Geforce RTX: Nvidia bringt DLSS für Linux-Games

In Kooperation mit Valve wird über Proton künftig DLSS auf Nvidia-RTX-GPUs möglich. Das dürfte die Frameraten in Linux-Games verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux-Gaming wird mit DLSS flüssiger.
Linux-Gaming wird mit DLSS flüssiger. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/Pixabay License)

Auf der eigenen Computex-Keynote hat Nvidia diverse Neuigkeiten angekündigt. So bringt das Unternehmen etwa DLSS und Raytracing für diverse VR-Titel wie No Man's Sky.

Stellenmarkt
  1. BI-Manager (w/m/d)
    VGH Versicherungen, Hannover
  2. Partner & Business Operations Manager (w/m/d) OZG-Umsetzung
    HanseVision GmbH, Hamburg
Detailsuche

Für die Linux-Community könnte vor allem ein Punkt wichtig sein: Nvidia kooperiert mit Valve, um Deep Learning Super Sampling (DLSS) auch für Proton zur Verfügung zu stellen. Mithilfe dieser Engine können diverse Steam-Games, die eigentlich nur auf Windows ausgelegt sind, auch auf Linux-Maschinen ausgeführt werden.

"Linux-Gamer werden die Möglichkeit bekommen, die dedizierten KI-Kerne auf RTX-GPUs zu nutzen, um Bildraten in ihren liebsten Windows-Games zu verbessern", erklärte Nvidia bei der Ankündigung (via Techpowerup). Zunächst soll nur Vulkan im Juni 2021 dafür kompatibel gemacht werden. DirectX wird allerdings im Herbst 2021 folgen.

Linux-Gaming wird weniger nischig

DLSS ist im Prinzip eine Upsampling-Technik, rechnet also intern mit niedrigeren Auflösungen wie 1080p auf Ausgabeauflösung wie 4K und 8K hoch. Dabei wird ein zuvor mit 16K-Referenzmaterial trainiertes Machine-Learning-Modell verwendet, welches Details nachträglich ergänzt und Kanten schärft.

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Dadurch sind in Games wie Cyberpunk 2077 höhere Frameraten möglich. Allerdings können gerade bei vielen Partikeleffekten, beispielsweise im genannten Game von CD Project Red, auch Artefakte und Fehler entstehen.

NVIDIA-Grafikkarten bei Alternate

Nvidias Partnerschaft mit Valve zeigt aber vor allem eines: Das Unternehmen sieht die Linux-Spielerschaft nicht mehr unbedingt als vernachlässigbare Nische. Das ist auch Valves Plattform Steam sowie Proton zu verdanken, durch die diverse Triple-A-Titel auf verschiedenen Linux-Distributionen zum Laufen gebracht werden können. Es ist eine stetige Entwicklung zu beobachten, die vor einigen Jahren noch als sehr kleine Nische begonnen hat.

Bis Linux-Gaming mit Proton wirklich allgemein salonfähig wird, dauert es aber noch. Das hat Golem.de etwa bei Cyberpunk 2077 festgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /