Abo
  • Services:

Gegen Drohnen: US-Marine bewaffnet Schiff mit Laserkanone

Diese Waffe ist vielfältig einsetzbar: Sie kann einem Gegner ein helles Warnsignal senden. Sie kann ihn aber auch in Brand setzen. Ein Schiff der US-Marine verteidigt sich künftig mit Licht.

Artikel veröffentlicht am ,
Laserwaffe Laws: Test im Persischen Golf
Laserwaffe Laws: Test im Persischen Golf (Bild: US Navy)

Mit gebündeltem Licht gegen Drohnen: Die US-Marine hat ein erstes Schiff mit einer Laserwaffe ausgestattet. Das Schiff soll sich damit gegen sogenannte asymmetrische Bedrohungen verteidigen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. BwConsulting GmbH, Berlin, Köln

Das Schiff, die USS Ponce , habe die Laserwaffe bereits seit Ende August dieses Jahres an Bord, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf die US-Marine. Die USS Ponce ist im Persischen Golf im Einsatz

Laserwaffe mit verschiedenen Stufen

Das System, das die Bezeichnung Laser Weapon System, kurz Laws, trägt, ist ein Laser mit einer Leistung von 30 Kilowatt. Der Laser kann in verschiedenen Stärken eingesetzt werden: vom sehr hellen Warnsignal bis zum energiereichen Lichtstrahl, der eine Drohne oder ein Boot in einer Entfernung von 15 Kilometern in Brand setzen kann.

Im Mai 2013 hatte die US-Marine einen Prototyp des Waffensystems an Bord eines Schiffes getestet. Die Laserkanone war dazu mit dem Radar eines Nahbereichsverteidigungssystems gekoppelt. Dann feuerte Laws auf Drohnen und schoss diese ab.

Laws soll sich bewähren

Nach den erfolgreichen Tests hatte die US-Marine Anfang des Jahres angekündigt, Laws auf einem Schiff zu installieren. Das System soll auf der USS Ponce unter realen Bedingungen weiter getestet werden, bevor es dann zu einem normalen Ausrüstungsgegenstand der US-Marine wird.

Die USS Ponce ist ein Amphibious Transport Dock, auch Landing Platform Dock (LDP) genannt, der Austin-Klasse. Das sind Schiffe für die amphibische Kriegsführung. Sie transportieren die Landungsboote und Amphibienfahrzeuge, die für eine Landung benötigt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Football Manager 2018 für 14,49€)
  2. 89,99€ (Vergleichspreis 103,54€)
  3. 138,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 149,90€)
  4. 399€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Extra-Rabatt...

sambache 10. Nov 2017

Stimmt, du must nur 30kW auf weniger als einem mm² kühlen ;-)

p h o s m o 11. Dez 2014

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/us-navy-testet-erstmals-laserkanone-auf-einem...

p h o s m o 11. Dez 2014

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/us-navy-testet-erstmals-laserkanone-auf-einem...

plutoniumsulfat 19. Nov 2014

Erstaunt mich dann doch, wie einfach das zumindest technisch heutzutage ist.

Seoxx 19. Nov 2014

Natürlich ist es billiger, ABER eine Waffe die billiger und wenig wirkungsvoll ist...


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
  2. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  3. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /