Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.

Ein Test von veröffentlicht am
Die RTX 3060 Ti ist bis auf die Farbe identisch zur RTX 3070.
Die RTX 3060 Ti ist bis auf die Farbe identisch zur RTX 3070. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die 60er-Modelle sind seit Jahren die Grafikkarten in Nvidias Portfolio, die sich großer Beliebtheit erfreuen: Die Geforce GTX 1060 ist laut Steam der am meisten genutzte Pixelbeschleuniger, die Geforce GTX 1660 Ti sowie die RTX 2060 sind ebenfalls populär und die Geforce RTX 2060 Super bei Mindfactory gefragt.

Inhalt:
  1. Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte
  2. Deutlich schneller als RX 5700 XT
  3. Verfügbarkeit und Fazit

Genau hier setzt die Geforce RTX 3060 Ti an: Prinzipiell geht Nvidia so vor wie schon bei der Geforce RTX 3070 und der Geforce RTX 2060 Super, weshalb sich auch die Geforce RTX 3060 Ti bei gegebener Verfügbarkeit durch ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis auszeichnen würde. Unseren Informationen zufolge sind mehr Karten als bei der Geforce RTX 3070 vorhanden, allerdings dürfte auch die Nachfrage höher ausfallen.

Weil Nvidia bei den Geforce RTX 3000 die einzelnen Modelle intern verglichen zu vorherigen Generationen um eine Leistungsklasse hochgestuft hat, basiert die Geforce RTX 3060 Ti nicht auf dem GA106-Chip, sondern auf dem GA104-Chip. Schon die Geforce RTX 3070 verwendet eine beschnittene Variante, bei der Geforce RTX 3060 Ti sind weitere Funktionseinheiten reduziert.

RTX 3090RTX 3080 TiRTX 3080RTX 3070 TiRTX 3070RTX 3060 TiRTX 3060
ChipGA102-300-A1 (teilaktiviert)GA102-225-A1 (teilaktiviert)GA102-200-KD-A1 (teilaktiviert)GA104-400-A1 (Vollausbau)GA104-300-A1 (teilaktiviert)GA104-200-A1 (teilaktiviert)GA106-300-A1 (teilaktiviert)
FP32-ALUs 10.496 (82 SMs, 7 GPCs)10.240 (80 SMs, 7 GPCs)8.704 (68 SMs, 6 GPCs)6.144 (48 SMs, 6 GPCs)5.888 (46 SMs, 6 GPCs)4.864 (38 SMs, 5 GPCs)3.584 (28 SMs, 3 GPCs)
TMUs328320272192184152112
RT-Cores v282806848463828
Tensor-Cores v3328320272192184152112
Basis/Boost-Takt1.400/1.700 MHz1.365/1.665 MHz1.440/1.710 MHz1.575/1.770 MHz1.500/1.730 MHz1.410/1.665 MHz1.320/1.777 MHz
Videospeicher24 GByte GDDR6X12 GByte GDDR6X10 GByte GDDR6X8 GByte GDDR6X8 GByte GDDR68 GByte GDDR612 GByte GDDR6
Geschwindigkeit19,5 GBit/s19 GBit/s19 GBit/s19 GBit/s14 GBit/s14 GBit/s15 GBit/s
Interface384 Bit 384 Bit 320 Bit256 Bit256 Bit256 Bit192 Bit
Bandbreite936 GByte/s912 GByte/s760 GByte/s608 GByte/s448 GByte/s448 GByte/s360 GByte/s
ROPs1121129696968048
Board-Power350 Watt350 Watt320 Watt290 Watt220 Watt200 Watt170 Watt
Stromanschluss1x Mini-12P1x Mini-12P1x Mini-12P1x Mini-12P1x Mini-12P1x Mini-12P1x 8P
NV-Linkjaneinneinneinneinneinnein
Launch-Preis1.550 Euro (1.500 US-Dollar)1.200 Euro (1.200 US-Dollar)720 Euro (700 US-Dollar)620 Euro (600 US-Dollar)520 Euro (500 US-Dollar)420 Euro (400 US-Dollar)330 Euro (330 US-Dollar)
Spezifikationen der Geforce RTX 3000 (Ampere)

Alle Nvidia-Grafikchips bestehen aus multiplen GPCs (Graphics Processor Clusters), die wiederum einige TPCs (Texture Processing Clusters) und auch die eigentlichen SMs (Shader Multiprocessors) mit den Shader-ALUs umfassen. Seit Ampere bestimmen die GPCs allerdings auch, wie viele Raster-Endstufen vorhanden sind, weshalb die Geforce RTX 3060 Ti nur 80 statt 96 ROPs aufweist - das reduziert die Pixelfüllrate. Relevant ist diese für MSAA oder Shadowmaps, in heutigen Spielen limitiert sie allerdings selten.

NVIDIA-Grafikkarten bei Alternate
Stellenmarkt
  1. Senior Berater Informationssicherheit (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Koblenz
  2. Leitung IT-Infrastruktur und Basisdienste / Rechenzentrum (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
Detailsuche

Hinsichtlich der Ampere-Technik macht die Geforce RTX 3060 Ti grundlegend nichts anders als die Geforce RTX 3090/3080/3070: Die überarbeiteten Shader-Einheiten können optional zwei FP32-Befehle pro Takt ausführen, die RT-Cores für Raytracing und die Tensor-Cores für maschinelles Lernen wurden zudem kräftig überarbeitet.

Schauen wir uns an, wie sich die Geforce RTX 3060 Ti schlägt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Deutlich schneller als RX 5700 XT 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Nvidia und Colorful: Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten
    Nvidia und Colorful
    Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten

    Colorful und Nvidia eröffnen bald ein Grafikkarten-Museum. Zu sehen sind Seltenheiten wie die erste Dual-GPU von ATI und die Geforce 256.

  2. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

ImBackAlive 04. Dez 2020

Wobei man dazu sagen muss, dass das nur bedingt etwas mit der knappen Lieferbarkeit...

Neuro-Chef 03. Dez 2020

Alles richtig, aber zwischen 150 und 300¤ hat man weniger Optionen als früher, das lässt...

rubberduck09 02. Dez 2020

Sonst ist das Finanzamt doch auch nicht zimperlich zum Nachteil des Bürgers zu...

yumiko 02. Dez 2020

Ich denke beides ist realitisch - AMD macht ja vor was iGPUs leisten können. In der...

yumiko 02. Dez 2020

AMD? Also die 5700xt hat man vor der Vorweihnachtszeit für 300¤ bekommen (Powercolor...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /