DLSS plus Raytracing getestet

Das Testsystem ist identisch, da wir die Rasterization-Werte ohnehin für den regulären Parcours verwenden. Auch in diesem Fall gibt es vorab eine alphabetische Liste aller Spiele, außerdem eine Tabelle mit den durchschnittlichen Leistungszuwächsen und schlussendlich die Galerie mit den eigentlichen Benchmarks von 2160p über 1440p bis 1080p.

Stellenmarkt
  1. IT Manager / Digitalisierungsarchitekt (m/w/d)
    Siedlungswerk GmbH, Stuttgart
  2. IT Software Developer (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz
Detailsuche

Wir haben uns für Titel entschieden, welche Raytracing integrieren und überdies den Rekonstruktionsfilter DLSS 2.0 (Deep Learning Super Sampling) verwenden. Das ist KI-gestütztes Upsampling, das auf den Tensor-Cores läuft. Ein neuronales Netz wird mit extrem hochauflösendem 16K-Referenzmaterial (Ground Truth) trainiert, so dass die GPU niedrigere Auflösungen wie 1080p auf 4K hochrechnen kann. Zudem werden vorherige Frames integriert, so dass effektiv temporales Supersampling betrieben wird.

Falls möglich, haben wir Quality-DLSS für eine bessere Bildqualität bei leicht niedriger Framerate ausgewählt. Bei Metro Exodus klappt das aufgrund des älteren DLSS 1.0 nicht, selbiges gilt für Minecraft RTX (Test), da hier die DLSS-Stufe fix von der Render-Auflösung abhängt: Je höher die Output-Pixelmenge, desto niedriger die relative Input-Pixelmenge. Dennoch sieht DLSS gut bis sehr gut aus und produziert kaum Artefakte.

Getestete DLSS/Raytracing-Spiele

  • Control (Northlight Engine)
  • Metro Exodus (4A Engine)
  • Minecraft RTX (Render Dragon Engine)
  • Wolfenstein Youngblood (id Tech 6)

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Während Control, Metro Exodus und Wolfenstein Youngblood das Raytracing nur für Teilaspekte wie Globale Belichtung, Schatten, Reflexionen oder Umgebungslichtverdeckung implementieren, wird Minecraft RTX komplett per Pathtracing realisiert. Der Leistungseinbruch durch Raytracing ist daher signifikant höher, die Grafikqualität wird allerdings auch auf ein völlig anderes Level gehoben.

Generell fällt auf, dass die Geforce RTX 3080 mit Raytracing im Mittel einen größeren Abstand zur Geforce RTX 2080 erreicht als mit reiner Rasterization-Grafik. In 1440p und 1080p kommt hier die höhere FP32-Leistung zum Entrauschen ebenso zu Geltung wie parallele Compute/Raytracing-Berechnungen und die verbesserten RT-Cores. In 4K werden die 8 GByte Videospeicher der Geforce RTX 2080 teils zum Verhängnis, da die Daten für Raytracing mehr Platz benötigen.

RTX 3080 vs RTX 2080 TiRTX 3080 vs RTX 2080
2160p mit Raytracing+42%+118%
1440p mit Raytracing+38%+85%
1080p mit Raytracing+34%+71%
2160p mit Raytracing + DLSS+40%+76%
1440p mit Raytracing + DLSS+28%+52%
1080p mit Raytracing + DLSS+16%+37%
Performance-Überblick zur Geforce RTX 3080 (DLSS/Raytracing-Spiele)
  • Ryzen 9 3900XT (12C/24T), 2x 16GB DDR4-3600-CL16, Seasonic Prime TX 1000W, Windows 10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.8.3 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT (12C/24T), 2x 16GB DDR4-3600-CL16, Seasonic Prime TX 1000W, Windows 10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.8.3 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT (12C/24T), 2x 16GB DDR4-3600-CL16, Seasonic Prime TX 1000W, Windows 10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.8.3 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT (12C/24T), 2x 16GB DDR4-3600-CL16, Seasonic Prime TX 1000W, Windows 10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.8.3 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT (12C/24T), 2x 16GB DDR4-3600-CL16, Seasonic Prime TX 1000W, Windows 10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.8.3 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT (12C/24T), 2x 16GB DDR4-3600-CL16, Seasonic Prime TX 1000W, Windows 10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.8.3 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT (12C/24T), 2x 16GB DDR4-3600-CL16, Seasonic Prime TX 1000W, Windows 10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.8.3 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT (12C/24T), 2x 16GB DDR4-3600-CL16, Seasonic Prime TX 1000W, Windows 10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.8.3 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT (12C/24T), 2x 16GB DDR4-3600-CL16, Seasonic Prime TX 1000W, Windows 10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.8.3 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT (12C/24T), 2x 16GB DDR4-3600-CL16, Seasonic Prime TX 1000W, Windows 10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.8.3 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT (12C/24T), 2x 16GB DDR4-3600-CL16, Seasonic Prime TX 1000W, Windows 10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.8.3 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT (12C/24T), 2x 16GB DDR4-3600-CL16, Seasonic Prime TX 1000W, Windows 10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.8.3 (Bild: Golem.de)
Ryzen 9 3900XT (12C/24T), 2x 16GB DDR4-3600-CL16, Seasonic Prime TX 1000W, Windows 10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.8.3 (Bild: Golem.de)

Mit DLSS steigt die absolute Framerate deutlich an, die Bildqualität ist verglichen zur nativen Auflösung dennoch weitestgehend gleichwertig. Vermutlich weil mit DLSS das CPU-Limit näher kommt, sinkt trotz höherer Tensor-Core-Performance der Abstand der Geforce RTX 3080 zur Geforce RTX 2080. Ungeachtet dessen bedeutet das, dass die Geforce RTX 3080 mit Raytracing plus DLSS zumeist mehr Bilder pro Sekunde erreicht als die Geforce RTX 2080 mit Rasterization.

ZOTAC Gaming GeForce RTX 3080 Trinity

Wichtig ist an dieser Stelle noch zu sagen, dass DLSS nicht auf Raytracing-Spiele beschränkt ist. Titel wie Death Stranding oder F1 2020 nutzen DLSS rein zur Leistungsverbesserung. Andererseits gibt es Spiele wie Call of Duty Modern Warfare, Quake 2 RTX oder World of Warcraft Shadowlands, die Raytracing aber kein DLSS aufweisen.

Hinsichtlich der Performance überzeugt die Geforce RTX 3080 also, aber wie sieht es bei er Leistungsaufnahme aus?

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Bei Raster-Grafik unschlagbarEffizient, aber viel Energie 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


ms (Golem.de) 27. Sep 2020

Siehe hier ;-) https://www.golem.de/news/geforce-rtx-3090-im-test-titan-power-mit-geforce...

Clown 25. Sep 2020

Die Doku spricht von allokiertem Speicher, nicht von tatsächlich genutzen Speicher...

Clown 21. Sep 2020

Gegeben Du hast ein durchschnittliches System ohne ein Dutzend Laufwerke, drölfzig LED...

Typhlosion 18. Sep 2020

+ <3

JohnWickzer 18. Sep 2020

Für mich wirds im Januar ein Ryzen9 Zen3 12Core mit 570 Board, 32GB 3600 DDR4 und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /