Gegen Facebook und Google: EU-Kommission will Binnenmarkt für Daten

Die Europäische Kommission plant einem Medienbericht zufolge, den IT-Größen aus den USA wie Facebook, Google und Amazon einen digitalen Binnenmarkt für Daten entgegenzustellen. Die Daten sollen offenbar einfacher genutzt und weitergereicht werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Den datenbasierten Geschäftsmodellen von Facebook, Google und anderen will die EU einen Binnenmarkt für Daten entgegensetzen.
Den datenbasierten Geschäftsmodellen von Facebook, Google und anderen will die EU einen Binnenmarkt für Daten entgegensetzen. (Bild: DENIS CHARLET/AFP via Getty Images)

Ein Vorschlag der Europäischen Kommission sieht offenbar vor, eine Art digitalen europäischen Binnenmarkt für Daten zu schaffen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters, die nach eigenen Angaben Einblick in die Pläne erhalten hat. Damit soll wohl auch die Dominanz US-amerikanischer Unternehmen in der IT-Industrie gebrochen werden. Das zielt vor allem auf Facebook, Google oder auch Amazon.

Stellenmarkt
  1. Service Manager Windows Serversysteme (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Dresden, Ingolstadt, Leinfelden-Echterdingen
  2. Webentwickler (m/w/d) eGovernment
    Landratsamt Dachau, Dachau
Detailsuche

Offiziell präsentiert werden soll der Vorschlag dem Bericht zufolge am 19. Februar. Bis dahin könnte das 25 Seiten umfassende Dokument noch überarbeitet werden. Zur Erklärung der Idee heißt es: "Derzeit wird ein Großteil der weltweiten Daten von wenigen großen Tech-Unternehmen gespeichert. Dies ist eine große Schwäche für datengetriebene Unternehmen, die heute auch in Europa auftauchen, wachsen und innovativ sein könnten".

Der Binnenmarkt für Daten soll im Gegensatz dazu auf dem Austausch und der Verfügbarkeit von großen Datensätzen basieren, auf denen dann wiederum Geschäftsmodelle aufbauen könnten. Um dies zu erreichen, ist geplant, neue Regularien zu schaffen, die das Teilen und den Austausch von Daten über die Landesgrenzen der Mitgliedstaaten hinweg vereinfachen. Ebenso soll auf mehr Interoperabilität gesetzt werden, Standards sollen überarbeitet werden. Das gelte unter anderem für "Produktion, Klimawandel, Autoindustrie, Gesundheitswesen, Finanzdienstleistungen, Landwirtschaft und den Energie-Sektor".

Die Daten sollen aber nicht nur aus privaten beziehungsweise kommerziellen Bereichen stammen. Die Kommission will offenbar auch Open-Data-Angebote der öffentlichen Verwaltung stärken. Dazu gehören "Informationen zu Geodaten, Umwelt, Meteorologie, Statistiken und Unternehmensdaten", die dann kostenlos zur Verfügung stehen und genutzt werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Meng Wanzhou: Huawei-Finanzchefin geht Deal mit USA ein
    Meng Wanzhou
    Huawei-Finanzchefin geht Deal mit USA ein

    Nach mehrjährigem Rechtsstreit treten die Huawei-Managerin Meng Wanzhou und zwei in China inhaftierte Kanadier den lang ersehnten Heimweg an.

  2. Wochenrückblick: Unter und über der Oberfläche
    Wochenrückblick
    Unter und über der Oberfläche

    Golem.de-Wochenrückblick Neue Surface-Geräte und iOS-Updates: die Woche im Video.

  3. Automotive Cells Company: Daimler beteiligt sich an Airbus der Batterien
    Automotive Cells Company
    Daimler beteiligt sich an "Airbus der Batterien"

    Um Elektroautos mit Batterien zu versorgen, beteiligt sich neben Stellantis und Totalenergies auch Daimler an der Automotive Cells Company (ACC).

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /