So flott wie eine RTX 2070

Für unsere Benchmarks verwenden wir einen Ryzen 9 3900XT mit Standardtakt und dem AMD-Chipsatztreiber für das Ryzen-High-Performance-Profil; er wird mit 32 GByte DDR4-3200-CL14 auf einem X570-Board samt PCIe Gen4 kombiniert. Als Netzteil kommt ein sehr effizientes Seasonic Prime TX mit 1.000 Watt zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker / Systemadministrator (m/w/d)
    Detlef Hegemann Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH, Bremen
  2. Inhouse SAP FI/CO-Berater (m/w/d)
    Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
Detailsuche

Alle Anwendungen und Spiele sowie Windows 10 x64 v2004 liegen auf einer Corsair MP600 mit 2 TByte, einer der schnellsten derzeit verfügbaren NVMe-SSDs. Als Grafiktreiber nutzen wir den Geforce 461.64 von Nvidia und die Radeon Software 20.11.2 von AMD. Wir setzen auf CapframeX, um Framerate/Frametimes zu messen.

Getestete Rasterization-Spiele

  • Borderlands 3 (Unreal Engine 4)
  • Control (Northlight Engine)
  • Doom Eternal (id Tech 7)
  • Flight Simulator (Asobo Engine)
  • Horizon Zero Dawn (Decima Engine)
  • Hunt Showdown (Cry Engine)
  • Metro Exodus (4A Engine)
  • Red Dead Redemption 2 (RAGE)
  • The Witcher 3 (Red Engine)
  • Wolfenstein Youngblood (id Tech 6)

  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)
Ryzen 9 3900XT, 32 GByte DDR4-3200-CL14, Windows 10 v2004, Geforce 461.64, Radeon Software 20.11.2 (Bild: Golem.de)

Bei Raster-Titeln schiebt sich die Geforce RTX 3060 im Mittel ein bisschen vor die Geforce RTX 2070 von 2018 - die hatte zum Launch deutlich über 500 Euro gekostet. Verglichen mit AMDs Aufgebot entspricht die Performance der Geforce RTX 3060 ungefähr der Radeon RX 5700 XT, die Nvidia-Karte ist durchschnittlich allerdings ein paar Prozent flotter. Wer von einer Geforce GTX 1060 aufrüstet, erhält in etwa die doppelte Bildrate - in einigen Fällen auch deutlich mehr, wenn die 6 GByte der Vorvorgängerin nicht ausreichen.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Vor allem aber beherrscht die Geforce RTX 3060 anders als die Geforce GTX 1060 auch hardwarebeschleunigtes Raytracing und den Rekonstruktionsfilter DLSS (Deep Learning Super Sampling). Anders als bei der Geforce RTX 2060 ist Raytracing bei der Geforce RTX 3060 häufiger sinnvoll nutzbar, wie unsere Benchmarks zeigen.

Geforce RTX 3060

Das Testsystem ist identisch, da wir die Rasterization-Werte ohnehin für den regulären Parcours verwenden. Wir haben uns für Titel entschieden, welche Raytracing integrieren und den zugleich DLSS verwenden - das hebt die Performance meist derart an, dass die zusätzliche Grafiklast die Framerate kaum drückt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Geforce RTX 3060 (12GB) im Test: Der Preisleistungskracher - eigentlichDLSS, Raytracing, Videospeicher, rBAR 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


AllDayPiano 02. Mär 2021

Warte mal, bis Du 30-40 Gebäude hast ^^

Achranon 01. Mär 2021

Ich kann zumindest sagen das viele PC Spiele an der 8 GB Grenze "rumkrebsen". Bei No Man...

Achranon 01. Mär 2021

Die dann noch weniger verfügbar ist weil in 5 nm noch weniger Firmen produzieren können...

Spiritogre 01. Mär 2021

Ich habe eine 1070TI und denke, die wird wohl tatsächlich für mein aktuelles Full HD...

quineloe 28. Feb 2021

Du fragst ernsthaft was der Endkunde davon hat, etwas zum MSRP kaufen zu können statt des...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /