Der Geforce RTX 3090 auf den Fersen

Für unsere Benchmarks verwenden wir einen Ryzen 9 5950X mit Standardtakt und dem AMD-Chipsatztreiber für das Ryzen-High-Performance-Profil. Er wird mit 32 GByte DDR4-3200-CL14 auf einem X570-Board samt PCIe Gen4 kombiniert, rBAR ist eingeschaltet. Als Netzteil kommt ein sehr effizientes Seasonic Prime TX mit 1.000 Watt zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. IT Business Partner (m/f/d)
    DS Smith Paper Deutschland GmbH, Aschaffenburg (Home-Office)
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Wagon Automotive Nagold GmbH, Nagold
Detailsuche

Alle Anwendungen und Spiele sowie Windows 10 20H2 x64 liegen auf einer Corsair MP600 mit 2 TByte, einer der schnellsten verfügbaren NVMe-SSDs. Als Grafiktreiber nutzen wir den Geforce 466.54 von Nvidia und die Radeon Software 21.5.2 von AMD. Wir setzen auf CapframeX, um Framerate/Frametimes zu messen.

Um die Benchmarks besser auf einen Blick einschätzen zu können, haben wir alle Titel samt verwendeter Engine alphabetisch aufgelistet. Die einzelnen Werte mit durchschnittlicher Bildrate und 1-Prozent-Perzentil finden sich in der Galerie, absteigend von 2160p über 1440p bis hin zu 1080p.

Getestete Rasterization-Spiele

  • Assassin's Creed Valhalla (Anvil Next 2.0)
  • Call of Duty Black Ops Cold War (IW Engine 5)
  • Crysis Remastered (Cry Engine 5)
  • Cyberpunk 2077 (Red Engine R6)
  • Doom Eternal (id Tech 7)
  • Gears 5 Hivebusters (Unreal Engine 4)
  • Flight Simulator (Asobo Engine)
  • Red Dead Redemption 2 (RAGE)

  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)
Ryzen 9 5950X, 32GB DDR4, Win10 20H2, Geforce 466.54, Radeon 21.5.2 (Bild: Golem.de)

Die Geforce RTX 3080 Ti schiebt sich wie erwartet in die vergleichsweise kleine Lücke zwischen der Geforce RTX 3090 und der Geforce RTX 3080: Im Vergleich zu Letzterer messen wir in 4K einen Vorsprung von 9 Prozent, die Geforce RTX 3090 bleibt 4 Prozent in Front. In niedrigeren Auflösungen schrumpfen die Abstände zumeist etwas, da hier anteilig die CPU limitiert. Gegen AMDs Radeon RX 6900 XT erreicht die Geforce RTX 3080 Ti nahezu ein Patt, je nach Spiel ist mal die eine und mal die andere Karte flotter.

NVIDIA-Grafikkarten bei Alternate

Einen Unterschied zwischen den 10 GByte der Geforce RTX 3080 und den 12 GByte der Geforce RTX 3080 Ti können wir selbst bei den Perzentil-Werten nicht erkennen; die 24 GByte der Geforce RTX 3090 bringen zumindest in 4K in unserem Parcours ebenfalls keinen messbaren Vorteil.

Spaßeshalber haben wir daher das speicherhungrige Wolfenstein Youngblood mit "Mein Leben!"-Preset und Bild-Streaming auf Extrem-Stufe in 4K gestartet: Selbst hier werden auf der Geforce RTX 3080 Ti nur gut 9 GByte genutzt, folgerichtig bricht auch die Performance der Geforce RTX 3080 nicht ein - das ist erst in 5K der Fall.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Geforce RTX 3080 Ti im Test: Nvidias Ti-tan mit halbem SpeicherRaytracing, Lautheit, Leistungsaufnahme 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Anti-Virus
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

ms (Golem.de) 11. Jun 2021 / Themenstart

Die Karte mit doppeltem Speicher - also 24GB - gibt's schon, die heißt Geforce RTX...

Eisklaue 04. Jun 2021 / Themenstart

War bei Nvidia direkt auch nicht anders. Hieß ja laut Nvidia das sie ab 15:00Uhr verkauft...

Myxin 03. Jun 2021 / Themenstart

Hab auch noch eine 1070. :-)

Dwalinn 03. Jun 2021 / Themenstart

Aber im Q4 kamen die Karten doch erst auf dem Markt und gerade anfangs hatten ja auch ein...

Muhaha 03. Jun 2021 / Themenstart

Der Kunde kauft bei diesen Preisen auch nicht. Aus der Erfahrung anderer Hypes mit...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /