Abo
  • Services:

Geforce RTX: Battlefield 5 hat schnelleres Raytracing und DLSS-Glättung

Mit dem neuesten Patch beschleunigen Dice und Nvidia die Berechnung von Raytracing-Reflektionen in Battlefield 5 bei gleicher Optik. Noch mehr Geschwindigkeit bringt Deep Learning Supersampling auf den Geforce RTX, was aber die Bildqualität etwas reduziert.

Ein Bericht von veröffentlicht am
Artwork von Battlefield 5
Artwork von Battlefield 5 (Bild: Dice)

Entwickler Dice hat einen rund 7,5 GByte großen Patch für Battlefield 5 veröffentlicht, welcher neben neuen Inhalten (Lightning Strikes Combined Arms) auch die Technik der PC-Version verbessert. Die Optimierungen sind für Nutzer einer Turing-Grafikkarte wie der Geforce RTX 2080 (Ti) oder der Geforce RTX 2070/2060 gedacht, da Raytracing zügiger berechnet wird und eine zusätzliche Kantenglättungsoption für mehr Leistung sorgt.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Seit dem Erscheinen des Shooters im November 2018 hatte Dice bereits im Dezember ein Update nachgeschoben, das die Geschwindigkeit mit Raytracing drastisch gesteigert hat. Der aktuelle Patch sorgt erneut für höhere Bildraten: Mit einer Geforce RTX 2080 messen wir einen Zuwachs von 10 bis 24 Prozent, abhängig von der Auflösung bei Ultra-Details. Laut Nvidia soll sich an der Optik nichts ändern, unsere Screenshot-Vergleiche belegen dies soweit erkennbar.

  • Core i9-9900K, 16 GByte DDR4-2667, Win10 v1809, Geforce 417.71 (Bild: Golem.de)
Core i9-9900K, 16 GByte DDR4-2667, Win10 v1809, Geforce 417.71 (Bild: Golem.de)

Mit der DLSS-Kantenglättung erhöht sich die Geschwindigkeit um 13 bis 34 Prozent, was ein immenser Zugewinn ist. Bei Deep Learning Supersampling wird intern mit einer niedrigeren Auflösung gerechnet, die Frames werden aber per Inferencing auf den Tensor-Cores auf die native Auflösung hochskaliert; Basis für den trainierten Algorithmus sind Referenz-Bilder. DLSS sieht in Bewegung ähnlich gut aus wie wenn wir per Regler die interne Render-Auflösung so weit reduzieren, bis die gleiche Framerate erreicht wird. Vor allem feine Geometrie kann Deep Learning Supersampling besser rekonstruieren.

DLSS in 1080pDLSS in 1440pDLSS in 4K
Geforce RTX 2080 Tineinneinja
Geforce RTX 2080neinjaja
Geforce RTX 2070jajaja
Geforce RTX 2060jajaja
DLSS-Optionen in Battlefield 5 mit RTX eingeschaltet

Nvidia schränkt die Nutzung vom DLSS allerdings ein: In 1080p werden nur die Geforce RTX 2060/2070 unterstützt, in 1440p zusätzlich noch die RTX 2080 und in 4K dann auch die Geforce RTX 2080 Ti. Andere Auflösungen hat Nvidia nicht trainiert, in 3.440 x 1.440 Pixeln etwa fehlt DLSS. Hilfreich ist die Kantenglättung primär für die Geforce RTX 2060/2070, die ohne DLSS mit Raytracing unter 60 fps fallen. Generell klappt DLSS nur wenn auch Raytracing eingeschaltet ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Mimimimimi 15. Feb 2019 / Themenstart

Wo ist da jetzt der Beleg? Ein Großteil der Spiele ist nicht mal released bisher :) Wo...

Mimimimimi 14. Feb 2019 / Themenstart

Na dann bitte mal den Screenshot auf Radeon7 mit aktiviertem DXR :-) Raytracing bietet...

freddx12 14. Feb 2019 / Themenstart

Es sind sogar unter 1% der User die eine RTX Grafikkarte besitzen. Die Dinger verkaufen...

Hotohori 13. Feb 2019 / Themenstart

Nun, ich mach das unter 4K regelmäßig, dann wird die Auflösung halt runter gedreht damit...

ms (Golem.de) 13. Feb 2019 / Themenstart

Joa, wir sind dran.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Nike Adapt BB ausprobiert

Nikes neue Basketballschuhe Adapt BB schnüren sich automatisch zu, was in unserem Praxistest sehr gut funktioniert.

Nike Adapt BB ausprobiert Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


      •  /