• IT-Karriere:
  • Services:

Fazit und Verfügbarkeit

MSI verkauft die Geforce RTX 2070 Armor für 520 Euro, derzeit ist sie bei einigen Händlern allerdings nur für 540 Euro lieferbar. Eine übertaktete und etwas langsamere Geforce GTX 1080 kostet kaum weniger, zudem handelt es sich um Modelle im Abverkauf. Die Geforce RTX 2070 ROG Strix Gaming OC bietet Asus für teurere 700 Euro, die Verfügbarkeit war zum Testzeitpunkt gegeben.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück,Markt
  2. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim

Während die Geforce RTX 2080 Ti mit über 1.200 Euro eine Nische anspricht und selbst die Geforce RTX 2080 mit 850 Euro aufwärts sehr teuer ist, bewegt sich die Geforce RTX 2070 mit Preisen ab gut 500 Euro in einem Bereich, in welchem mehr Käufer zugreifen. Die mit Standardtakt laufende Geforce RTX 2070 Armor von MSI liefert eine Geschwindigkeit, die etwa auf dem Niveau einer übertakteten Geforce GTX 1080 angesiedelt ist - das Preis-Leistungs-Verhältnis der Karten ähnelt sich.

Die Geforce Geforce RTX 2070 ROG Strix Gaming OC von Asus rechnet etwa 4 Prozent flotter als MSIs Armor, liegt aber preislich mit 700 Euro deutlich darüber. Für 50 Euro mehr gibt es schon eine neue und klar schnellere Geforce RTX 2080 mit guter Kühlung, allerdings haben solche Karten weniger Ausstattung. Die Strix weist Merkmale wie Spannungsmesspunkte, Lüfteranschlüsse und ein Dual-BIOS auf, was durchaus seinen Reiz hat. Und auch wenn die Armor-Karte schon sehr leise ist, das Asus-Modell hat schlicht mehr Reserven für Silent-Freunde, ohne dass es ins Temperatur-Target läuft.

Für Einstiegspreise unter 550 Euro sind entsprechende Geforce RTX 2070 auf jeden Fall einen Blick wert, gerade weil die Geforce GTX 1080 bald vom Markt verschwinden dürfte. Neben einer ähnlichen Leistung haben die RTX-Karten überdies Raytracing- und DLSS-Unterstützung, wenngleich sich beide Funktionen abseits von Techdemos noch nicht ausprobieren lassen. Dennoch: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Schneller als eine GTX 1080
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe Festplatten und SSDs günstiger, Apple generalüberholt reduziert)
  2. 166,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Asus ROG Strix B450-F Gaming-Mainboard für 98,95€)
  4. 69,99€ (Bestpreis!)

Arsenal 16. Nov 2018

Scherzkeks, Freesync heißt so, weil es ein offener Standard ist, der ohne Abgaben...

Quantium40 06. Nov 2018

Bei CPUs wird gerade gebinnt. Egal, ob es jetzt ein Intel i3, i5, i7, i9 oder ein AMD...

freddx12 06. Nov 2018

Wenn du mit einer blowerkarte zufrieden bist dann gibts ne gtx 1080 schon für 412¤ neu.

actionjaxor 06. Nov 2018

Captain Obvious, bist du es? Wer von 1080 auf ne RTX wechselt, hat entweder zu viel...

waldschote 31. Okt 2018

Die Erfahrungen sind sehr gemischt. Hab sowohl mit ATI/AMD als auch nVidia Probleme...


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
    •  /