24 GByte helfen in Apps, die 450 Watt kaum

Problematisch ist hierbei, dass sich bei Spielen zumindest noch ruckelige Frametimes messen und abbilden lassen, wenn die Grafikkarte etwa Texturen über den PCIe-Bus anfordern muss. Viele Apps hingegen stürzen schlicht ab, teils fehlt selbst eine Fehlermeldung - dazu gehören Adobe Premiere, Blender und Davinci Resolve.

Stellenmarkt
  1. Senior Software Engineer (m/f/d)
    softgarden e-recruiting gmbh, Saarbrücken
  2. Cloud DevOps Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
Detailsuche

Anders sieht es beim Octane-Render vom Otoy aus, denn hier sich lässt sich der System-RAM als OoC-Memory (Out of Core) konfigurieren und so die Daten dorthin auslagern. Eine Szene mit vier Köpfen, welche knapp 20 GByte belegt, lässt sich mit der Geforce RTX 3090 Ti in gut einer halben Minute berechnen. Die Geforce RTX 3080 Ti braucht über drei Minuten, die Geforce RTX 3080 fast zehn Minuten. Die Radeon RX 6900 XT mit 16 GByte Videospeicher ist mangels Cuda-Unterstützung bei diesem Vergleich außen vor.

  • Ryzen 9 5950X, 64GB, Win10 21H2, Geforce 512.16, Radeon 22.3.2, rBAR on (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 64GB, Win10 21H2, Geforce 512.16, Radeon 22.3.2, rBAR on (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 64GB, Win10 21H2, Geforce 512.16, Radeon 22.3.2, rBAR on (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 64GB, Win10 21H2, Geforce 512.16, Radeon 22.3.2, rBAR on (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 64GB, Win10 21H2, Geforce 512.16, Radeon 22.3.2, rBAR on (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 64GB, Win10 21H2, Geforce 512.16, Radeon 22.3.2, rBAR on (Bild: Golem.de)
Ryzen 9 5950X, 64GB, Win10 21H2, Geforce 512.16, Radeon 22.3.2, rBAR on (Bild: Golem.de)

Wo wir gerade bei Cuda sind: Unabhängig von den 24 GByte hat die Geforce RTX 3090 Ti den Vorteil der RT-Cores, die Raytracing-Berechnungen stärker beschleunigen als die der AMD-Konkurrenz. Wird Optix statt Cuda verwendet, sinkt in Blender die Render-Dauer stärker, als wenn wir den Radeon Pro Render statt des HIP einsetzen.

Spitzen von fast 500 Watt

Überdies gibt es Anwendungsfälle für die Tensor-Cores: Sie finden in Davinci Resolve von Blackmagic eine Verwendung und beschleunigen hier das Color-Grading, eine Zoom- sowie eine Upscaling-Funktion (Superscale 2x/4x) und eine namens Speedwarp für Slow-Motion-Material. Auch in Adobes Lightroom CC Classic (Enhance Details) und in Adobes Premiere Pro (Auto Reframe) werden die Inferencing-Rechenwerke genutzt.

Golem Karrierewelt
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    20.-24.06.2022, virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Weg von den Apps, hin zur Leistungsaufnahme: Im Leerlauf begnügt sich die Geforce RTX 3090 Ti, konkret unsere hier lautlose Amp Extreme Holo von Zotac, mit 17 Watt. Angesichts des RGB-Lichts geht dieser Wert in Ordnung, eine Geforce RTX 3080 Ti als Founder's Edition liegt allerdings bei 13 Watt. Mit einem 4K60-VP9-Youtube-Video messen wir 40 Watt, was ebenfalls etwas mehr als bei der FE ist. Unter 3D-Last sind es satte 460 Watt bei dank ausladendem 3,5-Slot-Kühlsystem akzeptablem Lüftergeräusch, wenngleich Nvidia von 450 Watt spricht; in diesem Bereich arbeitet offenbar die Telemetrie nicht mehr sauber.

  • Die Geforce RTX 3090 Ti wird mit einem 12VHPWR-Adapter ausgeliefert. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Angesichts von 450 Watt ist der auch nötig. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Bei 3D-Last werden bis zu 490 Watt erreicht. (Bild: Golem.de)
Bei 3D-Last werden bis zu 490 Watt erreicht. (Bild: Golem.de)
Nvidia Geforce RTX 3090 Ti zur UVP

Der Adapter von drei 8-Pin-Anschlüssen auf einen 12VHPWR-Stecker arbeitet wie erwartet: Über jedes Kabel werden rund 150 Watt eingespeist, der PEG-Slot bewegt sich zwischen 10 und 15 Watt. In der Spitze protokollieren wir bis zu 490 Watt, wobei mit Equipment samt feinerer Auflösung durchaus höhere Peaks messbar sein dürften. Spannend: Der 12VHPWR ist inkompatibel zum 12P-Micro-Fit bisheriger Founder's Editions, einige 12P-Micro-Fit-Kabel aber funktionieren mit dem 12VHPWR-Anschluss.

Kommen wir zum Resümee!

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die schnellste Rasterization/Raytracing-GrafikkarteGeforce RTX 3090 Ti: Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


ms (Golem.de) 08. Apr 2022 / Themenstart

Die Ti lässt sich ebenfalls übertakten ...

AKWZappelStrom 08. Apr 2022 / Themenstart

Gibt noch ne Menge mehr (Adobe z.B.) und du glaubst du doch nicht ernsthaft, dass Adobe...

Trollversteher 04. Apr 2022 / Themenstart

Wenn Dir Raytracing nicht wichtig ist, solltest Du vielleicht eher nach einer...

ssmurf 31. Mär 2022 / Themenstart

In welchem Zusammenhang steht deine Antwort zu meiner Aussage? Alles was keinen Stern hat...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Star Wars: Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter
    Star Wars
    Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter

    EA hat offiziell den Nachfolger zu Star Wars Jedi Fallen Order angekündigt. Hauptfigur ist erneut Cal Kestis mit seinem Roboterkumpel BD-1.

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /