Geforce RTX: Nvidia bringt DLSS für Linux-Games

In Kooperation mit Valve wird über Proton künftig DLSS auf Nvidia-RTX-GPUs möglich. Das dürfte die Frameraten in Linux-Games verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux-Gaming wird mit DLSS flüssiger.
Linux-Gaming wird mit DLSS flüssiger. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/Pixabay License)

Auf der eigenen Computex-Keynote hat Nvidia diverse Neuigkeiten angekündigt. So bringt das Unternehmen etwa DLSS und Raytracing für diverse VR-Titel wie No Man's Sky.

Für die Linux-Community könnte vor allem ein Punkt wichtig sein: Nvidia kooperiert mit Valve, um Deep Learning Super Sampling (DLSS) auch für Proton zur Verfügung zu stellen. Mithilfe dieser Engine können diverse Steam-Games, die eigentlich nur auf Windows ausgelegt sind, auch auf Linux-Maschinen ausgeführt werden.

"Linux-Gamer werden die Möglichkeit bekommen, die dedizierten KI-Kerne auf RTX-GPUs zu nutzen, um Bildraten in ihren liebsten Windows-Games zu verbessern", erklärte Nvidia bei der Ankündigung (via Techpowerup). Zunächst soll nur Vulkan im Juni 2021 dafür kompatibel gemacht werden. DirectX wird allerdings im Herbst 2021 folgen.

Linux-Gaming wird weniger nischig

DLSS ist im Prinzip eine Upsampling-Technik, rechnet also intern mit niedrigeren Auflösungen wie 1080p auf Ausgabeauflösung wie 4K und 8K hoch. Dabei wird ein zuvor mit 16K-Referenzmaterial trainiertes Machine-Learning-Modell verwendet, welches Details nachträglich ergänzt und Kanten schärft.

Dadurch sind in Games wie Cyberpunk 2077 höhere Frameraten möglich. Allerdings können gerade bei vielen Partikeleffekten, beispielsweise im genannten Game von CD Project Red, auch Artefakte und Fehler entstehen.

Nvidias Partnerschaft mit Valve zeigt aber vor allem eines: Das Unternehmen sieht die Linux-Spielerschaft nicht mehr unbedingt als vernachlässigbare Nische. Das ist auch Valves Plattform Steam sowie Proton zu verdanken, durch die diverse Triple-A-Titel auf verschiedenen Linux-Distributionen zum Laufen gebracht werden können. Es ist eine stetige Entwicklung zu beobachten, die vor einigen Jahren noch als sehr kleine Nische begonnen hat.

Bis Linux-Gaming mit Proton wirklich allgemein salonfähig wird, dauert es aber noch. Das hat Golem.de etwa bei Cyberpunk 2077 festgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Morons MORONS 03. Jun 2021

Das wird noch Jahre dauern. Die Produktionskapazitäten in den Chip-Fabriken werden auch...

Steffo 03. Jun 2021

Das braucht es sehr wohl, wenn Linux bspw. als Spiele-Plattform relevant sein will. Der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
So funktioniert ChatGPT

Das mächtige Sprachmodell ChatGPT erzeugt Texte, die sich kaum von denen menschlicher Autoren unterscheiden lassen. Wir erklären die Technologie hinter dem Hype.
Ein Deep Dive von Helmut Linde

Künstliche Intelligenz: So funktioniert ChatGPT
Artikel
  1. Streamer: Rocket Beans muss in Kurzarbeit
    Streamer
    Rocket Beans muss in Kurzarbeit

    Der Gaming-Kanal Rocket Beans hat wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit, einige Sendungen entfallen.

  2. i4: BMW lässt sich am Berg nicht updaten
    i4
    BMW lässt sich am Berg nicht updaten

    Die Besitzerin eines BMW i4 hat die Fehlermeldung entdeckt, ihr Parkplatz sei zu steil für ein Update der Bordsoftware.

  3. Volker Wissing: Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau
    Volker Wissing
    Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau

    Für den Güterverkehr sollte vermehrt auf die Bahn gesetzt werden und nicht auf mehr LKW. Für die gebe es eh nicht genug Fahrer, meinen Verbände.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 329€ • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • Lenovo Tab P11 Plus 249€ • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /