Geforce RTX 3080 im Test: Doppelte Leistung zum gleichen Preis

Nvidia hat mit der Geforce RTX 3080 die (Raytracing)-Grafikkarte abgeliefert, wie sie sich viele schon vor zwei Jahren erhofft hatten.

Ein Test von veröffentlicht am
Geforce RTX 3080
Geforce RTX 3080 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Wenn Nvidia-Chef Jensen Huang eines kann, dann sind es markige Ankündigungen: Im Livestream zur Vorstellung der Geforce RTX 3000 sprach er von der doppelten Energie-Effizienz und zeigte Benchmarks, in denen eine Geforce RTX 3080 doppelt so schnell war wie eine Geforce RTX 2080 - bei gleichem Preis übrigens. Und Jensen hat tatsächlich weitestgehend nicht zu viel versprochen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080
Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080

50 Jahre alte Entscheidungen beeinflussen heutige Prozessoren - selbst Apples ARM-Prozessoren können sich dem nicht entziehen.
Von Johannes Hiltscher


Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
Von Harald Büring


High Purity in der Produktion: "Wir können Prozesse"
High Purity in der Produktion: "Wir können Prozesse"

Ob Autos, Medizin oder Halbleiter: Die Reinhaltung bis in den Nanobereich wird immer wichtiger. Das stellt hohe Anforderungen an eine digitale Prozesslenkung und sorgt für volle Auftragsbücher bei der europäischen Reinigungsindustrie.
Ein Bericht von Detlev Prutz


    •  /