefunden, dass ein seit vier Monaten auf dem iPad 2 funktionierender Jailbreak auch unter iOS 5.1 noch genutzt werden kann. Allerdings ist einiges an Arbeit nötig, um ihn auch auf dem iPad 3 zu nutzen. Stefan Esser, auch bekannt als i0n1c, hat eine neue Methode gefunden und bereits einen untethered Jailbreak in Arbeit. Esser verriet dazu über Twitter nur: Ich nutze 3 Kernel-Bugs und 3 User-Land-Bugs.

Paul Griffin (phoenixdev) und Grant Paul (chpwn) haben gemeinsam eine dritte Methode gefunden; beide haben bereits mehrere iOS-Apps entwickelt, die über Cydia angeboten werden. Auch hier müssen sich interessierte iPad-3-Besitzer noch etwas gedulden, bis sie den Jailbreak auf eigenes Risiko anwenden werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (bis zu 25% auf das Surface Book 2, Go, Pro 7, Laptop 3, Pro X, Studio 2)
  2. (u. a. Asus Vivobook A705QA (17,3 Zoll) für 449€, Lenovo Chromebook C340 (11,6 Zoll) für 279€)
  3. 239,00€ statt 349,00€ (bei beyerdynamic.de)
  4. (u. a. Samsung GQ55Q90RGTXZG QLED für 1.509€, Samsung UE82RU8009 (82 Zoll, 207 cm) für 1...

Lala Satalin... 19. Mär 2012

Ist nicht so schlimm. Wenn ich das gleiche Kabel direkt an eine USB-Buchse ohne...


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /