Geforce RTX: Leistungsaufnahme im Leerlauf verringert

Nvidia hat einen neuen Grafiktreiber veröffentlicht, welcher die Geforce RTX sparsamer macht. Bisher benötigen die Turing-Modelle deutlich mehr Energie als die Pascal-Vorgänger. Die vorgenommene Änderung zu Reduktion der Leistungsaufnahme ist allerdings simpler Natur.

Artikel von veröffentlicht am
Nvidia Geforce RTX 2080 (Ti)
Nvidia Geforce RTX 2080 (Ti) (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Der Geforce 411.70 genannten Grafiktreiber für die Geforce RTX 2080 (Ti) reduziert die bisher vergleichsweise hohe Leistungsaufnahme der beiden Karten. Im Test der Geforce RTX fiel vor allem das größere Modell mit gleich 22 Watt negativ auf, aber Nvidia versprach Besserung. Der neue Treiber drosselt den Energiebedarf der Geforce RTX 2080 Ti auf passable 13 Watt und die 14 Watt der Geforce RTX 2080 auf immerhin nur noch 11 Watt. Bei der VP9-Wiedergabe mit Youtube werden beide Grafikkarten ebenfalls ein bisschen sparsamer, mit zwei 4K-Displays hingegen ändert sich wie erwartet nichts.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) - Innovationen und Digitalisierung
    ABG FRANKFURT HOLDING GmbH Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main
  2. Software-Testspezialistin / Software-Testspezialist (m/w/d) mit Schwerpunkt Testmanagement
    Landschaftsverband Rheinland LVR-InfoKom, Köln
Detailsuche

Ein Blick auf die Taktraten der Geforce RTX 2080 (Ti) zeigt dann auch, was Nvidia gemacht hat: Die 310 MHz des Grafikchips waren typisch, die 840 MHz des GDDR6-Videospeichers hoch. Mit dem Geforce 411.70 sind es nun 420 MHz und damit einher geht die Einsparung bei der Leistungsaufnahme. Ein hoher Speichertakt ist eine häufige Ursache für einen hohen Energiebedarf im Leerlauf, gerade bei Displays mit Frequenzen wie 144 Hz war das aber bei früheren Grafikkarten-Generationen erforderlich. Mit zwei 4K60-Monitoren liegen bei den Geforce RTX 2080 (Ti) volle 7 GHz GDDR6-Takt an. Wird er bewusst reduziert, gibt es Bildfehler. Der neue Treiber ändert nichts an der Lüfterdrehzahl im Leerlauf.

Wenn am 17. Oktober 2018 die Geforce RTX 2070 erscheint, sollte diese gleich mit entsprechend niedriger Leistungsaufnahme starten. Die Grafikkarte ist mit 2.304 Shader-Einheiten das vorerst langsamste Turing-Modell und dennoch wahrscheinlich schneller als eine Geforce GTX 1080. Mit 640 Euro in der Founder's Edition ist sie allerdings auch teurer und nur 100 Euro günstiger als eine vermutlich flottere Geforce GTX 1080 Ti.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


plutoniumsulfat 29. Sep 2018

Eben, das sind 1-2% Unterschied. In der Lebensdauer des Rechners bekommst du den...

chapchap 28. Sep 2018

https://de.wikipedia.org/wiki/420_(Cannabis-Kultur)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  2. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  3. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /