Abo
  • IT-Karriere:

Gegen Tesla Roadster 2: Audi baut E-Supersportwagen PB 18 E-Tron

Audi hat einem Pressebericht zufolge bestätigt, den Supersportwagen PB18 E-Tron in einer Kleinserie zu bringen. Damit soll dem Tesla Roadster 2 Konkurrenz gemacht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
PB 18 E-Tron
PB 18 E-Tron (Bild: Audi)

Audi will den im Sommer 2018 präsentierten E-Supersportwagen PB18 E-Tron mit 570 kW Leistung und 800-Volt-Ladesystem nun tatsächlich bauen. Bram Schot, Chef von Audi in den Niederlanden, bestätigte die Auflage einer Kleinserie dem Magazin Auto Week NL. Schot sagte, dass etwa 50 Einheiten des Audi PB18 E-Tron hergestellt würden. Der PB18 E-Tron ist 4,53 Meter lang, 2 Meter breit und nur 1,15 Meter hoch.

Stellenmarkt
  1. E3/DC GmbH, Göttingen
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Einen Zeitplan oder einen Preis gibt es nicht, doch der elektrische Supersportwagen könnte als Konkurrent zum Tesla Roadster 2.0 positioniert werden. Die Studie nutzte drei Elektromotoren - einen vorn und zwei hinten. Letztere sind mittig zwischen den Achsschenkeln positioniert. Die maximale Gesamtleistung liegt bei 500 kW. Das Drehmoment von bis zu 830 Newtonmetern soll eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in kaum mehr als 2 Sekunden ermöglichen.

  • PB 18 e-tron (Bild: Audi)
  • PB 18 e-tron (Bild: Audi)
PB 18 e-tron (Bild: Audi)

Der PB18 E-Tron ist nicht der erste elektrische Supersportwagen Audis. Das Unternehmen verkaufte bereits eine E-Version des Audi R8, der unter dem Namen R8 E-Tron vertrieben wurde. Das Fahrzeug mit zwei Elektromotoren mit insgesamt 340 kW Leistung erreichte 100 km/h in 3,9 Sekunden und sollte eine Reichweite von 450 km aufweisen. Audi lieferte in den zwei Jahren der Produktion jedoch weniger als 100 Einheiten aus und beendete das Programm im Jahr 2016. Das Auto kostete 1 Million Euro.

Der Tesla-Roadster 2 soll 200.000 bis 250.000 US-Dollar kosten und von 0 auf 100 km/h in etwa 2,1 Sekunden beschleunigen. Die Endgeschwindigkeit wird mit mehr als 400 km/h angegeben. Wie lange der 200 kWh-Akku dann durchalte, teilte Tesla zwar nicht mit, doch bei Highway-Geschwindigkeit - also 88 bis 105 km/h - sollten es 960 km sein. Das Fahrzeug wird mit drei Elektromotoren angetrieben, die insgesamt ein Drehmoment von 10.000 Newtonmeter erzielen sollen. Es soll ab 2020 gebaut werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,99€
  2. 13,95€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

multivac 25. Jan 2019

ist doch alles das gleiche P = 2Pi * M * n. 2Pi und n ist constant dann hängt die...

bplhkp 16. Jan 2019

Sportwagen sind 2019. Autos verkauft man über Emotionen. Selbst ein Dacia - das...

SanderK 16. Jan 2019

Ja, es ist alt, aber leider Geil ;-) Habe ihn mal bei Mercedes in der extra Garage gesehen.

ichbinsmalwieder 16. Jan 2019

@Golem: Audi hat nur EINEN Vorstandvorsitzenden, und den natürlich in Deutschland (wo die...

Psy2063 16. Jan 2019

tesla baut aktuell einen Roadster?


Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    •  /