Geforce RTX 3080 im Test: Doppelte Leistung zum gleichen Preis

Nvidia hat mit der Geforce RTX 3080 die (Raytracing)-Grafikkarte abgeliefert, wie sie sich viele schon vor zwei Jahren erhofft hatten.

Ein Test von veröffentlicht am
Geforce RTX 3080
Geforce RTX 3080 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Wenn Nvidia-Chef Jensen Huang eines kann, dann sind es markige Ankündigungen: Im Livestream zur Vorstellung der Geforce RTX 3000 sprach er von der doppelten Energie-Effizienz und zeigte Benchmarks, in denen eine Geforce RTX 3080 doppelt so schnell war wie eine Geforce RTX 2080 - bei gleichem Preis übrigens. Und Jensen hat tatsächlich weitestgehend nicht zu viel versprochen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!
Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!

Warum man die Operationalisierung einer Plattform nicht zu sehr aufblasen sollte, man durch Silodenken aber viel anfälliger für Ausfälle wird.
Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann


Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!
Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!

Patches für Open-Source-Projekte per E-Mail zu schicken, scheint umständlich und aus der Zeit gefallen, hat aber einige Vorteile.
Von Garrit Franke


Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
Von Michael Bröde


    •  /