Abo
  • Services:
Anzeige
Demonstration in Köln am 15. Januar 2015
Demonstration in Köln am 15. Januar 2015 (Bild: Wolfgang Rattay/Reuters)

Gegen Pegida: Informatiker und Bitkom für Flüchtlinge und Vielfalt

Demonstration in Köln am 15. Januar 2015
Demonstration in Köln am 15. Januar 2015 (Bild: Wolfgang Rattay/Reuters)

Der Vorstand der Gesellschaft für Informatik setzt sich für die Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland ein. Wissenschaftliche Arbeit lebe von der Zusammensetzung aus unterschiedlichen Nationen. Auch der Bitkom stellte sich gegen Pegida.

Anzeige

Der Vorstand der Gesellschaft für Informatik hat sich für die Zuwanderung qualifizierter Arbeitskräfte und Offenheit für Flüchtlinge in Deutschland ausgesprochen. Das erklärte der Verband am 30. Januar 2015 nach einer Sitzung. "Deutschland profitiert von der Zuwanderung aus dem Ausland auf vielerlei Weise", sagte GI-Präsident Peter Liggesmeyer. "Unsere wissenschaftliche Arbeit an den Hochschulen und Forschungsinstituten lebt davon, dass sich unsere Arbeitsgruppen aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterschiedlicher Nationen zusammensetzen."

Die Informatiker sprachen sich ausdrücklich dafür aus, Menschen in Notsituationen aufzunehmen und zu unterstützen. Von politischen Strömungen und Einzelmeinungen, die diesen Grundsatz moralisch-ethischen Handelns in Frage stellen, distanzierte sich der GI-Vorstand offensichtlich auch mit Blick auf Pegida.

Auch der IT-Industrieverband Bitkom begrüßt die steigende Zahl qualifizierter Zuwanderer. Angesichts des seit Jahren unverändert hohen Fachkräftemangels müssten die Anstrengungen, Deutschland für Hochqualifizierte aus dem Ausland noch attraktiver zu machen, weiter verstärkt werden. Aktuell fehlten in Deutschland 41.000 IT-Spezialisten. Unternehmen, aber auch öffentliche Einrichtungen seien vor allem auf der Suche nach Software-Entwicklern.

"Neben attraktiven Arbeitsplätzen und möglichst unbürokratischen Zuwanderungsregeln müssen sich Interessenten aus dem Ausland hier auch willkommen fühlen. Die derzeit aufgeheizte, lautstarke Bewegung gegen ausländische Mitbürger und Zuwanderer ist nicht nur abstoßend, sie schadet der Wirtschaft", sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.


eye home zur Startseite
bstea 02. Feb 2015

Schau dir Köln an. Dort konnten einige ihr Auto nach einer solchen Demo beschädigt...

SelfEsteem 01. Feb 2015

_Ich_ rudere nicht - Ihr seht Gespenster. Wo sagt Liggesmeyer denn, was Ihr ihm in den...

Blackburn 01. Feb 2015

Im Grunde macht er sich da nur sorgen um das Stadtbild. Plädiert also dafür, Menschen in...

bstea 01. Feb 2015

Es sind keine 40K sondern 5K du hast den Multiplikator vergessen. Nicht alle Stellen...

DrWatson 01. Feb 2015

Das sagt sich so leicht. Dann sendet halt Russland die Waffen, was haben die Flüchtlinge...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Karlsruhe
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt
  3. Dr. August Oetker KG, Bielefeld
  4. KUHN-Baumaschinen Deutschland GmbH, Hohenlinden


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG 65" Super-UHD für 1.799,99€ statt 1.988,90€ im Preisvergleich)
  2. 499€ (Vergleichspreis 619€)
  3. (u. a. 20% Rabatt auf ausgewählte FSP-Netzteile)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  2. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

  3. Linux-Distributionen

    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

  4. Porsche Design

    Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro

  5. Smartphone

    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich

  6. Nahverkehr

    18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn festgenommen

  7. Bundesinnenministerium

    Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro

  8. Linux-Kernel

    Android O filtert Apps großzügig mit Seccomp

  9. Computermuseum Stuttgart

    Als Computer noch ganze Räume füllten

  10. ZX-E

    Zhaoxin entwickelt x86-Chip mit 16-nm-Technik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  2. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

  1. Re: Wieso?

    blariog | 18:42

  2. Re: Dass SÜ funktioniert erklärt warum der...

    Baron Münchhausen. | 18:34

  3. Computermuseen Deutschland

    MrX. | 18:33

  4. Re: Ich liebe Paint...

    Trollifutz | 18:30

  5. Re: warum kann man die RTT nicht mehr messen?

    Andre_af | 18:29


  1. 16:37

  2. 16:20

  3. 15:50

  4. 15:35

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:29

  8. 13:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel