Abo
  • Services:

Gegen Hunger: Pizza-Notrufknopf für den Kühlschrank

Die Lieblingspizza wird künftig per Knopfdruck auf einen Kühlschrankmagneten geliefert. Allerdings gibt es den VIP Fridge Magnet im Moment nur für Kunden eines findigen Pizzeria-Teams in Dubai.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Pizza-Notrufknopf von The Red Tomato Pizza aus Dubai
Der Pizza-Notrufknopf von The Red Tomato Pizza aus Dubai (Bild: The Red Tomato Pizza)

Mit dem VIP Fridge Magnet können hungrige Kunden der Pizzeria The Red Tomato Pizza in Dubai auf Knopfdruck voreingestellte Bestellungen in Auftrag geben. Die Voreinstellung erfolgt über die Website von Red Tomato. Die Pizzeria schickt zur Auftragsbestätigung eine SMS und liefert kurze Zeit später die Pizza. Wurde die Bestellung irrtümlich aufgegeben, kann per SMS-Antwort storniert werden.

 
Video: Red Tomato Pizza stellt den VIP Fridge Magnet vor

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen

Der etwa streicholzschachtelgroße VIP Fridge Magnet ist im Grunde nicht mehr als ein Druckknopf, der auf Kommando über Bluetooth und ein verbundenes Handy eine Bestellung aufgibt. Eine blaue LED informiert, ob der Knopf reagiert hat. Der elektronische Kühlschrankmagnet soll sich derzeit großer Nachfrage erfreuen, mehr als die Pizzeria zu befriedigen vermag - auch im Netz macht die ungewöhnliche Idee die Runde.

  • VIP Fridge Magnet (Bild: The Red Tomato Pizza)
  • VIP Fridge Magnet (Bild: The Red Tomato Pizza)
  • VIP Fridge Magnet (Bild: The Red Tomato Pizza)
VIP Fridge Magnet (Bild: The Red Tomato Pizza)

Der Pizza-Notrufknopf wird - wie sollte es auch anders sein - in einer Pizzaschachtel ausgeliefert und mit einem mitgelieferten Netzteil aufgeladen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€

Bujin 30. Mär 2012

Soweit ich weiß sind Metalloberflächen hygienischer und teurer. Ich denke nicht dass sich...

Siciliano 30. Mär 2012

Wie konnte ich nur?!?! :-))

Trollfeeder 30. Mär 2012

Viel Spass: http://www.engrish.com/

Affenkind 30. Mär 2012

Entweder anrufen und normal bestellen oder über das Internet bestellen oder Dir einen...

dabbes 30. Mär 2012

Ja aus Marketingsicht ein großer Erfolg.


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /