• IT-Karriere:
  • Services:

Geforce RTX 3060: Crypto-Mining-Drossel bereits hinfällig

Nvidia selbst hat die Software geliefert, um die reduzierte Ethereum-Hashrate bei zumindest einer einzelnen Geforce RTX 3060 aufzuheben.

Artikel veröffentlicht am ,
Geforce RTX 3060 mit einer Hashrate von 48 MH/s
Geforce RTX 3060 mit einer Hashrate von 48 MH/s (Bild: Guru3D-Forum)

Keine drei Wochen nach der Veröffentlichung der Geforce RTX 3060 (Test) ist die von Nvidia vorgenommene Crypto-Mining-Drossel schon Geschichte: Es reicht, den eigentlich für Nvidia gedachten Geforce-Treiber 470.05 für die Karte zu installieren und schon steigt die Hashrate beim Schürfen von Ethereum auf fast 50 MH/s.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen a.d. Donau
  2. Meibes System-Technik GmbH, Gerichshain

Noch im Februar 2021 hatte Nvidia erklärt, dass die eingebaute Sperre einen Handshake aus Chip, Firmware sowie Treiber benötige und damit nicht hackbar sei. Offenbar reicht es aber bereits, wenn ein Glied der Kette ausfällt - das zeigen unter anderem Computerbase und Hardwareluxx.

So ganz trivial scheint das Thema aber doch nicht zu sein, denn sobald eine zweite Geforce RTX 3060 ins System gesteckt wird, greift die Bremse wieder. Ob Nvidia beispielsweise eine Display-Erkennung eingebaut hat, die erkennt, wenn eine Grafikkarte nur rechnet anstatt ein Signal auszugeben, bleibt vorerst offen.

Weil in Mining-Farmen allerdings eine Vielzahl an Karten gekoppelt werden, dürfte die Crypto-Mining-Drossel dort noch effektiv das Schürfen von Ethereum verhindern. Bei anderen Währungen greift Nvidias Hashrate-Drossel ohnehin nicht, die wenigsten sind aber so profitabel wie Ethereum. Bitcoin etwa wird nur noch mit speziellen ASIC-Systemen statt mit CPUs oder GPUs geschürft.

Um zu verhindern, dass Betreibende von Mining-Farmen große Mengen an Geforce-Karten kaufen, hat Nvidia vor einigen Wochen die Cryptocurrency Mining Processors (CMP HX) vorgestellt. Zwei davon sind mittlerweile verfügbar: Aus den Device-IDs geht hervor, dass das 30HX-Modell auf einem TU116-Chip basiert und der 40HX-Ableger auf einem TU106, beides also ältere Turing-Grafikchips.

NVIDIA-Grafikkarten bei Alternate

Die Sammelklage, welche Nvidia vorwarf, 2017 und 2018 die eigenen Shareholder beim Umsatz mit GPUs für Mining-Farmen getäuscht zu haben, hat der Hersteller gewonnen. Dem Gericht zufolge konnte die Anklage dies schlicht nicht hinreichend beweisen, da keine entsprechenden Zahlen den Vorwurf belegen.

Nachtrag vom 22. März 2021, 12:45 Uhr

Wie Hardwareluxx bestätigt, reicht ein HDMI-Dummy aus, um die Mining-Drossel der Geforce RTX 3060 auszuhebeln. Allerdings sind acht PCIe-Lanes notwendig, bei einer x1- oder x2-Anbindung wie in Mining-Boards greift die Sperre wieder.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,49€
  2. 8,99€

Lacrimula 16. Mär 2021 / Themenstart

Willst du ernsthaft privates Zocken mit dem Betreiben riesiger Hallen, wo tausende...

AllDayPiano 16. Mär 2021 / Themenstart

Fork ist immer schnell gesagt. Den Fork muss dann auch jemand nutzen.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /